ich will abstillen-es klappt nicht?!?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von maryleon 07.09.06 - 09:49 Uhr

leon ist jetzt 1 jahr alt und kommt nachst immer noch zum einnuggeln am busen. Da er gerade laufen gelernt hat sind die nächte auch recht UNRUHIG und weinerlich #schmoller schnughgelt dauernt zu mir hin und will teilweise nurn noch den busen zum einnuggeln Das strängt mich mehr an als das ganze jahr zuvor weil da hat er getrunken dann wars gut für die nexten 2-3 stunden und jetzt hängt er über ne stunde am busen und ich kann nicht mehr einschlafen #gaehnnoch durchschlafen. Ich halte allerdings das jetzt für sehr schwierig das neue Laufen und plötzlicher MAMAS_Busen _Entzug?!? Shit was habe ich da nurt angefangen ? aber ich mag nicht mehr langsam werde ich auch depressiv, weil ich sooo unausgeschlafen bin und das ja schon seit meiner schwangerschaft nicht mehr durchschlafe-wenigstens mal 4 stunden am stück Wie habt ihr das durchgealten wenn sie nachst brüllen? #heulEr läßt sich auch nicht streicheln da dreht er sich wild von einer zur anderen seite solange bis er erst den busen hat dann wird er seligruhig#liebdrueck

Beitrag von jezero 07.09.06 - 10:06 Uhr

Hallo,

uiuiui, da habt ihr ja gerade eine schwierige Phase. Ich fürchte, um sein Einschlafverhalten zu verändern, brauchst du jetzt eine gehörige Portion Konsequenz. Ich kenne das nur zu gut von meinem Älteren. Er hat sich abends immer regelrecht eingeschrien, wenn es ins Bett gehen sollte. Aber im Endeffekt habe ich diese Phase nur verlängert, wenn ich ihm dann doch immer wieder nachgegeben habe. Dadurch hat er gelernt, dass er nur lange genug schreien muss, um seinen Willen zu bekommen. Als ich wieder arbeiten ging, hatte ich notgedrungen mehr Konsequenz und es hat geklappt. Zwar nicht reibungslos und beim ersten Anlauf, aber mittlerweile schläft er häufig alleine und ruhig ein.

Kopf hoch! Vielleicht kann dein Partner dir ja ein paar ruhigere Nächte verschaffen, denn er hat schließlich nicht den verlangten Busen...

LG

Petra mit Lasse (3Jahre) und Leif (5 Mon.)

Beitrag von sylviagg 07.09.06 - 19:09 Uhr

Hi,
er benutzt dich als "Nuckel". Nimmt er denn einen Schnuller? Oder hat er vieleicht ein Schmusetier zum einschlafen? Ich würde an deiner Stelle versuchen, statt deinen Busen einen Schnuller anzubieten. Bin zwar grundsätzlich gegen die Dinger, aber das Du dafür herhalten musst, ist ja noch schlimmer. Meiner bekommt jetzt nen Schnuller und sein Schmuseschaf auf´s Gesicht gelegt, das klappt jetzt prima.


Viele Grüße
Sylvia