Versteht einer von euch meine Freundin?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von judith81 07.09.06 - 06:08 Uhr

Hi,
habe eine sehr gute Freundin (24 J.), sie hat heuer ihren Freund geheiratet (er 27 J.). Erzählten nun immer, dass sie Bauen wollen. Fand ich auch ok. Gleichzeitig möchte sie schwanger werden. Naja gut, jedem das seine dachte ich. Gestern erfuhr ich dann, dass sie gekündigt wurde, nun arbeitslos ist. Doch sie will immer noch Hausbauen. Jetzt ist er quasi alleinverdiener, müssen Miete zahlen, Nebenkosten usw. und dann noch Kredit .........................glaube nicht, dass das gut geht, zumal sie wenig Eigenkapital haben. Bekommt man da überhaupt einen Kredit? Ich versteh es nicht, ihr?

Beitrag von ilovemilka 07.09.06 - 07:33 Uhr

Hm, ich denke, dass Deine Freundin sich ja nun bereits sehr auf alles eingestellt hat, sie haben vielleicht schon viel geplant, freuen sich darauf, sie wollen ihre Zukunft halt gestalten.

Ich nehme mal an, dass die Kündigung für Deine Freundin eh schon überraschend kam. Das wird sie ja nicht vorher gewußt haben.

Von daher denke ich einfach, dass sie sich ihren Traum (Haus, Kinder usw.) jetzt einfach trotzdem erfüllen wollen. Es wird ihr bestimmt auch sehr schwer fallen, davon abzulassen und vielleicht einzusehen, dass es momentan rein aus finanziellen Gründen nicht geht bzw. so geht wie sie es sich ausgemalt haben bevor sie gekündigt wurde.

Aus reinem Vernunftdenken würde ich natürlich sagen, dass es bestimmt sehr schwierig wird, wenn jetzt ihr Gehalt wegfällt oder weggefallen ist.
Und was den Kredit angeht. Tja, ich kenn mich da nicht so wirklich aus, aber ich denke, das könnte schwierig werden. Wenn Du ein Haus kaufst, dann solltest Du eine bestimmte Menge an Eigenkapital haben um dann den Rest zu finanzieren.

Aber im Endeffekt werden Deine Freundin und Ihr Mann sich das ja bestimmt ausgerechnet haben. Spätestens bei der Bank werden sie ja hören, was geht und was nicht.

Ich finde es schön, dass Du Dir Gedanken und Sorgen machst, aber ich denke, lass sie mal so machen wie sie denken. Ich denke sie wollen jetzt nicht einfach aufgeben und alles wieder hinwerfen.
Warte mal ab und schau, was da Konkretes bei rauskommt.

Wie auch immer, entscheiden können das alles nur die beiden selbst und sie sind ja schließlich erwachsen. Sie werden schon den richtigen Weg finden. Wenn ich das richtig rausgelesen hab, dann sind sie ja erst bei den Planungen.

Liebe Grüsse
Martina mit Finn (30.06.05)