Nachts trinken

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von hase2005 07.09.06 - 10:37 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
meine Maus (18 Mon.) wacht seit ca 2 Wochen nachts mehrmals auf, schreit wie angestochen, trinkt dann ein bissi Wasser und die Welt ist wieder in Ordnung. Wir haben ihr jetzt eine kleine tropfsichere Flasche ins Bett gestellt. Jetzt schreit sie nicht mehr, trinkt halt was wenn sie aufwacht und schläft dann auch ohne Probleme weiter. Am Morgen ist die Flasche dann auch leer. Gehts Euch auch so? Ist das normal? Wie kann ich ihr das wieder abgewöhnen?

LG, Hase

Beitrag von susiiie018 07.09.06 - 10:43 Uhr

Hallo!!

Warum denn bitte abgewöhnen?? Hast du denn keinen Durst?? Also ich bin nachts auch immer fuuuuurchtbar durstig!! Trinke locker 0,5 Liter, die neben meinen Bett stehen!!

Wenn sie eh nur Wasser trinkt und keinen Saft und sie die Flasche nicht die ganze Nacht im Mund hat, dann seh ich da irgendwie kein Problem #gruebel

Lg,
Susi

Beitrag von gala1973 07.09.06 - 11:02 Uhr

Hallo,

also wenn Sie nur wasser trinkt und nicht mit der Flasche im Mund weiterschläft sehe ich auch kein Grund ihr das abzugewöhnen.

Ich persönlich kenne es von meinem Sohn nicht, aber jeder Mensch ist anders. Ich trinke nachts aber auch nichts.

Lg Claudia

Beitrag von 004 07.09.06 - 11:42 Uhr

Mein Sohn ist 2 3/4 Jahre. Vor etwas längerer Zeit fing auch er an, nachts wach zu werden da er durstig war. Nachdem er getrunken hatte, war wieder alles in bester Ordnung und er schlief weiter. Ich habe dann versucht, ihm tagsüber ein "Mehr" an Getränken anzubieten, obwohl er eh schon viel getrunken hat. Es hat aber geholfen, er schlief nachts wieder durch. Und wenn er mal wach wurde, dann aus anderen Gründen.

Ich denke nicht, dass Du das nächtliche Trinken Deinem Kind abgewöhnen mußt. Trinken ist ein menschliches Bedürfnis und Kinder brauchen eh mehr wie wir Erwachsene. Gibst Du was anderes wie Wasser in die Flasche? Wenn ja, kannst Du es mal mit geschmacksneutralem Wasser probieren, vielleicht merkt Dein Kind dann, das es sich deswegen nicht mehr lohnt, aufzuwachen und schläft dann wieder mal durch.

Ansonsten laß es so wie Deine Maus es braucht, sie hat das Bedürfnis zu Trinken und will Euch damit ja nicht ärgern. Noch dazu schläft sie ja danach gleich weiter, ohne Euch in Anspruch zu nehmen! #huepf. Andere Kiddis sind nach solchen Aktionen putzmunter oder schreien mehr oder weniger nach Mama und Papa, weil sie die Nähe suchen.

Viele Grüße, Karola.

Beitrag von snoopy128 07.09.06 - 12:43 Uhr

hallo hase,
die phase hatte ich auch, daher ein tipp.
versuch ihr mal, wenn du sie abends ins bett legst ihr noch mal die wasserflasche#flasche anzubieten, vielleicht trinkt sie da noch mal und hat nachts keinen durst...

lg snoopy128 #hund