Gehört hier rein?????

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von zicke79 07.09.06 - 00:39 Uhr

Hallo ichw eiss nciht ob ich jetzt hier richtig bin, wenn nciht wäre lieb wenn mir einer sagt wo ich damit am besten aufgehoben bin:

aber nun mal zud em was ich eigentlich wollte ;)

also ich bin mama von einer 7 jä. tochter, einer knap 5 jäh. tochter und eines 5 mon. alten sohnes.

Mein Mann wünscht sich sehnlichst ncoh ein baby (betonung auf noch EINS).

Ich meine er ist der liebevollste ehemann und auch papa den ich mir vorstellen kann, aber ich bin mir so unsicher, der kleinste ist ja erst 5 monate.

Zudem meine Fam. würd mcih glaub köpfen, enterben *lach*

Was denkt ihr darüber???

Liebe grüße aus dormagen

Beitrag von geschwisterchen07 07.09.06 - 01:29 Uhr

Hallo Du,

also ich würde sagen, Du bist hier auf jeden Fall richtig #freu

So wie ich das sehe, spricht nicht wirklich etwas dagegen, noch ein Kind zu bekommen. Das mit deiner Familie meinst du ja nicht wirklich ernst, oder? Und selbst wenn blöde Sprüche kämen, kann dir das doch egal sein, es ist ja eure Entscheidung!

Und wenn du dir unsicher bist wegen dem Alter deines Sohnes wartet halt noch ein paar Monate. Vorallem vergehen ja noch min. 9 Monate bis das baby da ist, wenn es denn gleich klappt ;-)

Von finanziellen oder Zukunftsängsten schreibst du nichts und auch sonst scheint alles ok, also traut euch!

Sei froh, dass du so einen tollen Mann und so eine tolle Familie hast, ich wünsche Euch ganz viel Glück!


Liebe Grüße Steffi

P.S. Wir wünschen uns auch 4 Kinder, aber üben erst mal für nr. 2!

Beitrag von zicke79 07.09.06 - 01:32 Uhr

*grins*

stimmt finanziell hab ich nicht geschrieben, naja, sagen wir mal so, wir leben nicht gerade so, dass wir jeden tag essen gehen können, oder jeden tag kostenspielige unternehmungen starten können. aber dass was wir wirklich brauchen, sprich essen trinken kleidung etc. haben wr alles, und für ab und zu mal extra reicht es auch ;)

Beitrag von zicke79 07.09.06 - 01:33 Uhr

ach und wegen meiner fam. doch doch dass meine ich ernst wenn cih komme und sag ich bin schwanger, hauen die sich die hände über die köpfe!!

aberstimmt shcon ist unsere sache. mir liegt nur viel an meiner fam. und es tut dann schon weh wenn sie gegen dass kind sind weisst!!

Beitrag von geschwisterchen07 07.09.06 - 01:46 Uhr

Kann ich verstehn, bei uns wird es genauso sein, weil ich noch im Studium bin und unser erstes Kind schon eine Katastrophe für meine Eltern war.
Bei meinem Vater bin ich mir nicht mal sicher, ob er danach noch mit mir redet, ernsthaft. Aber nur deswegen kann ich mich doch nicht gegen ein Kind entscheiden, weil mein Vater das nicht will.
Aber mir tut es auch weh, wenn ich sehe wie wenig sich mein Vater für seinen Enkel interessiert!

Beitrag von _rala_ 07.09.06 - 04:16 Uhr

Hallo!
Also ich habe hier mal ne Geschichte für Eure Familien...
Meine Mum und meine Schwester haben sich mal vor langer langer Zeit gestritten, meine Schwester will seither keinen Kontakt mehr zu meiner Mum. Meine Schwester hat 3 Kinder und meine Mutter kennt sie nicht.
So eine Situation sollte sich Dein Dad malvorstellen, denn dann würde er sich danach sehnen sich um seinen Enkel kümmern zu dürfen, denn ich weiß wie sehr meiner Mum das zu schaffen macht...
Liebe Grüße und die Besten wünsche fürs Üben...