Selbstkochmamis Tipps bitte

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von candy_esra 06.09.06 - 19:01 Uhr

Schönen abend

Muss mal wieder nerven

wie koch ich denn Fleisch?? Und als erstes Hähnchenfleisch oder Pute?

Und Obst? kocht man das überhaupt? Kann ich Obst auch einfrieren? Hab Birnen gekauft wie krieg ich die denn zu Brei?

Habt ihr denn Rezeptvorschläge egal welcher Art
Wie und was kocht ihr so? Wäre lieb wenn ihr mir paar verschiedene Rezepte gebt.

Ab wann kann ich Reis dazu geben oder Nudeln?

Wenn ich in den Regalen immer sehe was es so gibt #kratz Tomate, Schinkennudel, Risotto, und was weiß ich nich noch alles. Ich komm echt nich mehr mit.
Ich glaub ich mach mich da verrückt stillen war doch immer so einfach :-p


Gruß esra &Ilayda

Beitrag von elfenprinzessin 06.09.06 - 19:13 Uhr

hi

geht mir auch so #kratz dann sagt von links einer du mußt kalbsfleisch geben von rechts NUR karotte und kartoffel und das 1 1/2 jahre lang der der dritte nervt weil ichs noch nicht geschafft habe selber zu kochen der 4te sagt NUR gläschen geben


*ganz wir bin* hätt auch gern psaar tips


lg

Beitrag von candy_esra 06.09.06 - 19:19 Uhr

Hi Prinzessin

Irgendwie mag keiner schreiben :-(

Wie sieht denn dein Essensplan derzeit so aus?

Hast recht wenn man nicht selbst klocht heißt es die Gläschen total ungesund koch doch selbst und sind ja ehh zu teuer #bla

Wie mans macht ists falsch :-p

Beitrag von elfenprinzessin 07.09.06 - 09:17 Uhr

huhu
war gestern mal los und hab mir ein babykochbuch bhestellt ...

meine maus ist 8 monate und sie bekommt mittags noch gläschen , will aber halt auch gern versuchen mal für sie zu kochen und nachmittags brei oder frucht. allerdings bekommt sie von den gläschenfrüchten komische flecken um den augen rum und mit gemuter banane das mochte sie zwar aber da war noch tückchen die ich einfach nicht kleiner kriegte:-( und das fand sie nicht so toll

ansonsten stille ich immer noch und isi probiert auch schon zwieback oder brotkruste


lg

Beitrag von lanzaroteu 06.09.06 - 19:29 Uhr

einfach fleisch in kleine wuerfel schneiden und in wasser kochen, dann mit dem gemuese puerrieren.....

von alnatura gibt es fleisch-pur glaeschen....das fleisch naemlich so hinzubekommen, ist verdammt schwierig...und robin mochte es nicht. da hab ich dann gemuese selbst gekocht und fleisch dazu gekauft.

er isst ca 2x die woche fleisch, dafuer aber jeden tag hirse oder haferflocken wegen dem eisen

ich hab das kochbuch von "gu kochen fuer babys"

lg ute

Beitrag von lotti2102 06.09.06 - 20:49 Uhr

hier hast du erstmal ein paar Links wo du schöne Rezepte findest:
http://www.chefkoch.de/kochbuch/43/Babynahrung.html
http://www.familie-biering.ag.vu/rezepte_.html
http://www.besterezeptesuche.de/rezepte/kategorien/babybrei/
http://www.kinderrezepte.de/
http://www.hausfrauenseite.de/index.shtml?http://www.hausfrauenseite.de/rezepte/kinderrezepte/index.html

So und nu zu deinen Fragen.
Ich mache das so das ich das fleisch immer gleich mitkoche, bei Pute oder Hühnchen ist das nämlich egal die garen sehr schnell mit.
Bei Rind und Kalb würde ich es erst kochen und dann die Brühe nehmen und darin alles andere kochen und dann zusammen pürrieren.
Reis und Nudeln würde ich mal ab dem 10. Monat versuchen dann können siw schon gan gut kauen, es gibt aber auch Babys die das nicht mögen, dnn reis und nudeln kann man schlecht pürrieren, zweiteres würde ich auch nicht empfehlen.

