Gestern zum US im KH, bin etwas genervt *vorsicht lang*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von fiffi1981 07.09.06 - 10:26 Uhr

Hallo ihr Lieben...

muß mal etwas Dampf ablassen. Ist vielleicht auch unbegründet, wenn dem so ist dann sagt mir das bitte.
Ich fühle mich irgendwie überfahren von meiner FÄ, obwohl sie wirklich eine superliebe ist. Vielleicht tu ich ihr auch Unrecht?

Zur Lage: Bei meiner letzen VU von 4 Wochen sagte die FÄ mir, ich solle mir einen Termin holen im KH in Stadt XYZ, denn dort schickt sie routinemäßig alle ihre Schwangeren hin zum großen Ultraschall (Mißbildungsultraschall usw.) Okay, alle Schwangeren zwischen der 20. und 24. Woche werden da hin geschickt, dann mach ich dass also auch, dacht ich mir. Muß dazu sagen, am Anfang meiner SS wurde bei mir Pap 3D festgestellt und damals hatte sie mich schon zu nem bekannten Oberarzt in besagtes KH geschickt zum Zweitcheck, sie sagte sie habe mal dort gearbeitet und hat eigentlich eher im privaten Smalltalk erzählt, wie gut sie die Leute da kennt und dass Sie da auch Belegbetten habe.

Okay, dann vor 4 Wochen, als sie sagte ich solle mir nen Termin holen im KH, nuschelte sie noch hinterher. " Dann lernen Sie auch schon mal die Leute dort kennen...bla..bla.. da Sie ja eh auch dort entbinden...nuschel..nuschel" Ich hab nur debil vor mich hin gegrinzt und mich verabschiedet, weil ich auch net wußte ob das jetzt Spaß war oder nicht. Denn für meinen Mann und mich steht schon lange fest, dass ich in der Uni-Klinik (5Minuten von uns entfernt) entbinden werde, haben uns schon den Kreissaal angeschaut (sehr schön! im gegensatz zur kompletten Station in KH XYZ! Das ist einfach nur alt dort!)

Gestern dann also im KH, die Atmosphäre dort war mal wieder naja, ziemlich kalt...Die Ärztin war auch net wirklich freundlich, und hat mich ständig korrigiert, aber die US-Untersuchung war top, sie hat sich richtig viel Zeit gelassen.
Sie hat viele Bilder ausgedruckt, und in irgendwelche Akten reingeschrieben, wollte mir aber kein Bild mitgeben :-(
Beim rausgeben sagte Sie dann: "....okay wir sehen uns dann ja zur Entbindung..." Ich: "..Ömpf.." Sie: "ODERRRRR???" Ich wieder: "Ähm wir haben uns noch nicht entschieden" Sie dann: "Ah" *bösegeguckt* Was die wohl gesagt hätte wenn ich gesagt hätte nein, ich entbinde in der Uniklinik. Vielleicht war ich in dem Moment zu feige...
Jetzt habe ich doch etwas Schiss vor nächster Woche wenn ich wieder zu meiner FA muß, da werd ich sie mal drauf ansprechen dass von mir aus nie die Rede war in KH XYZ zu entbinden. Ich will ihr aber nicht vor den Kopf stoßen, denn sie hat gerade am Anfang meiner SS viel für mich gemacht, finde ich.
Ist es denn üblich dass man dort entbindet wo der FA/die FÄ Belegbetten hat? Zur Info: Ich wußte dass vor meiner SS nicht, dass sie mit diesem KH zusammenarbeitet.
Will aber auch net die letzten Monate immer mit nem schlechten Gefühl zur VU gehen, hab ja doch noch einige Zeit vor mir.
Was soll ich tun? Und wie? #gruebel
Hat jemand das gleiche "Problem"?

