Charlotte Arianna Elisabeth ist da!!

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von hanni2711 07.09.06 - 10:40 Uhr

Hallo

wollte nun auch einmal berichten.

ET war eigentlich der 03.09.2006. Aber meine Maus hat es nur bis zum 20.08.2006 ausgehalten.

Ich hatte zu dem Zeitpunkt schon zwei Wochen Wehen die teilweise zumindest recht ordentlich waren. Mein Gebärmutterhals war so gut wie nicht mehr vorhanden und der Muttermund war Fingerdurchlässig. Die Ärzte und Hebamen sagten, dass es nicht mehr lange dauern würde.

Am Morgen des 19.08 platze bei mir die Fruchtblase und ich lief langsam aus.... Da wir wußten, dass der Kopf im Becken saß und wir alle Zeit der Welt hatten, hab ich noch geduscht und dann gab es noch ein schönes Frühstück.

Dann im Krankenhaus... alle Wehen weg... Keine mehr da.
Wir sollten erst noch rumlaufen und wenn sich bis zum nächsten Tag nichts tat, sollte eingeleitet werden.

Es tat sich nichts....
Also wurde am nächsten Morgen um 8 der Wehentropf angeschlossen und langsam gesteigert. Auch da passierte einfach nichts.
Gegen 11 kam der Chefarzt vorbei und sagte, dass wir es mit einer PDA probieren sollten. Erstens entspannt das und zweitens könnte man dann auch noch ein wenig mechanisch dehnen.
Gut die PDA wurder gesetzt. Da war ich schon nicht begeistert, da ich ja eigentlich mehr von der Geburt mitbekommen wollte, aber wenn es gut sein soll, dann meinetwegen.

Damit hatte ich dann eine halbe Stunde Wehen, von denen ich nichts merkte. Dann waren auch die vorbei.

Bei der nächsten Untersuchung um halb zwei hatte sich der Befund leider nicht geändert. Und meine Maus hat es irgendwie geschafft ihren Kopf aus meinem Becken wieder herauszustemmen.... Merkwürdig. Aber sie wollte halt noch nicht.

Der Arzt gab mir noch eine Stunde. Dann sollte Kaiserschnitt gemacht werden. Es musste einfach etwas passieren.

Leider tat sich einfach nichts...

So wurde um 15 Uhr zum Kaiserschnitt geblasen...

Bis dahin musste ich mich alle 15 Minuten drehen um vieleicht doch noch die Wehen zu beschwören. Dabei ist dann leider die PDA verrutscht und betäubte nur noch ungleichmäßig.
Alle Versuche im OP das noch hinzubiegen blieben erfolglos. Mein linker Oberschenkel und meine rechte Bauchhälfte waren betäubt, der Rest nicht.
Also blieb mir die Vollnarkose auch nicht erspart.

Mein kleines Fröschchen kam aber gesund und munter um 15.38 Uhr am 20.08.2006 auf die Welt. Sie ist gesund und munter und ein großer Schatz.
3280 g und 50 cm groß.

Die Strapazen sind auch schon vergessen und ich bin froh, dass alles so gut gelaufen ist.

Ein Foto ist in der Visitenkarte.

Hanni und Cahrlotte