Arbeiten während dem Mutterschutz ?? Bitte mal um Aufklärung *grübel*

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von bambina74 07.09.06 - 07:46 Uhr

Guten Morgen zusammen,

ich hätte gerne gewusst, bis zu wieviel Euro im Monat ich nebenher verdienen darf, so dass mir weiterhin Erziehungsgeld zusteht ? Da gibt es doch irgendeine Regelung aber ich finde sie nicht mehr. Kann mich in dem Fall vielleicht jemand ganz kurz aufklären ?!

vielen Dank und liebe Grüße

Sabrina

Beitrag von reichanna 07.09.06 - 08:46 Uhr

Du darfst bis zu 30 std wöchentlich arbeiten.

Beitrag von sarlessa 07.09.06 - 14:50 Uhr

Hallo Sarbina,

häää?

Arbeiten wärend des Mutterschutzes darfst Du nur die 6 Wochen vor der Entbindung.
Die 8 Wochen nach dwer Entbindung sind Zwang.

Oder meintest Du arbeiten wärend der Elternzeit?
Darfst Du, aber jeder Cent wird mit auf das Erziehungsgeld angerechnet.
Deswegen auch die Bescheinignung deines AG, wie lange Du in Elternzeit bist.

LG

Hella

Beitrag von bambina74 08.09.06 - 06:29 Uhr

Ups, ich meinte natürlich Erziehungsurlaub.....
Ich weiss schon dass ich arbeiten darf aber meine Frage war - wieviel ich maximal verdienen darf ohne dass mir das Erziehungsgeld flöten geht. Aber wenn jeder Cent angerechnet wird dann wird sich das im Grossen und Ganzen wohl nicht sehr lohnen wenn mir an einer anderen Stelle wieder Geld abgezogen wird. Naja.....dann gehe ich eben mit Hunden gassi ;-)

lieben Gruß und danke

Sabrina