Nase hoch zicke diva *heul* *sorry laaang*

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von zicke79 07.09.06 - 00:13 Uhr

Hallo

meine älteste tochter (7 jahre im januar wird sie 8 jahre) wird immer mehr zu einer Diva!! Schon keine zicke mehr sondern wirklich nase hoch etc.

Sie zickt uns an, wenn wir mal schimpfen, rollt sie die augen und macht einen auf *tätätä*
Dabei natürlich die (langen) haare nach hinten geschwenkt und nase nach oben.

auch ihrer schwester (im oktober wird sie 5 Jahre) verhält sie sich wie eine Diva, sie spielt sich oft als mama auf, bestimmtsie rum, motzt sie an.

Wenn eine freundin zu beusch hat (die sie zum glück trotz ihres verhaltens hat, war schon mal anders, anfangs in der schule, wollte keiner mit ihr spielen weil sie immer bestimmen wollte etc.) dann schikaniert sie ihre schwester. Aber iss die freundin weg iss die schwester wieder toll zum spielen, was aber uauch nur eine stunde HÖCHSTENS gut geht dann müssen wir wieder mit ihr reden (wir versuchen es Prinzipiell immer erst mitruhigen worten und normalem reden).

Auch uns versucht sie manchmal rumzukomandieren, wenn was dann nciht so läuft wie sie es will motzt sie geht ins zimmer und weint...

Sie spielt sehr oft vater mutter kind, wo sie aber IMMER die Mutter ist und bestimmt.

Muss dabei sagen, ich bin keineswegs bestimend weder meinem mann noch meinen kindern gegenüber, also wenn ich was sage klar muss dass gemacht werden (zum beisspiel zimmer aufräumen etc., aber dass was sie spielt kann sie nicht von uns abschauen).

zudem kam es letztens noch zu dem vorfall dass sie zu einem türkischen mädchen "schlampe" sagte.

Wir sind keinenfalls ausländerfeindlich und auch so worte kommen bei uns nciht mal vor, wir streiten nciht mal vor den kinder (disskusionen kommt schon vor, aber streiten nein!!)

zudem noch war sie anfangs immer ihr zimmer am aufräumen, jetzt geht sie hin und schmeisst alles nur noch rum, beschuldigt dann ihre schwester (die nciht mal in ihr zimmer geht)

sie hat es sogar schon fertig gebracht, mist gebaut und es auf ihre schwester geschoben (gut kommt öfter vor) aber da nsere kleine tochter ein satansbraten ist, und die große eigentlich (dachten wir) immer die wahrheit sagt haben wir die kleine bestraft in dem sie sich eine halbe stunde auf einen stuhl setzten must (wo man dabei sagen muss dass unsere kleine hyperaktiv ist und zappelin erstmal bekommt bis zum termin im okt. beim psyschiater und eine halbe stunde ewig für sie ist) unsere große sagt ncihts grinst und fragt ob sie raus fahrrad fahren darf. was wir ihr auch noch erlaubt haben. kam natürlich dann alles raus. und sie grinste uns nur an.

Da wir absolut gegen schläge sind, stehen wir dann machtlos da.

Sie ist wie gesgat 7 jahre, sie kam auch schon ihre brüste wären größer geworden und sie bräuchte einen BH.
am nächsten tag kam sie ins bad und hatte sich von mir eine slipeinlage in die unterhose gemacht (die slipeinlagen sind in der toilette und sie bekommt eigentlich nie mit dass ich sie anziehe etc.)

Wir wissen langsam nicht mehr mit ihrem verhalten umzugehen, dass shclimmste für uns ist wirklich dieses diva verhalten (sie läuft sogar mit handtasche von mir rum als sei sie schon 30 Jahre und will sich immer schminken)

und eben dass bestmmerische was sie nun nicht nur ihrer schwester sondern auch uns ncoh entgegen bringt!!

Wem geht es auch so, wer hat tipps etc.??

Sorry dass es nun solange geworden ist!!

