Es machte 'Plöp'...

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von melliweini 06.09.06 - 22:08 Uhr

Am 22.07.2006 brachte ich meinen kleinen Sohn Finn auf die Welt. Morgens um 5.50 Uhr war er da, nach dreieinhalb Stunden harter Arbeit.
Hatte schon den ganzen Tag so ein komisches Gefühl im Bauch, abends fingen dann leichte Wehen an, aber ich sagte nix meinem Mann, der hätte sich dann sofort Gedanken gemacht und Hektik. Ab 22 Uhr dann kamen die Wehen in Abständen von ca 15 Minuten bis es dann um 2.15 Uhr 'Plöp' machte und während einer Wehe meine Fruchtblase platzte.
Ja da wurde ich aber auch hektisch, nichts wie rein ins Auto ins KKH.
Die Ärztin untersuchte mich und sagte Muttermund 2 cm auf. Die Wehen kamen in immer kürzeren Abständen und wurden immer schlimmer. Die Hebamme sagte noch etwas von Badewanne, aber dazu kam es nicht mehr. Am CTG zu liegen war für mich eine Qual, ich wollte nur laufen. Irgendwann hielt ich es nicht mehr aus, wollte was gegen die Schmerzen haben, die Hebamme untersuchte mich und meinte nur ' Holla, Du bist ja 'ne ganz Schnelle'. 8 cm nach 1,5 Std. Gegen die Schmerzen bekam ich Tramal gespritzt, was aber nichts brachte, es tat höllisch weh und ich habe die Presswehen hinterher gar nicht mehr gespürt. Ich habe einfach gepresst, wenn ich dachte, jetzt wäre es soweit. Um 05.15 Uhr habe ich angefangen zu pressen und um 05.50 Uhr lag der Kurze bei mir auf dem Bauch.

3770 gr
52 cm
35 cm Kopfumfang

Jetzt hält er uns auf Trab und ohne ihn kann ich es mir schon gar nicht mehr vorstellen.#baby

Beitrag von 9605paja 07.09.06 - 09:52 Uhr

Hallo,


alles gute zu eurem Sohnemann....#fest#fest

geniesst die Zeit denn sie ist so schnell vorbei.


lg paja+Niklas15Mon