Tausend Fragen einer Neuen...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 2032 07.09.06 - 06:30 Uhr

Eien schönen guten Morgen!!

Bin eine ganz Neue und dementsprechend hab ich tausend Fragen.
Der kinderwunsch hat sich bei mir etwas später eingestellt. Aber nun ist es soweit und ich bin in der 7. SSW. Mein komplettes Umfeld sind bereits erfahrene Elternpaare und alle wissen alles ;")

Aus diesem Grund frage ich lieber hier in die große Runde.

Ich finde jede Menge Infos zu zu Beschwerden in der Schwangerschaft (Bänderdehnung, Übelkeit etc.). Die Sache mit der Bänderdehnung ist mir bereits bekannt - Wie lange geht das so ??? An jedem Tag ? Oder muß ich direkt Angst haben wenn nicht ??? Übelkeit liegt bis heute keine vor - Kommt das noch? Alle Welt sagt, ich dürfte nichts shweres mehr tragen. ich bin es gewohnt mein Leben lang schwer zu tragen - Was heißt schwer ???

Wie Ihr merkt - Fragen über Fragen ! Es wäre toll könnte mir jemand aus meiner Ahnungslosigkeit helfen !!

Danke und Gruß,
Doris

Beitrag von sanni68 07.09.06 - 06:56 Uhr

Guten Morgen Doris,

als Erstes Herzlichen Glückwunsch #fest

Die Bänder dehnen sich,die komplette SS. Heisst aber nicht,dass du davon viel merken musst. Genau so ist es mit der Übelkeit. Die Einen leiden richtig und den Anderen ist gar nicht übel.;-)
Das mit dem schwer tragen, lässt sich ja leider nicht immer vermeiden,trotzdem versuche nicht mehr als 5 Kilo auf einmel zu tragen.

Wünsch dir einen schönen Tag und eine schöne Kugelzeit.

Gruss Sanni

Beitrag von yvomar 07.09.06 - 06:58 Uhr

Guten Morgen,

erstmal HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

Ich kenne das mit diesen vielen Fragen die man hat nur zu gut.
Ich bin jetzt in der 22. SSW und kann Dir nur von meinen eigenen Erfahrungen berichten.
Wie man hier im Forum immer hört ist es wirklich bei jedem anders.
Also, mir war ab der 5. SSW mal mehr und mal weniger übel, hielt sich aber auch alles im Rahmen, nach 3 Monaten war das vorbei. Ich weiß nicht, ob das in der 7. SSW irgendwann noch anfängt, ich glaube eher nicht.
Bänderdehnen, so das mir der Unterleib weh tat hatte ich auch nnur bisher in der ersten Zeit.
Jetzt hatte ich immer das Gefühl, das mir die Leiste weh tut, wenn ich das Bein anheben will, da meinte mein FA am Montag aber, dass das auch das Band von der Gebärmutter wäre.
Ab und zu tut mir jetzt abends der Ischias weh.

Ansonsten hatte ich bisher (toi, toi, toi) eine problemlose Schwangerschaft. Bisher kann ich auch noch meine normalen Klamotten tragen, manchmal frage ich mich schon, ob ich überhaupt schwanger bin. Mir geht es nämlich jetzt bis auf ein wenig zwicken richtig gut.
Die Bestätigung, das ich wirklich schwanger bin, hatte ich Montag dann wieder. Das Baby ist jetzt 20 cm und es wird ein Mädchen!! #freu#freu#freu

Die Zeit rast wahnsinnig schnell!

Hoffe, Du hast auch eine schöne Schwangerschaft

Liebe Grüße

Yvonne#sonne

Beitrag von 2032 07.09.06 - 07:27 Uhr

Oh, vielen lieben Dank für die schnellen Antworten !!

Endlich mal nicht nur mahnende Worte sondern netter Zuspruch!

Ich denke, ich melde mich in Zukunft öfter. Vermute mal,
das waren nicht die letzen Fragen...;-)

Wünsche allen weiterhin einen guten Verlauf der Schwangerschaft und alles Liebe !!