Ganz liebe grüße aus dormagen!!





Beitrag von lavita1970 07.09.06 - 07:57 Uhr

Hallo Melanie,

deine Große spielt erwachsen, sozusagen.
Vielleicht sind es schon Anzeichen der Vorpubertät, was aber noch ziemlich früh ist. Hat denn das Brustwachstum wirklich schon angefangen?
Bei meiner Tochter war das in diesem Alter der Fall. Ihr fiel ein Knubbel unter der Brustwarze auf, der wehtat. Ich bin dann mit ihr zum Kinderarzt und der sagte, dass die Brustdrüse anfange, zu wachsen. Er hat dann noch ein Ultraschall der Eierstöcke und Gebärmutter gemacht, um sicherzugehen, dass dort noch keine Anzeichen von Pubertät und vorzeitiger Reifung zu sehen sind. War dann aber nicht der Fall, denn das hätte man medikamentös behandeln müssen. Er sagte nur, meine Tochter sei früh dran und wird wahrscheinlich früh in die Pubertät kommen.
Sie ist nun 10 und es ist deutlich, dass sie in der Pubertät ist.
Sie hat zwar noch nicht ihre Regel, aber ansonsten sieht sie schon so aus und verhält sich auch so, leider.

Deine Älteste ist ja noch klein, auch wenn sie das anders sieht.
Sie ist das älteste Geschwister und testet nun aus, auch bei euch, wie weit sie gehen kann. Sie ahmt erwachsenes Verhalten nach. Nimm sie mal in einem persönlichen Gespräch beiseite und frag sie einfach mal, wieso sie meint, sich so verhalten zu müssen. Und erklär ihr, dass sie noch ein Kind ist, dass ihr die Eltern seid und dass es nicht geht, dass sie sich mit euch auf eine Stufe stellt.
Ich weiß nicht, in wieweit sie aufgeklärt ist. Vielleicht magst du ihr erzählen, dass alles noch Zeit hat. Dass sie sich im Laufe der nächsten Jahre zwar verändern wird, aber dass sie ruhig erst noch Kind sein kann. Vielleicht kaufst du ihr ein Aufklärungsbuch, was für ihr Alter entsprechend ist.
Ich denke, mit ihr im Gespräch zu bleiben und ihre Fragen zu beantworten ist immer ganz wichtig und trotzdem klar machen, dass sie halt noch Kind ist, und dass ihr als Eltern immer noch das Sagen habt.
Wenn sie mit irgendwelchen Ausdrücken kommt, erklärt ihr, warum ihr das nicht mögt.
Ich hab das auch alles durch und jetzt wo meine 10 ist, kann ich immer besser mit ihr reden. Zwar ist das Gezicke nicht unbedingt weniger geworden, aber anders.
Konsequent und ruhig bleiben (ja, ist schwer, ich weiß) heißt die Devise, und im Gespräch bleiben.
Und auch mal fünfe gerade sein lassen (je nachdem).
Ich bin mal nur gespannt, wie das wird, wenn sie 14 ist , oweh.

Ich wünsch dir alles Gute und viel Geduld und Ausdauer.

Christiane

Beitrag von zicke79 07.09.06 - 09:41 Uhr

Dass reden haben wir schon zig mal ersucht sogar eine familienhilfe haben wir da mit eingeschlatet.
dass geht dann einen tag gut.

aufgeklärt ist sie. Besser als manch andere kinder, sie weiss wie babys gemacht werden wie sie rauskommen, sie weiss auch was sex. missbrauch etc. ist. Wir haben sehr viele gespräche mit unserer tochter, sie fragt ständig, auch als sie den fall mit der entführung kampusch glaub hiess die, da fragte sie auch zig sachen, und ienfach nur bist du noch zu klein für, dann regt sie sich auf, und motzt rum, verdreht die augen etc.

Beitrag von lavita1970 07.09.06 - 12:32 Uhr

Hallo Melanie,

sie ist sehr wissbegierig, vielleicht auch sehr intelligent und sehr neugierig.