So, schwein und Tomaten erst ab dem ersten LJ.
Am besten du kochst dir drei oder vier sachen vor (zweimal fmit fleisch und zweimal ohne) Und dann teste es aus, was deine tochter mag nimmst du auf und wenn sie etwas nicht mag dann machst du eben wieder etwas anderes.
man kann dieses essen sehr gut in die Fruchtgläschen füllen und einfrieren, so habe ich das immer gemacht.
Habe immr für einen Monat vorgekocht und eingefroren, dann hatte ich ruhe.
OBST: sollte man nach möglichkeit nicht kochen da sie dann ihre ganten vitamine verlieren. Apfel oder Birne kann man auch gut reiben es gibt da so eine reibe extra für babys, besonders fein.
Man kann ja auch banane gut geben, die muss richtig geschlagen werden mit der gabel bis sie blasen schlägt dann ist sie gut.

So ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen.
Wenn du noch fragen hast kannst du dich gerne bei mir melden.
Ich bin ne selbstkoch mami durch und durch.#augen:-p

Liebe grüße anne

Beitrag von candy_esra 07.09.06 - 09:28 Uhr

Die Links sind Super

Daaaanke!!#freu

Beitrag von odalina 06.09.06 - 21:30 Uhr

hallo,
ich koch auch selbst.
die meisten fragen sind ja beantwortet.
allerdings möcht ich was zum obst sagen.
ich hab bisher jedes obst leicht gedünstet, dadurch ist es verträglicher für das kind. danach hab ich es püriert.
ich schäl birnen nicht, wenn ich sie dünste.
alles lässt sich danach wunderbar einfrieren u dann wieder auftauen.

und rezepte... letztendlich ist weniger mehr. soll heißen, die grundzusammensetzung ist gemüse: kartoffeln: fleisch (oder hirse).
beim gemüse kann man auch mehrere sorten miteinander kombinieren.
ich nehm oft möhre mit zucchini oder möhre mit bluko.

ist alles leichter, als es aussieht.
lass dich nicht von der völlig unnötigen sortenvielfalt in den regalen beirren.

lg
sandra

Beitrag von anita24883 07.09.06 - 12:35 Uhr

Hallo esra

Also ich kann dir nur den Tip geben, nimm Hackfleisch das geht am Besten. Pute oder Hühnchen bekommt meiner nur mal ab und zu wenn es Gläschen gibt. #augen

Ich machs so, man soll ja immer noch n bischen Rapsöl ans essen machen. Dann nehm ich das Öl und "brate" das Hackfleisch in einem Topf kurz an (narürlich nur auf schwacher Hitze dass es nicht knusprig wird). Dann ein bischen Wasser und das Gemüse dazu, alles zusammen so lange dünsten lassen bis es schön weich ist. (also karotten brauchen am längsten, Zucchini ist recht schnell durch).
Zu dem Gemüse kannst noch Kartoffeln rein machen dann hast die Kohlenhydrate auch gleich drin. Mein Kleiner mag viel lieber Nudeln, die koch ich dann, klar, in nem extra Topf mit Wasser.

Danach alles pürieren und fertig. Mein Kleiner ißt inzwischen Spaghetti Nudeln kleingeschnitten und den Rest pürier ich zu ner Soße. Schmeckt ganz gut und er ißt es mit Hochgenuss. Und ganz ehrlich, kanns nicht verstehen, dass die Kocherei bei manchen so kompliziert ist.
Mit Hackfleisch (natürlich vom Metzger wo ich das Fleisch in "ganzem" Zustand noch gesehen habe) geht das so fix.

LG und viel Spass beim kochen, lass dich nicht verrückt machen.

Anita + Elias *1.10.05