nochmal Kliniktasche, angst was zu vergessen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jessy4711 06.09.06 - 17:07 Uhr

so hab nun eingepackt:

2 große Handtücher, 2 kleine Handtücher, 2 Waschlappen,
eine Jogginghose, eine Umstandshose, 4 Oberteile zum AUfknöpfen wegen Stillen, 2 Schlafanzüge, Socken, Badelatschen, Bademantel, ein Shirt für die Geburt, Stammbuch und meine Geburtsurkunde, Stilleinlagen.

In die Kulturtasche: Deo, Zahnbürste, Creme, taschentücher, Duschgel und Shampoo

Stillbhs muß ich noch waschen, hausschuhe trag ich ja noch daheim, Slips noch kaufen, Bürste nutze ich ja auch noch, Stilltee muß ich auch noch kaufen und große Binden.

Für Krümel is auch eine Tasche gepackt mit Sachen zum Anziehen wenn es nach hause geht und eine Kuscheldecke liegt auch parat, Maxis Cosi steht auch bereit, so daß der Papa das dann alles am Abholtag nur mitbringen muß.




Fehlt noch was???????????????


Jessy und Babyboy 35+2

Beitrag von lisanne 06.09.06 - 17:15 Uhr

Hört sich schon ziemlich vollständig an. Ich werde auch noch mein Stillkissen und meine Lieblingsmusik auf CD mitnehmen (für die Geburt).
Aber wenn du was vergessen hast kann dein Mann es dir ja auch noch mitbringen.

Gruß Lisanne 35. SSW.

Beitrag von enti1976 06.09.06 - 17:24 Uhr

Geburtsurkunde? DAchte Heiratsurkunde reicht.... #kratz

Was noch fehlt ist Mutterpass und Perso, Handy oder Adressbuch, um leute danach zu verständigen, evtl. Foto mit Batterien, vielleicht ein Buch zum lesen - wenn zeit bleibt, ein Tagebuch mit Stift, wenn du Geburtseindrücke gleich aufschreiben willst, eine CD wenn man vorher in der Badewanne oder so noch musik hören möchte, Fön (soll auch für die Dammnaht gut sein), Haargummi bei langen Haaren.

LG Irina

Beitrag von schutzengel 06.09.06 - 17:28 Uhr

fahrst du eine woche auf urlaub ? ;-) :-p
scherz. ich habe mir darüber noch nicht so viele gedanken gemacht. werde es aber demnächst müssen....

was ich sagen wollte, falls du was vergessen hast, du bekommst soooo viel besuch, da kann dir bestimmt das eine oder andere auch nachgebracht werden. und die allerwichtigsten dinge haben sie sowieso im spital.

alles erdenklich gute. #liebdrueck
simone 30.ssw

Beitrag von froschpyjama 06.09.06 - 17:36 Uhr

Hallo,

also ich fand einen beleuchteten Wecker super!
Und - vielleicht etwas seltsam: weiches Toilettenpapier!

Eine Freundin hat 2 Wochen vor mir entbunden und sie hatte einen Dammschnitt bekommen. Da fand sie dann das "harte" Krankenhauspapier unschön ;-)

Mein Wunsch an meinen Mann war am Tag der Entbindung, dass er mir bitte einen Seifenspender mit Flüssigseife mitbringt. Denn durch den Wochenfluß war meine Hand meist so sauig, dass ich keine Lust hatte eine Seife in die Hand zu nehmen#hicks Klar geht das von der Seife wieder ab, aber irgendwie war mir das unangenehm.

Gruß
kathrin

Beitrag von tinti 06.09.06 - 17:41 Uhr

Hallo Jessy !!

EEEEEECHt ... so viel nimmst Du mit ! :=)
bei mir ist zwar schon eine weile her, aber ich kann mich nicht erinnern, dass ich so viel Kleidung mitgenommen habe.
Sorry, ich bin aus Österreich - wie lange bleibt man den hierzulande im Spital nach der Entbindung?? Ich hab gedacht nach spätestens 2-3 Tagen kann man heim ??? Hilfe...!!
Ich bin schwanger in der 17.SSW - hab ja noch Zeit , aber troztdem... und Handtücher ... tschuldigung .. haben die das dort nicht ?? sorry , dass ich so blöd frag - und diese Binden habe ich damals auch im Spital bekommen und den Tee auch , den musste ich nicht selbst mitbringen ....
hilfe (schon wieder) ist das hier so üblich ????

Danke und LG Tinti

Beitrag von kieselstein12 06.09.06 - 18:29 Uhr

...noch ein kleiner Tipp von mir: Als ich im Sept. meine Tochter zur Welt gebracht hab, hab ich so viel Milch gehabt. Hab vom Klinikteam um eine Pumpe gebeten, da meine Brüste sehr angespannt waren. Die Schwestern haben mir keine Pumpe gebracht sondern haben mit irgendwelchen Wickeln hantiert, damit sich der Milchfluss reguliert. Ich würde auch jedenfall wieder eine Milchpumpe mitnehmen, damit ich zumindst zwischendurch abpumen kann. Ist auch hygienischer, die eigene Pume zu verwenden, finde ich zumindest.

Wünsche dir und dem Würmchen alles Gute!

Beitrag von dasissjakompliziert 06.09.06 - 18:30 Uhr

Zahnpasta ;-)

Beitrag von bettinap22 07.09.06 - 08:54 Uhr

Hallo Jessy,

hört sich eingentlich komplett an.
Wenn Du verheiratet bist, reicht das Familienstammbuch, dann brauchst Du keine Geburtsurkunde mitnehmen, nur die unverheirateten müssen die Geburtsurkunde mitnehmen. Vergiss den Mutterpass und die Krankenversicherungskarte nicht, die sind ganz wichtig.
Für den Kreissaal hat uns meine Hebi noch empfohlen, Traubenzucker, Kekse oder was ähnliches mitzunehmen. Kann ja sein, dass es nichts ganz so schnell geht.
Für den werdenden Papa sollte man eine kleine Brotzeit einpacken und natürlich auch etwas zu trinken.

So, sonst fällt mir auch nichts mehr ein.

Liebe Grüße
Bettina + #baby 33. SW