Nochmal wg Einlauf, sorry...

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von aggro 06.09.06 - 18:19 Uhr

Hi...

Weiter unten steht ja schon ne Frage wegen Einlauf...

Jetzt hab ich noch mal 2 Fragen dazu... darf man dafür aufs Klo oder muss man vor versammelter mannschaft???

Kann ich mir den Einlauf auch zu Hause machen?? Oder ist das zu riskant, weil es den Geburtsvorgang ja anscheind beschleunigt....


#danke

Beitrag von toffifee007 06.09.06 - 18:52 Uhr

Natürlich darfst du aufs Klo! Wie stellst du dir das sonst vor? ;-) Schüssel untern Hintern oder wie??
Du kannst doch laufen, also gehste zum Klo. :-)

Ich habe hier auch schon gelesen, dass das einige zu Hause gemacht haben. Ist ja nicht so, dass das Baby nach dem Einlauf rausplumst...

Liebe Grüße
Ina

Beitrag von bleathel 06.09.06 - 18:57 Uhr

hi,

wart doch erstmal ab, evtl. kriegst du ja vorher regulären Durchfall und brauchst sowas dann gar nicht.
spreche da aus eigener Erfahrung.

gruss
Julia

Beitrag von at_me 06.09.06 - 19:41 Uhr

So nen Einlauf ist wirklich nichts schlimmes, da ist es im Verlgeich beim FA unangenehmer.

Du kannst auch mit der Hebamme reden ( bei manchen Kliniken ist das sogar gang und gebe) dann kannst du ihn dir im Krankenhaus selbst einführen.

Und natürlich gesht du dazu ganz normal auf die Toilette.

ioch feinde es da Peinlicher wenn während den Presswehen alles rauskommt, da doch lieber der Einlauf. Wobei selbst wenn das Passiert bist du so mit der Geburt beschäftigt, das dir das in dem Moment total egal ist

Beitrag von ladyk. 06.09.06 - 20:41 Uhr

Meistens bekommst du eh Durchfall... Dein Körper bereitet sich ganz von alleine auf die Geburt vor und schafft Platz!!

Mach dir keine Sorgen deswegen, und falls bei der geburt was daneben geht macht das auch nix, das bekommst du wahrscheinlich nicht mal mit...

Toi toi toi und liebe Grüße, Katrin

Beitrag von willow19 06.09.06 - 21:01 Uhr

Ich hab mir keinen Einlauf machen, hab da wirklich ein Kindheitstrauma. So ein Einlauf ist eigentlich nicht schlimm, aber ich hab damals, angeblich wegen Verstopfung bestimmt 18 Einläufe in insgesamt 8 Tagen bekommen!!! Bin dann in ein anderes KKH und es war der Blinddarm. *lol*
Egal, aber ich würd auch abwarten, vielleicht bekommst Du von alleine Durchfall, hatte ich beim Kleinen auch, aber allerdings kam da was mit raus und bei der Großen nicht, obwohl ich da vorher gar nicht auf dem Klo war. *lol*
Wenn Du Dich sicherer mit einem Einlauf fühlst, lass Dir einen machen, bedenke aber auch, dass der Gang zur Toilette auch nicht mehr so super sein kann, wenn Du schon schöne Wehen hast.

Liebe Grüße

Beitrag von khia26 06.09.06 - 21:17 Uhr

Hi!

Also, bei mir im Krankenhaus wurde "standardmäßig" ein Einlauf gemacht, wofür ich SEHR dankbar war, denn ich hatte am Abend vorher noch eine sehr leckere, aber auch dick belegte #mampf gegessen --> ich hatte echt Angst, dass die beim ersten Pressen wieder hallo sagt! ;-)

Danach durfte ich dann sofort auf Klo - was wirklich SEHR erleichternd war! ;-)

Keine Sorge, ich hatte auch einen Heidenrespekt vor dem Einlauf, aber in dem Moment war es mir wirklich lieber!

LG
Catrin