Gruß,
Doris

Beitrag von suzan_ostr 07.09.06 - 07:37 Uhr

Hallo Doris!

Auch ich kann dir etwas aus eigener Erfahrung berichten. Ich dachte zunächst auch, dass ich von der Übelkeit verschont bleiben würde. Erbrochen hab ich auch nur einmal richtig (gerade, als ich mir überlegte, wie ich es denn am schonendsten meiner Chefin beibringen könnte...), dafür hatte ich aber 2 Wochen so starke Übelkeit (9.+10. SSW), dass ich nur Cracker und Erdbeeren zu mir nehmen konnte. Langsam erweiterte ich dann meinen "interessanten" Speiseplan auf Palatschinken... Ab Woche 12 konnte ich wieder normal essen (relativ normal, Fleisch, Fleisch und nochmals Fleisch, und das auch nur süß-sauer, die chinesischen Imbisse in unserer Stadt hatten ihre helle Freude mit mir...;-)). Dann legte sich das aber alles wieder, ich habe seitdem großes Verlangen nach Milchprodukten, was auch gut so ist, da man ohnehin einen erhöhten Kalziumbedarf in der Schwangerschaft hat.
Betreffend Bänderdehnung, die war ziemlich schlimm am Anfang, ich hatte krampfartige Schmerzen, die mich manchmal fast besinnungslos machten, das ging so bis Woche 13-14, dann spürte ich erst wieder in Woche 23 ein sehr unangenehmes einseitiges Ziehen (wobei ich es nicht einzuordnen wusste, dachte damals an Wehen, wobei ich gottseidank sehr falsch lag), das mich nur mit Mühe stehen und gehen ließ. Ab Woche 30 kamen dann so die Übungswehen und etwa 6 Wochen später die Senkwehen, das ist aber kaum der Rede wert, man freut sich zuerst, weil man denkt, es geht vielleicht los, man gewöhnt sich aber dran, es tut auch nicht weh.
Das war - kurz zusammengefasst - meine Schwangerschaft. Heute hab ich Entbindungstermin... :-D Das heisst, in ein paar Stunden Kontrolle beim Arzt, dann werden wir weiter sehen bzw. weiter warten.
Ich wünsche dir eine tolle und problemlose Schwangerschaft, dieses Forum wird dir sicherlich genauso viel Unterstützung bieten, wie es mir gegeben hat.

Alles Liebe,

Susanna (ET heute :-p)

P.S.: Heben soll man wirklich nicht mehr als 5 kg, besonders in der Frühschwangerschaft, es ist aber am besten, wenn du einfach auf deinen Körper hörst, sprich, hebst du etwas und dein Bauch verkrampft sich dabei, dann ist es zu schwer. Ich hab später auch um die 10 kg (und mehr) gehoben, besonders bei unserer Übersiedelung vor kurzem, das birgt aber seine Gefahren und sollte nicht gemacht werden!!

Beitrag von 2032 07.09.06 - 08:48 Uhr

Hallo Susanna,#danke

Ich weiß garnicht was ich sagen soll! Bin sehr froh und dankbar das ich mich hier angemeldet habe.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen, das alles reibungslos über die Bühne geht wenn es denn (bald) soweit ist.#freu

Es ist einfach die Unsicherheit. Wir stecken gerade mitten im Umbau und nun muß alles noch schneller fertig werden. Wollte nun meinen Urlaub dafür nutzen - aber wie erwähnt - schreit alle Welt "Finger weg". Na ja das geduldigste Menschenkind war ich noch nie.

Das Problem "Chefin" kenne ich leider auch. Meine wird mir das Leben zur Hölle machen, denke ich. Weiß noch nicht, wie und wann ich es beichte. Wollte aber wenigstens die ersten drei Monate abwarten. Kann ja noch viel passieren...

Soweit alles Gute und Liebe. Herzliche Grüße,
Doris

P.S. Werde mich an die 5 Kilo halten, danke an alle.