Zurück vom Krankenhaus...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nadja_und_thomas 07.09.06 - 08:39 Uhr

Guten Morgen,

so…nun bin ich endlich wieder mal bei euch.
Mein Freund und ich sind ja am 28.08.06 umgezogen und da hab ich mich wohl etwas übernommen.
Jedenfalls habe ich am Mittwochabend starke Unterleibschmerzen bekommen und da mein Freund nicht erreichbar war habe ich den Krankenwagen gerufen der mich sofort ins Krankenhaus gebracht hat. Gleich darauf kam dann auch mein Freund.
Dort wurden dann vorzeitige Wehen, ein verkürzter Gebärmutterhals und ein offener Muttermund festegestellt.
1,5 cm standen noch vom Gebärmutterhals und eigentlich gleich müssten 6-7 cm stehen!
Blieb dann natürlich im Krankenhaus und am Mittag darauf wurde ich dann operiert.
Es wurde eine so genannte Cerclage gemacht.
Da wird unter Vollnarkose in einer etwa 15 minütigen Operation ein Faden um den Muttermund gelegt, so das er nicht noch weiter aufgehen kann und es nicht zu einer Frühgeburt kommt.
Mein Freund war Tag und Nacht bei mir (haben extra ein Einzelzimmer bekommen).
Habe dann noch einen Tag über den Tropf Wehenhemmer bekommen.
Bin dann noch bis Sonntagmittag im KH geblieben und dann wurde ich entlassen.
Der Gebärmutterhals ist jetzt wieder länger, aber die Wehen (harter Bauch) kommen immer noch häufig.
Muss mich jetzt eben schonen und immer wieder vom FA kontrollieren lassen.
Es kann immer noch was schief gehen und wenn ich mich nicht schone kann der Mumu auch wieder weiter aufgehen.
Hätte mein FA regelmäßig Vaginale Untersuchungen gemacht und nicht nur immer US hätte man es vllt. früher feststellen und behandeln können :-/
Dem Kleinen geht es aber nach wie vor gut.

Also…wollte nur mal berichten und meine Erlebnisse loswerden.
Passt bitte auf Eure Würmer auf und hört vielleicht ein bisschen mehr auf Euren Körper als ich.

Viele liebe Grüße Nadja + #babyKevin inside 24+2 SSW

Beitrag von darkangel1981 07.09.06 - 08:52 Uhr

Hallo Nadja...

Puh na da hattest ja nochmal Glück das sich alles einigermaßen gebessert hat!!
Ich hoffe das dein Kleiner noch soviele Wochen in deinem Bauch hat wie er braucht!!
Ich wünsch Dir noch eine schöne Rest#schwanger!!

Liebe Grüße Bianca+#baby inside 35ssw

Beitrag von buffydf 07.09.06 - 08:52 Uhr

hallo

naja so wie bei dir ist es bei mir nicht aber mein muttermund geht auch schon so langsam auf aber der hals steht noch.

ich liege auch hier darf nichts machen eigentlich aber gelegentlich spüle ich schon mal und wenn es zuviel wird unterbreche ich und lege mich wieder hin.

nimmst du auch zusätzlich tabletten wie zum beispiel partusisten oder hast du nur den tropf bekommen im kh??

ich finde diese zeit der vorzeitigen wehen so langweilig weil man gar nichts machen kann. nur liegen fernsehen schlafen und essen.

fühl dich gedrückt weil ich leide mit dir

alles liebe buffy 33 woche

Beitrag von nadja_und_thomas 07.09.06 - 08:57 Uhr

Hallo...

ich mache auch hin und wieder was...bin so unazsgelasstet wenn ich Tag und Nacht nur liege und nichts tue.

Musste jetzt noch 3 Tage "Spiropent" nehmen...jetzt soll ich aber nur noch Magnesium nehmen und mich schonen.
Musst du was nehmen?

Seit wann hast du denn deine vorzeitgen Wehen?

Vielen Dank :-)#liebdrueck