Danke fürs Lesen.
Liebe Grüße
Fiffi + Eric 23+0

Beitrag von hannahw 07.09.06 - 10:31 Uhr

Hallo Fiffi,
ich glaub, du brauchst dir keine Gedanken zu machen. Komisch, dass die das von sich aus so erwarten, aber das kann ja wirklich jede für sich entscheiden, wo sie entbinden will.
Ich finde die Idee gut, das mal direkt bei deiner FÄ anzusprechen, und denke auch nicht, dass sie dir dann böse sein wird. So doll ist man ja auch nicht auf jeden einzelnen Patienten angewiesen als Arzt. Und du wirst ja auch klar machen, dass du weiterhin ihre Patientin bleibst, da du ja zufrieden bist...

Liebe Grüße
Hannah 38+3

Beitrag von bodenseehexe 07.09.06 - 11:19 Uhr

Hallo,

ich war auch kürzlich erst im KH zum Fehlbildungsultraschall und ich glaube der Arzt ist auch davon ausgegangen das ich dort entbinde. Ich glaub die FÄ überweisen dich genau dort hin, weil sie mit dem KH zusammenarbeiten. Ich weiß es nicht, bei uns in der Nähe gibt es einen Arzt der das auch macht, aber meine FÄ hat gesagt es wäre besser wenn ich zu dem Arzt AB gehe, der würde es besser machen. Also ich weiß nicht was ich davon halten soll. Ich entbinde trotzdem in der Klinik wo ich will.

Was ich echt super fand, der Arzt hat 45 min US gemacht und mir alles erklärt.

Also du bist nicht allein mit deiner Erfahrung.

Fühl dich #liebdrueck.

Liebe Grüße Melli+ #baby boy inside( 22+4)

Wann hast ET?

Beitrag von trira051974 07.09.06 - 11:51 Uhr

Hallo,

also, ich kann Dir mal aus meiner Erfahrung erzählen. Meine fÄ hat mir zwar bei uns das Städt. Klinikum empfohlen, weil die eine Frühchen- und Neugeborenen-Intensiv haben, hat sich aber ansonsten aus dieser Entscheidung rausgehalten. Das Städt. kam für mich aber aus berufl. Gründen (würde hier zu weit führen, das zu erklären) nicht wirklich in Frage.
Habe mich also für das Diak entschieden, zumal auch mein Mann sich dort wohler fühlt.
War jetzt allerdings ab der 31. Woche 4 Wochen im Städt. gelegen, weil vor der 36. Woche die anderen KH bei uns Schwangere mit "Frühgeburtsbetrebungen" gar nicht mehr aufnehmen, da die anderen Kliniken keine Intensivstation haben. Bei der Entlassung hat mich die Ärztin auch darauf angesprochen, dass wir uns ja zur Geburt wieder sehen. Und da ich ein recht ehrlicher Mensch bin, habe ich das verneint und bin zu meiner Entscheidung gestanden. Ich muss mich wohlfühlen und mich fallen lassen können!! Die Ärztin war zwar nicht sehr begeistert, aber das ist nicht mein Problem!!

Ich würde an Deiner Stelle das Gespräch mit Deiner FÄ suchen und ihr die Entscheidung mitteilen, dass Du in der Uniklinik entbinden willst. Und lass Dir deswegen kein schlechtes Gewissen machen. #pro Es ist Deine Entscheidung!!!!!!!!

LG Beatrix 36+5

Beitrag von tiger39 07.09.06 - 13:19 Uhr

Hallo Fiffi,
ich finde das Verhalten Deiner FÄ schon etwas unverschämt. Meine FÄ hat mir nie ein bestimmtes Krankenhaus empfohlen, in ihrem Wartezimmer liegt Infomaterial von allen KH der Stadt aus. Erst nachdem ich mich schon entschieden hatte, habe ich - von anderer Seite und durch Zufall - erfahren, dass ihr Mann dort, wo ich entbinden werde, Oberarzt ist und ihre Urlaubsvertretung auch aus diesem Krankenhaus kommt.
Es geht also auch anders.
Wenn Du gut mit ihr klarkommst, würde ich sie einfach darauf ansprechen, dass Du Dich überfahren fühltest. Für sie ist es ja auch besser, ein ehrliches Feedback zu bekommen als eventuell eine Patientin kommentarlos zu verlieren.
Liebe Grüße,
Tiger & #baby inside (20. SSW)