Wie wird die Folsäure genommen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sd1976 06.09.06 - 20:42 Uhr

Hallo

Hab von meiner Frauenärztin letzte Woche Folsäure bekommen und hab nicht ganz verstanden wie ich welche nehmen muss.

Sie meinte erst "Fimibion 800" dann "Fimibion 400+Folverlan 0,4 mg" und dann nur noch "Femibion 400"

Nun weiß ich nicht welche wie lange habe von den 800 ter nur eine 7 Stück Packung.

Falls es keiner weiß werde ich natürlich bei meiner Frauenärztin anrufen aber wollte mal eure Meinung hören wie lange Ihr welche genommen habt und ob jemand die gleiche zusammensetztung hat wie ich.

Schönen Abend und freue mich über Antworten

Gruß Silke

Beitrag von wasislos 06.09.06 - 20:43 Uhr

ich kanns dir leider nicht sagen.. :-(

aber ma ne frage
gegen was hast du die folsäure bekommen gegen was hilft sie?

Beitrag von bunny2204 06.09.06 - 20:46 Uhr

Hi,

Folsäure ist ganz wichtig für die Entwidcklung des Babys in den ersten Wochen. Man soll Folsäure nehmen sobald ein Kiwu besteht.

Folio ist am günstigsten. Ich kauf sie in der Internet Apo für 5,60 Euro für 120 Stück (1 am Tag).

LG Bunny #hasi

Beitrag von sd1976 06.09.06 - 20:50 Uhr

Danke für die schnelle Antwort.

Sie hat Sie mir auch gegeben als ich Ihr gesagt habe das ich Kinderwunsch habe. Sie meinte zuerst die höhere Dosis und dann auf die 400 und dabei bleiben. Nur weiß ich nicht mehr wie lange ich die 800 nehmen soll.

Denke das ich Sie dann morgen einfach mal anrufe und frage.

Trotzdem Danke

Beitrag von bunny2204 06.09.06 - 20:52 Uhr

Also ich hab von Afnang an nur 400 genommen..nimm doch die 800 zu Ende und dann die 400er..sei meinte bestimmt du sollst die nehmen, damit die Reserven aufgefüllt sind und dann auf die 400er umsteigen.

Viel falsch machen kann man da naicht.

LG Bunny #hasi

Beitrag von goanici 06.09.06 - 20:47 Uhr

hallo,
ich nehme folio.nehme die ganz normal mit ein glas wasser.
warum musst du die nehmen???

lg nici

Beitrag von carmen7119 06.09.06 - 20:47 Uhr

du solltest 12w die 800er nehmen und dann auf 400 runter gehen!
femibion nimmt man täglich(1kapsel).

#herzlich
carmen

Beitrag von keremi 06.09.06 - 20:48 Uhr

Die Folsäure enthält alles was mutter und kind brauchen, daher empfielt es sich, diese schon bei Kinderwunsch zu nehmen. Wenn du in der einnahme zeit schwanger wirst, nimmst du es weiter, da hat was mit dem offenen rücken des kindes zu tun. ich nehme Femibion 800 einmal täglich, kann ich nur empfehlen

Beitrag von vrabec 06.09.06 - 20:49 Uhr

Folsaere wird praeventiv genommen bei Kinderwunsch um Neuraldefekte beim Kind zu verhindern. Man soll schon mehrere Wochen vor der Zeugung anfangen, sie zu nehmen, und waehrend der SS mindestens in den ersten 3 Mo. Es handelt sich um ein B-Vitamin. Lange wurden 400 mg Folsaeure taeglich zusaetzlich vorgesschlagen, neuere Untersuchungen deuten darauf, dass erst 800mg/Tag Neuraldefekte verhindern koennen.
Wenn Du ein Kind moechtest, solltest Du die Folsaeure also gleich nehmen und bis in die SS hinein, da reichen 7 Stueck sicher nicht...

Beitrag von sd1976 06.09.06 - 20:54 Uhr

Danke

Ja das ich Sie bis in die SS nehmen sollte wusste ich noch, habe halt nur die 3 Verschiedenen die ich nach einander nehmen sollte. Erst mal die 800 und einen Stand zu bekommen dann die 400 plus Vitamine und dann nur noch die 400 bis Ende offen.

Hab halt vergessen wie lange ich welche nehmen soll.

Rufe am besten morgen mal die FA an.

Beitrag von kascha912 06.09.06 - 20:52 Uhr

Hallo Silke!

Eine 800er-Dosierung von Folsäure macht Sinn bis das Neuralrohr geschlossen ist (nach 4ter Woche nach Zeugung), die Hersteller von Femibion800 schreiben bis 12te SS-Woche.

Danach sollten 400 Milligramm (Mikrogramm?) wieder reichen. Was das mit dem Folverlan auf sich hat, kann ich Dir nicht sagen.

Warum das Ganze? Ich darf mal zitieren:

"Bisher empfohlene Dosierung für Folsäure zu gering
Das Neuralrohr des Embryos schließt sich schon zwischen dem 22. und 28. Schwangerschaftstag. Aus diesem Grunde sollten möglichst schon einige Wochen vor der Schwangerschaft sowie während der Frühschwangerschaft Folsäure-Präparate eingenommen werden, um einen ausreichend hohen Erythrozytenfolat-Spiegel aufzubauen und dadurch das Risiko eines Neuralrohrdefektes beim Fetus zu verringern.