Meine Tochter fragt mir auch Löcher in den Bauch.
Sie weiß z.B. Bescheid, dass ich als Kind missbraucht wurde.
Sie weiß in etwa, was passiert ist, aber halt keine Details.
Sie fragt mich zwar immer danach, aber ich ziehe da eine Grenze. Sie weiß, was Missbrauch ist und ich versuche es altersgemäß zu erklären.
Aber auch wenn sie da sehr neugierig ist, möchte ich sie da einfach schützen und sie nicht zu sehr belasten.
Denn auch mit 10 kann sie einfach nicht abschätzen, was das damals und heute für mich bedeutet hat.
Kinder fragen sehr viel und gerade sehr aufgeweckte Kinder wollen immer alles wissen und meine will auch immer alles ausdiskutieren.
Aber ich denke, hier muss man schon Grenzen setzen.
Denn je nachdem in welchem Alter die Kinder sind, können sie all diese Informationen und dieses Wissen nicht verkraften und verarbeiten. Das ist zuviel Verantwortung.

Das ist meine ganz persönliche Meinung.
Ich kenn dich und deine Tochter ja nicht und daher weiß ich ja nicht, ob das bei ihr zutreffen könnte. Ist eine Überlegung meinerseits.

Viele Grüße,

Christiane

Beitrag von lara66 17.09.06 - 19:07 Uhr

#kratz
Hallo,
meine Tochter (7 Jahre) ist auch so eine Diva! Sie will immer unbedingt hochhackige Schuhe haben, am liebsten Pumps mit 7 cm Absatz, die ich ihr natürlich nicht kaufe. Außerdem hat sie auch schon einen BH (in Gr. 128 #augen) und hat auch schon einiges an Schminke, die sich selbst in so einem 1 €- Shop von Ihrem Taschengeld gekauft hat. Außerdem erzählt sie mir ständig, sie will jugendlich sein. Ich habe den Eindruck, das das vielleicht ein Ausdruck mangelnden Selbstvertrauens ist, sie versucht Anerkennung in der Schule mit ihrem Auftreten zu bekommen, erreicht natürlich offensichtlich das Gegenteil. Sie ist ebenfalls sehr dominant, was ihr Verhalten beim Spiel angeht, sie muss immer bestimmen, was und wie gespielt wird. Mit Kindern, die auch mal sagen, was gespielt wird, kommt sie nicht klar. Sie hat jetzt ebenfalls eine einzige Freundin, die sich allerdings eher unterordnet und um des lieben Friedens willens klein beigibt.
Auch ist das Thema Sexualität sehr präsent, sie fragt und fragt und fragt.....solche Themen wie das der Entführung der Natascha Kampbusch interessieren sie brennend!
Sie hört auch überhaupt nicht mehr auf uns und ist auch sehr frech und motzt uns ständig an....
Ich habe mir natürlich auch schon Gedanken gemacht, woher das kommt, ich glaube das mit dem immer Bestimmen wollen haben wir als Eltern irgendwie verbockt, weil wir einfach zuwenig Grenzen gesetzt haben und oft das machen, was sie gerade möchte... da spielt natülich auch ein schlechtes Gewissen unsererseits mit rein, z. Bsp. durch Verpflichtungen wie arbeiten etc.
Ansonsten glaube ich auch, das sie einfach sehr frühreif sind und auch sehr früh in die Pubertät kommen werden.....
Ursachen hierfür- keine Ahnung, vielleicht ein bißchen erblich bedingt?
Unsere Tochter wurde übrigens als 2 - 3 jährige von einer Tante (65 J) meines Mannes sexuell missbraucht...sicherlich ist dort auch noch ein Zusammenhang zu sehen.
Vielleicht war meine Antwort nicht sehr hilfreich, da ich auch keine wirkliche Lösung weiss, aber manchmal hilft es ja auch schon zu sehen, das andere mit gleichen Problemen kämpfen...

Viele liebe Grüße aus Osnabrück
Lara66