An alle "positiv getesteten"

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tigerbaby07 07.09.06 - 09:20 Uhr

Hallo,

ich habe vor kurzem in einer Zeitschrift den folgenden Satz gelesen: wenn eine Frau erfährt das sie schwanger ist, bleibt für einen Augenblick die Welt stehen und viele Gedanken und Gefühle spielen sich ab.

Wie war das denn bei euch?

Habt ihr nur Freude empfunden, war es ein komisches Gefühl das es nun tatsächlich so ist, was für Gedanken / Gefühle hattet ihr so?

Ich hoffe das ist nicht zu privat!?

Viele liebe Grüsse und für alle #schwanger eine wunderschöne
Kugelzeit!

Sonja

Beitrag von helen73 07.09.06 - 09:28 Uhr

Hallo Sonja,

obwohl wir die ganze Zeit darauf hin gearbeitet haben, hat mich nach anfänglicher Freude doch ziemliche Angst gepackt. Aber auch nur für ein paar Minuten. Bei meinem Mann war es auch so.

Aber dennoch habe ich nicht damit gerechnet und war doch überrascht, vor allem, weil ich nichts davon "gemerkt" habe!
In welchem ÜZ bist Du?

Ich wünsche Dir sehr, daß Du bald einen positiven Test in Händen hälst.

LG Helen

Beitrag von octobersunshine 07.09.06 - 09:29 Uhr

A...lso ich finde das nicht zu privat âber bei mir war es ganz komisch ich wollte es nicht glauben...hab mich aber irgendwie schon gefreut und alles kam auf einmal ^meine Lebenssituation hatte sich von jetzt auf nachher völlig verändert#huepf

Beitrag von octobersunshine 07.09.06 - 09:31 Uhr

aber dazu muss ich sagen das das schon eine weile her ist...
hab das Kindchen in der 11ssw(im Juli 06) verloren....ich wollt nur sagen wies bei mir abgelaufen ist als der test positiv war

Beitrag von jennyj80 07.09.06 - 09:29 Uhr

Das ist ne süße Frage.
Als ich im Februar positiv getestet hatte (war aber dann ne FG),
war ich 2 Tage drüber, und der Test war richtig fett positiv.
Und es war zudem mein erster SST überhaupt.
Ich hing erst mal auf der Toilette, sah mir den Test bestimmt ne halbe Stunde an, und mir sind die Knie weich geworden.
Danach mußte ich arbeiten, auf dem Weg zur Arbeit hab ich meine beste Freundin angerufen und ihr das ins Ohr gebrüllt:"ICH BIN SCHWANGER!"
Auf der Arbeit war ich den ganzen Tag wie in Trance...
Man denkt sofort, "oh, jetzt ist ein Baby in mir drin, wie aufregend!"

Das war ein toller Tag!

:-)

Beitrag von suessemaus03 07.09.06 - 09:33 Uhr

Hallöchen


also mir sind viele dinge durch den Kopf gegangen ja man könnte meinen die welt bleibt für einen kurzen moment stehtn. Es ist unbeschreiblich. Nach dem Ergebnis war mir plötzlich fruchtbar schlecht war bei meinem ersten Sohn genauso.

kanns immernoch nicht so richtig glauben erst wenn ich das Ultraschall sehe. Muss mich noch bis Mittwoch gedulden.

LG
Suessemaus03#klee

Beitrag von marie.lu 07.09.06 - 09:43 Uhr

Also so richtig gefreut hatte ich mich nicht, mich hat eher die Angst gepackt und mir ist ganz schwindelig geworden #augen

Muss aber auch dazu sagen, dass ich im 1. ÜZ ss geworden bin udn nie und nimmer damit gerechnet hätte. Hatte mich auf mind. 8 Monate Wartezeit eingestellt und deshalb sehr überrascht.

Beitrag von mira2003 07.09.06 - 13:22 Uhr

Hallo

gute Frage,

ich habe erst gezittert was der Test wohl anzeigen wird und als da dann Schwanger stand habe ich mich total gefreut und bin mit dem Test zu meinem Mann, der war total erstaunt hat mich in den Arm genommen und ich habe sogar etwas geweint vor Freude. Zwischendurch kommen jetzt auch mal andere Gedanken (schaff ich das nach 8 Jahren wieder mit einem Krümel (Junior ist schon groß))

Aber jetzt freu ich mich nur noch und hoffe das der Spuki da bleibt wo er ist und sich toll einnistet.

Viele Grüße

Mira