Allerdings ist die bisherige Dosierungsempfehlung anscheinend zu gering. Bereits seit Jahren empfehlen Experten die zusätzliche Einnahme von 400 µg Folsäure pro Tag - das Auftreten von Neuralrohrdefekten blieb seit dieser Empfehlung aber nahezu konstant. Neuere Untersuchungen zeigen, dass erst ab einer täglichen Einnahme von 800 µg Folsäure und weiteren B-Vitaminen die Zahl von Neuralrohrdefekten sowie angeborenen Herzfehlern deutlich reduziert werden kann.

Quelle: Ärzte Zeitung"


Ich persönlich bin gerade von Folio (400) auf Femibion800 umgestiegen - für alle Fälle, hab noch Zeit bis zum SST. Werde dann entsprechend wieder auf Folio umsteigen - oder direkt auf Centrum Materna (ein Vitamin/Mineral-Kombipräparat für Schwangere und Stillende).

Grüße - Katja

Beitrag von charisma2011 06.09.06 - 20:56 Uhr

Hallo :-)

ich hab auch nicht schlecht gestaunt #gruebel als mein Gyn mir gesagt hat, wenn wir zielsicher Kinder wollen und fleißig üben, dann soll ich schonmal ein Folsäure-Präparat nehmen. #kratz

Inzwischen bin ich da etwas schlauer. Ich habe FOLIO bekommen, mußte ich mir selbst in der Apotheke besorgen. Kostet aber nicht viel und ist für 3 Monate. Einnehmen muß ich jeden Tag 1 Tablette (die sehen aus wie Süßstoff-Tabletten) #mampf

Weil in Deutschland ernährungsmäßig wohl ein Mangel an Foläure und Jod herrscht, soll man das einnehmen und quasi einen kleinen Vorrat aufbauen, um evtl. Krankheiten bei dem #baby zu verhindern. Die F. wird vom #baby zur Bildung von Nervenzellen bereits während der ersten Schwangerschaftswochen benötigt. Außerdem verhindert sie wohl, dass der Wachstum des Embryos eingeschränkt wird. Und man vermindert dadurch die Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt... und noch einiges mehr.

#schwitz Klingt jetzt wahnsinnig schlau #schein aber ich hab mir das auch alles durchlesen müssen.

Meine Freundin und meine Schwester haben das auch genommen, bereits 3 Monate vorher schon. Das schadet auf keinen Fall. Wenn man schwanger wird, ohne es vorher genommen zu haben ist das auch nicht so schlimm, sagt mein Gyn. Dann bekommt man eben in den ersten 3 Monaten der Schwangerschaft etwas mehr davon um das auszugleichen. Wenn es sich steuern läßt, meint er, ist es aber besser, rechtzeitig damit anzufangen. #cool

Na gut, was solls. Kann ja nur von Vorteil sein, also immer schön #mampf

Ich hoffe, das hilft dir ein bißchen weiter. Ich hab von der ganzen Materie auch noch nicht so viel Ahnung, weil ich mich erst seit ca. 2 Monaten damit beschäftige.

Ich drück Dir auf jeden Fall die Daumen ! #pro

:-) charisma

Beitrag von sd1976 06.09.06 - 21:02 Uhr

Danke

Drücke Dir auch die Daumen, ich bin auch erst seit 3 Monaten dabei wobei ich jetzt erst beim Frauenartz war und es Ihr mitgeteilt habe.

Beitrag von juju277 06.09.06 - 21:00 Uhr

@ wasislos
folsäure brauchst du, weil sich schon im zweiten ss-monat das neuralrohr des kindes entwickelt, d.h. wenn du vielleicht noch gar nicht weißt dass du schwanger bist. wenn du folsäuremangel hast (und heutzutage hat das fast jeder), kann es sein dass dein kind später einen neuralrohrdefekt (spina bifida, "offener rücken") hat, sprich querschnittslähmung oder noch schwerere behinderungen. deshalb sollte man schon anfangen fs zu nehmen, wenn man plant #schwanger zuwerden, einfach um diese gefahr auszuschalten. es dauert nämlich auch ne weile bis sich der fs-spiegel überhaupt auf ein vernünftiges maß aufgebaut hat. deshalb schon vorher anfangen den spiegel aufzubauen.
ich hoffe das hört sich jetzt nicht zu altklug an was ich da schreibe, aber ich hab beruflich mit diesem thema (offener rücken) zu tun.
lg juju

Beitrag von pippi83 06.09.06 - 21:30 Uhr

Also ich muß sagen ich selber hätte die Frage garnicht gestellt. Ob wohl ich auch Folio nehme, ich mein es steht ja drauf für Frauen mit Kinderwunsch, Schwangere und Sillende. Zusätzlich sagte mir mein FA noch das es wichtig ist damit das Kind keinen offenen Rücken bekommt. Deswegen hatte es mich nicht weiter interessiert. Doch ich muß sagen, #huepf
Das ist wirklich interessant was alle so an wissen hinzusteuen.
Ich Hoffe ich kann von euch noch vieles wissenswertes erfahren und drück allen weiter die #pro
gruß PIPPI#danke

Beitrag von kirscheg 06.09.06 - 23:15 Uhr

Hallo,
geh einfach auf die Homepage von Fimibion, dort kannst du alles nachlesen, dir auch noch eine kostenlose Probepackung bestellen.

MfG Kirscheg

Beitrag von sd1976 07.09.06 - 07:25 Uhr

Guter Idee,

kannst Du mir mal die link schicken?

Gruß Silke