Brauche Rat...ist schon jemand hier?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kathinka28 07.09.06 - 08:05 Uhr

Guten Morgen!

Ich mchs ganz kurz: hab gedacht ich hätte am Samstag meine Mens bekommen...Blutung nur 2 Tage. Dann bin ich gestern stutzig geworden, weil meine Busen immer noch so weh tun, Kreislaufbeschwerden (hab ich aufs Wetter geschoben) usw...heute morgen hab ich getestet und es ist tatsächlich positiv!

Ich kanns nicht fassen un d weil ic ja dachte es hätte eh wieder nicht geklappt, hab ich ordentlich Kopfwehtabletten genommen die letzten Tage und hab geraucht und so weiter! Ich hatte schon 3mal einen Frühabort und wir übern schon sooo lange...bitte WAS kann ich jetzt unterstützendes tun...kann ich dem Baby irgendwie geschadet haben in den letzten Tagen in denen ich aj nichts wußte!

Ein Wahnsinnn..ioch hab schon so oft neg getestet...und heute hats nicht einmal 1 Minute gedauert um POSITIV anzuzeigen!!!!

Kathinka

Beitrag von marjolaine 07.09.06 - 08:10 Uhr

Herzlichen Glückwunsch erstmal!

Wichtig ist wahrscheinlich das Du Dich beruhigst und schonst... ich bin nach dem pos. Test erst mal wie ein Flummi durch die Gegend gehopst. Wahrscheinlich nicht so gut... ;-)

Da Du schon mehrere Aborte hattest würde ich sofort einen Arzt aufsuchen und Dir da Hilfe holen... soweit ich weiß, gibt es doch die Möglichkeit Progesteron zu geben, oder? Aber ich kenn mich nicht aus!

Wünsche Dir ganz viel Glück!
Marjolaine

Beitrag von tanzmaus.23 07.09.06 - 08:11 Uhr

Hallo!
Ich glaube nicht, dass du dem Krümel geschadet hast.

Erst mal Herzlichen Glückwunsch! #fest#fest#fest#fest#fest#fest#fest#fest#fest#fest

Was du jetzt tun kannst: auf alle Fälle das Rauchen wenn möglich sofort lassen, kein Alkohol, keine Kopfschmerztabletten (außer zur Not Paracetamol), Folsäure nehmen (falls du das nicht eh schon tust)...
und dann natürlich schon mal freuen und deinen Doc für einen Termin anrufen #freu

Gruß, tanzmaus.23 + Zwergi (14+0 SSW)

Beitrag von lactaniac 07.09.06 - 08:12 Uhr

Guten Morgen,

erstmal glückwunsch zum positiv testen :-)

Es gibt so viele Leute die ohne es zu wissen Schwanger sind und dann noch saufen und rauchen und keine Ahnung was noch wie die Weltmeister, manche tun das die ganze Schwangerschaft über und selbst da geht oft alles gut.
Mach dir da mal nicht ganz so viele Sorgen, aber eine Frage habe ich trotzdem.
Wenn ihr euch ein Kind wünscht und schon länger übt, warum rauchst du dann überhaupt noch?
Ist es nicht das Erste was man beenden sollte? ;-)

Beitrag von michi0512 07.09.06 - 08:12 Uhr

hab am anfang als ich nicht wußte dass ich ss bin auch geraucht, getrunken, schmerztabletten... und der kleine ist gesund.

ernähr dich nun einfach ausgewogener und trinke viel.

auf grund der blutung würd ich einfach sagen: schon dich bissl. ansonsten abwarten und tee trinken :-)

lg
michi

ps: herzilichen glückwunsch :-)

Beitrag von sine78 07.09.06 - 08:15 Uhr

Guten Morgen Kathinka,

herzlichen Glückwunsch erstmal zum positiven SST! #freu

Da Du offenbar noch nicht so besonders weit bist, denke ich, dass das mit den Tabletten und dem Rauchen nicht so schlimm ist.

Ich habe auch erst in der 6SSW erfahren, dass ich schwanger bin und da hatte ich vorher auch recht viel geraucht, gefeiert, Alkohol getrunken (zu dieser Zeit waren sehr viele Feierlichkeiten) und auch Kopfschmerztabletten genommen.
Ich habe mir dann auch ziemliche Sorgen gemacht, aber dem Baby hat es offenbar nicht geschadet. #freu

Daher, mach dir nicht so viele Sorgen. Wenn es dich beruhigt, sprich mit deinem FA mal darüber...aber auch er wird dich sicher beruhigen!

LG Simone + #ei (15.SSW)

Beitrag von kathinka28 07.09.06 - 08:17 Uhr

Wow! DANKE für eure schnellen Antworten!

Ich bin wirklich total aufgeregt...aber ihr habt recht: manche wissen gar nicht am anfang, dass sie schwanger sind!

Werde jetzt gaaanz normal (soweit ich dazu in der Lage bin) arbeiten gehen und ab sofort natürlich das Rauchen einstellen (hab ich vorher versucht weil wir dachten, das würde dazu beitragen, dass es schon so lange nicht klappt, aber der Arzt meinte es reicht, wenn wir dann aufhören#kratz)!!!

Ich bin richtig glücklich!

Beitrag von sindy1977 07.09.06 - 08:17 Uhr

Hallo Kathinka

ich weiss..ich weiss...ich habe auch noch ein paar Zigaretten geraucht, bis ich erfahren habe, das ich schwanger bin...
Habe mir auch ein total schlechtes Gewissen eingeredet..hatte vorher noch einen Umzug, schwer gehoben und viel Stress gehabt..
Als ich es erfahren habe, habe ich sofort aufgehört zu rauchen ( war verdammt hart) und habe auch versucht, mich ein wenig auszuruhen, da ich am Anfang sehr müde war..
Und ich als alter Zappelfillip..grins.
Ich denke , die erste Zeit ist eine Art Testphase, das heisst, es entscheidet sich ob alles schön bleibt oder geht..
Man sagt ja immer, die ersten 12 Wochen sind eine grosse Zitterzeit.
Ich denke, wenn Du Dich ein wenig schonst, vielleicht sogar das Rauchen lassen kannst, bist Du schon rúhiger!!
Was nun letztendlich passiert mit dem kleinen Krümel, das entscheiden leider nicht wir..
Aber ich denke es wird alles gut..Kopf hoch und POSITIV denken

Eine wunderschöne #schwangerschaft und eine sorgenfreie Zeit
Mareen#hasi