Lange Autofahrt

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schnuppilette 07.09.06 - 04:53 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich habe vor am Freitag in meine alte Heimat zu fahren (ca. 630 km). Da Jonas aber die letzte Zeit so schlecht schläft, habe ich ein bissel Bammel davor #gruebel

Ich wollte nach dem Abendbrei losfahren und dann halt nach ca. 2 Stunden stillen, damit er dann schlafen kann.

Wenn er jedoch so schlecht schläft wie zu Hause, mache ich mich mal auf viel Geschrei gefasst (momentan dauert das schlafenlegen 3-4 Stunden).

Wie macht ihr das, wenn Ihr mit den Kleinen wegfahrt?
Z.B. wenn sie weinen und die nächste Raststätte ist
noch fern #kratz

Hat jemand einen guten Tipp oder Trick, wie man dann die kleinen Mäuse beruhigen kann?

Die Fahrt ist schon sehr lange geplant, deshalb möchte ich sie nicht verschieben.

Lieben Dank
Andrea und Jonas #baby * 18.01.06

Beitrag von tagesmutti.kiki 07.09.06 - 06:01 Uhr

Hi,

unsere Kinder haben bei langen Autofahrten immer geschlafen. Wir mussten nur mal Pausen machen das sich jeder die Beine vertreten konnte denn so ein dauersitzen kann Muskelkate am Hintern verursachen.

Ich würd gar nicht soviel vorplanen sondern spontan entscheiden. Unterwegs kommen auch manchmal viele kleine Parkplätze wo man mal anhalten kann.

LG KiKi mit Lainie*17 Wochen

Beitrag von beni76 07.09.06 - 06:40 Uhr

Hallo Andrea

Wir sind mit Lino schon in die Schweiz gefahren und es lief super!
Wir sind immer zu seiner Schlafenszeit losgefahren, haben ihm seinen Leo und einen Schnuller gegeben und nach ein paar Minuten war der im Reich der Träume #freu!

Er hat die ganze Fahrt geschlafen! Wir haben an größeren Raststätten Pipipausen gemacht, weil ja immer jemand bei Lino im Auot bleiben muss (ich habe nämlich etwas Schiss alleine #schein , desshalb die großen Raststätten)

Als wir dann um 04:00 am Ziel waren, wurde Lino zwar kurz wach, hat aber dann im Bett weitergeschlafen!
Er ist dann normal um 06:00 aufgestanden, also war es hauptsächlich für uns eine kurze Nacht #gaehn
Haben uns dann tasüber abgewechselt mit nachholen!!!

Das klappt schon, im Auto wird er bestimmt kein Theater machen, dieses monotone Geräusch und das Geschuckel wirkt einschläfernd!!!

Gute Fahrt

LG
#blume beni und lino 23/11/2005

Beitrag von die_schnute 07.09.06 - 08:31 Uhr

hallo...

tabita war auf der urlaubsfahrt (700km) auch das liebste kind auf erden.damals war sie 7,5 oder 8 monate und hat entweder schön gebrabbelt oder geschlafen bzw. rausgesehen.
wusste gar nicht wie mir geschieht. zudem es im heissen juni war und mittags bei 31° noch unsre klimaanlage kaputt ging und wir noch dazu 2h in der servicewerkstatt rumbringen mussten.

klasse kind wenns drauf an kommt, wenn nicht stresst sie ohne ende *lach*

lass es auf dich zukommen, mit kindern kann man nicht planen- insbesondere nicht wanns ie schlafen sollen oder wann was in außergewöhnlichen situationen passieren soll und kann (stillen ,danach schlafen- was ist wenn er gleich einschläft, keinen hunger hat etc .... ?!)


LG
schnuti mit tabita amelie, die froh waren auf dem navi die mc dos und burger kings draufzuhaben da der fratz dauernd in die windel kackerte (was sie sonst nicht sooft macht). denn da kann man sich wenigstens sicher sein, dass es da wickelmöglichkeiten gibt :-)

Beitrag von schnuppilette 07.09.06 - 09:32 Uhr

Hallo,

erstmal #danke für Eure Antworten. Die Hoffnung habe ich natürlich auch, dass er schläft. Jedoch war ich vor einiger Zeit mit ihm in Graz (da bin ich aber am Nachmittag losgefahren). Dtrecke ca. 300 km.

Er schlief auch zwischendurch #gaehn.

Nachdem ich ihn nach dem Wachwerden gestillt habe, hat er auf der Weiterfahrt plötzlich soooooo schlimm geschrieen #heul#schock#schrei. Ich habe mit ihm geredet, ihm meinen Finger hingehalten (mehr geht nicht von vorne), aber er hat geschrieen wie am Spieß. Die nächste Möglichkeit rauszufahren war noch 20 km weg und so fuhr ich mit schreiendem Baby #schrei#schrei#schreidie ganze Zeit.

Es tat mir im Herzen weh und ich habe einfach Angst, dass er in solchen Momenten denkt, Mama will nicht für ihn dasein :-(.

Aber ich versuche mal locker ranzugehen und einfach loszudüsen.

#danke#danke#danke

Alles Liebe
Andrea und Jonas #baby * 18.01.06