Fragen über Fragen...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von spazzzzvogl 07.09.06 - 07:11 Uhr

hallöchen ihr lieben ;)

gestern war der langersehnte FA-Termin....ich habe mich mächtig auf diesen tag gefreut, dachte mir, dass ich vielleicht das geschlecht unseres sonnenscheines zu sehen bekomme, aber dies sollte wohl nicht so sein!:-(
nach 10 wochen wurde dann auch entlich ultraschall gemacht, nur konnte man leider nichts erkennen bzw. kaum etwas, da unser baby mit dem rücken zum nabel lag....*schnief*
mein arzt hat mir nichts weiter zu dieser untersuchung gesagt und nun wöllte ich halt gern wissen, wie groß mein baby denn nun ist???
ich weiß ja was diese abkürzungen bedeuten, weiß aber leider nicht wie groß unser kind von kopf bis fuß ist....kann man das irgendwie berechnen? wenn ja, wie???
er schrieb auch im MuPa beim screening ein, dass die plazentalok./-struktur normal sei, aber darunter steht noch 'kommentar', wo er PL-FVW schrieb...was heißt diese abkürzung bzw was könnte dies bedeuten?
da heute ein infoabend in dem krankenhaus ist, wo ich gern entbinden möchte, wüsste ich gern ob ich denn schon jetzt dahin gehen könnte?! und wie siehts eigentlich mit der anmeldung zum GVK aus? lohnt das schon?
mein arzt sagte zu diesen fragen bloß:'das müssen sie allein wissen' #schmoll

ich dank euch für eure evtl. antworten und sorry für's viele#bla

spazzzzvogl+ gnubbelchen#ei, weiterhin unerkannt(20+2)
p.s.: jetzt wird wieder erst in 10 wochen ultraschall gemacht, da werde ich die einrichtung wohl neutral kaufen müssen #heul

Beitrag von mwkoenigstein 07.09.06 - 07:43 Uhr

Guten Morgen Spazzzzvogl Und Gnubbelchen;-)

also wenn ich das so lese, würde ich dir spontan raten, dir einen anderen Gyn zu suchen. 10Wochen bis zum nächsten US ist extrem lang - wäre für mich zu lang. Du möchtest doch nicht wirklich bis zur 30.SSW warten,oder? Also,überleg es dir oder rede mit ihm nochmal und sprich ihn auf deine Fragen an!Beantwortet er dir diese nicht,würde ich auf jeden Fall wechseln.Bei mir war es damals ähnlich.Er redete auch kaum,erklärte nix und dann war ich heil froh,dass ich gewechselt habe. Die Größe muss er dir sagen können!!! Sämtliche Abkürzungen findest du im Internet , auch bei Urbia.
Für einen GVK ist es noch etwas früh,du solltest dich so zwischen 25-28.SSW anmelden.Aber umschauen kannst du dich ja schon.Hast du denn auch schon eine Hebamme? Die kann man sich ja von Beginn der SS an nehmen,bezahlt die Kasse.
Ich wünsche dir Alles Gute für deine weitere #schwanger.

LG Michi #baby39.SSW (ET-9)

Beitrag von spazzzzvogl 08.09.06 - 06:28 Uhr

hallo michi,

vielen dank für deine gestrige antwort...
allerdings muss ich dazu sagen, dass ich bereits den arzt im letzten quartal gewechselt hatte, da er noch shclechter war....
weigert sich den jetzt die kasse, wenn ich wieder wechsel?

lg spazzzzvögelchen und gnubbelchen#ei(20+3)

Beitrag von hebigabi 07.09.06 - 08:06 Uhr

Anmelden zum GVK solltest du dich JETZT- ich hab schon den 2. Kurs aufgemacht, weil es im Januar immer sehr viele Baby´s gibt - Hebammen findest du u.a. hier:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&id=460673&pid=3033475

PL- FVW heißt übrigens, dass die Plazenta im Fundus(oberer teil der Gebärmutter) bis zu VW= Vorderwand zieht---> völlig okay also.

Und wenn du bei den Maßen den FL hast= Femur= Oberschenkelknochen, dann nimm den x 7 dann hast du die ungefähre Länge deines Kindes.

LG

Gabi

Beitrag von spazzzzvogl 08.09.06 - 06:36 Uhr

hallo gabi...

vielen, vielen dank für deine antwort...
der FL ist 30, also ist mein kind ca 21 cm!?...*freu*

also, werd ich mich jetzt sofort auf die socken begeben und mich im krankenhaus anmelden....ich war gestern bereits beim infoabend im krankenhaus-war sehr interessant, fand es aber komisch, dass man heutzutage die PDA nur in seltenen fällen, zb. kaiserschnitt, bekommt!-....muss das so sein?

danke nochmals

spazzzzvogl und gnubbelchen#ei(20+3)

Beitrag von hebigabi 08.09.06 - 07:33 Uhr

Bei allen Mitteln sollte ja immer abgewogen werden, ob sie gegeben werden müssen oder wie Bonbons verteilt werden und das finde ich auch völlig okay.

Manchmal ist eine PDA auch garnicht nötig, weil die Frau viel besser klarkommt, als sie vorher gedacht hat oder es so flott geht, dass es zeitlich fast garnicht mehr machbar ist oder es sich einfach nicht mehr lohnt.

Nie auf irgendwas festnageln, wenn frau zur Geburt geht- immer entspannt auf sich zukommen lassen und erst IN der Situation entscheiden, was man möchte.

Liebe Grüße von

Gabi