@unbekannte, die ihren mann mit bestem freund betrogen hat (wochen her

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von neugierige 07.09.06 - 09:44 Uhr

tach!

vor ein paar wochen war hier mal eine frau, die ihren mann mit dessen bestem freund im eigenen schlafzimmer betrogen hat... was ist daraus geworden? bin neugierig! habe dir damals mehrmals geantwortet.

liebe grüsse

Beitrag von neugierige 07.09.06 - 09:46 Uhr

ach ja, dana maus hiess die unbekannte, ist mir eben wieder eingefallen

Beitrag von mausi3600 07.09.06 - 10:09 Uhr



guten morgen

hab ich nichts mehr drüber gelesen gruß sylvi

Beitrag von dana_maus 08.09.06 - 16:34 Uhr

Huhu Neugierige,

süß, dass du dich dafür interessierst, :-)

Tja, was ist daraus geworden??? Es ist immer noch sehr sehr kompliziert.

Tom war die darauffolgenden Tage noch paar mal bei uns, das war auf der einen Seite schön, eben ihn zu sehen, auf der anderen total doof, weil nunja, ich denke, dass wir uns schon bissi auffällig verhalten haben.

Auf jeden Fall war er dann ja erstmal ein paar Wochen weg. Leider haben die Gefühle für ihn nicht nachgelassen. Nach 1 1/2 Wochen hat er dann I-Net auf Arbeit bekommen und wir haben angefangen uns zu mailen und ich sagte ihm, dass ich es meinem Mann am liebsten sagen würde, weil ich schon ein ziemlich schlechtes Gewissen hätte und es nur wegen ihm nicht sage, weil er ja so n schiß vor den Folgen hat. Er schrieb dann immer, wieso bist du denn nicht eher zu mir gekommen, also bevor ich mit meinem Mann zusammenkam und ich will das nicht verantworten, wenn ihr euch wegen mir trennt, es wäre anders, wenn ihr nun schon paar Monate getrennt wäret und so.

Ich hab dann immer hin und her überlegt und hab gedacht, dass ich lieber Schluß machen will und wußte aber einfach nicht, wie ich es sagen soll.

Als Tom dann wieder da war, hat es gleich wieder total gekribbelt und ich hab gesagt, dass ich ihn sehen will. Wir haben uns letzte Woche getroffen, es war total schön, wir saßen stundenlang aneinandergekuschelt da und haben geredet. Da mein schlechtes Gewissen immer größer wurde, hab ich dann mit meinem Mann Schluß gemacht. Ich habe die Gründe genannt, wegen welchen ich schon seit nem 3/4 Jahr überlegt habe mich zu trennen. Es war total heftig. Hätte nicht gedacht, dass es so weh tut. Es waren hier zu Hause sehr viele Emotionen im Spiel und daran hab ich gemerkt, dass von beider Seiten her doch noch sehr viel Liebe im Spiel ist, woran ich schon längere Zeit nicht mehr so geglaubt habe. Wir sind jetzt noch getrennt, mein Mann versucht aber seit dieser Woche alle die Punkte, die ich für mein Unglücklichsein in dieser Beziehung angegeben habe, zu ändern. Ich hab ihm zwar gesagt, dass es keinen Sinn hätte, aber er lässt sich nicht abbringen. Komischerweise haben wir uns die ganze letzte Woche super verstanden und es herrschte schon lange keine so entspannte Atmosphäre hier wie jetzt.

Ich weiß nicht, was ich mache. Gestern nacht habe ich bei Tom verbracht. Ich habe nicht wieder versucht das Gespräch auf eine mögliche Zukunft mit ihm zu bringen. Er hätte sich eh wie bisher ziemlich zurück gehalten bei dem Thema und gemeint, wir lassen es auf uns zukommen. Es war wirklich wunderschön, aber es wird wohl das letzte mal gewesen sein. Als er mich heut früh heimgefahren hat, war ich schon etwas traurig, aber es ist besser so.

Ich denke mal, dass ich mit meinem Mann zusammenbleiben werde. Ich finde es bloss schade, dass ich mit ihm nicht darüber reden kann bzw. es ihm erzählen darf. Aber ich glaube, ein wenig ahnt er es eh. Schon seit dem es das erste mal passiert war, kamen von ihm immer komische Anspielungen in Bezug auf Tom. Und er hat auch während Toms Abwesenheit vermutet oder an meinem Verhalten bemerkt, dass ich Kontakt mit ihm habe. Denn immer wenn bei irgendjemand ne Frage bezüglich Tom aufkam, sagte er immer so scheinheilig, Frag mal Sandy, die weiß das ganz sicher... Ich denke mal, er ist sich ziemlich sicher, dass es früher oder später eh raus kommt. Aber ich weiß es nicht genau. Hab auch keine Vorstellung wie er reagieren würde, wenn er es weiß.

Ist schon blöd. Bin heut ein bissi depri. Am Montag macht Tom für 10 Wochen weg. Wahrscheinlich ganz gut für mich. Hoffe bis dahin über ihn hinweggekommen zu sein, aber ich denke schon, denn es ist jetzt im Moment nicht mehr ganz so schlimm. Am Anfang hätt ich wohl Hals über Kopf alles für ihn gemacht und hab ihm auch gesagt, du brauchst nur ein Wort sagen, und dann mach ich hier reinen Tisch und bin bei dir. Mittlerweile sind meine Gefühle nicht mehr so krass. Sie sind schon noch groß, weil er auch wirklich ein ganz liebenswerter Kerl ist, aber die Trennung von meinem Mann hat uns (mein Mann und mich) komischerweise wieder näher gebracht.

Danke für dein Interesse.

LG Sandy