zahnputz-terror

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von luise.kenning 07.09.06 - 11:35 Uhr

Hallo,

meine süsse mag sich nicht die zähneputzen lassen, ist jedes mal ein k(r)ampf. Wer hat Tipps/Tricks?


LG

Luise

Beitrag von 004 07.09.06 - 12:01 Uhr

Erzähl ihr mal beim Putzen oder schon vorher eine Geschichte, z.B. wie Karies und Baktus sich zwischen den Zähnchen verstecken oder miteinander verstecken spielen und die Zahnbürste auf die Suche geht, um sie zu finden. Oder ähnliches. Phantasie kennt ja keine Grenzen.

Überlaß Deiner Maus mal das putzen (auch wenn es kein richtiges ist!) bzw. das draufrumbeißen auf der Zahnbürste. Ohne Zahnpasta aber. Reicht schon, um mit dem Zähneputzen warm zu werden!

Putz regelmäßig vor ihr Zähne, mach Blubberblasen mit der Zahnpasta etc.

Lies mit Deinem Kind ein Buch oder schaut ein Bilderbuch an, wo kleine Kinder sich die Zähnchen putzen (lassen) oder wo Karies und Baktus (o.a.) als Figuren eine Rolle spielen.

Hast Du einen Schminkspiegel oder Spiegelfliesen an der Wand, wo sich dein Kind selbst sehen kann beim putzen (Kinder wollen doch immer alles sehen!)

Nimm es locker, verrenn Dich nicht in die Situation des Nicht-Wollens, dein Kind macht dann erst recht nicht mehr mit, wenn Du zuviel Druck machst, und wird bockig und verweigert sich das nächste mal wieder, wenn du mit der zahnbürste ankommst, weils ihm keinen spaß macht.


Viele Grüße, Karola.


Beitrag von luise.kenning 07.09.06 - 15:49 Uhr

hallo, zahnpasta und spiegel haben heute dazu geführt, dass sie sich die zähne hat ganz friedlich putzen lassen, hab dazu mit ihr ein lied gesungen... bzw. ich hab gesungen, sie hat gegrinst (das hat die putzerei erleichtert.

kannst du mir ein schönes bilderbuch empfehlen?

bitte nicht karies und baktus, da kommt mir der zahnarzt z schlecht weg.

danke

Luise

Beitrag von eisbaer.baby 07.09.06 - 12:12 Uhr

putzt du schon mit zahnpasta oder noch ohne?

meine maus lässt sich die zähne gerne putzen, seit ich
zahnpasta nehme, auch wenn sie die noch nicht ausspucken
kann, aber ich denke, so einen klecks zahnpasta zu verschlucken kann nicht schlimmer sein als die zähne nicht zu putzen!

lg bianca

Beitrag von luise.kenning 07.09.06 - 15:46 Uhr

hallo,

hab das eben ausprobiert, zusammen mit dem tipp, ihr nen spiegel in die hand zu drücken..

und es hat geklappt!

danke!

Luise

Beitrag von bibi0710 07.09.06 - 13:17 Uhr

Hallo Luise,

wir hatten auch eine lange Zeit so nen Terror. Irgendwann hab ich mir gesagt: "mach dir keinen Stress, es wird schon" Jörn darf alleine putzen und wenn er uns lässt, dann putzen wir noch mal ordentlich nach. 3 Minuten schaffen wir auf keinen Fall! Aber morgens sagen wir allen Zähen "Guten Morgen" mit der Zahnbürste und abend bekommen alle Zähne ein "Gute Nacht". Das klappt ganz gut. Inzwischen kommt Jörn abends sogar von alleine und will Zähne putzen, wenn er müde ist.

Mach dir und deiner Tochter keinen Stress damit! Wenn es mal einen Tag ausfällt, wird deine Tochter nicht gleich Karies davon bekommen. Oder probier mal das: Sie putzt deine Zähne und du ihre!?

Viel Erfolg
Berit mit Jörn (2 Jahre) und Jule (4 Wochen)

Beitrag von luise.kenning 07.09.06 - 15:50 Uhr

heute hats mit spiegel, singen und zahnpasta sehr gut geklappt.

aber hast schon recht: weniger stress ist besser für alle.

LG

Luise

Beitrag von mariemum 07.09.06 - 22:58 Uhr

Hallo,

so machen wir es zur Zeit auch - und zwar auf Anraten unseres Kinderarztes! Der sagt, es macht weniger Schaden, wenn die Zähne mal nicht so gründlich oder gar nicht geputzt sind, als wenn wir Marie durch den Streß das Zähneputzen ganz vermiesen! Und seit wir das so machen, läßt sie sich die Zähne immer öfter von uns putzen. Alleine "putzen" tut sie seh gerne, aber nur mit Zahnpasta... Und mit beiden Zahnbürsten... Wir haben irgendwann mal angefangen, Marie eine Zahnbürste zu geben und eine hatten wir - und jetzt will sie immer zwei Zahnbürsten... #augen Sie kommt am Tag ganz oft und will Zähneputzen, schleckt aber nur die Zahnpasta runter... Mein KiA meinte, auch das sei in Ordnung, ich soll dann aber keine Flourtabletten geben, schädlich sei Zahnpasta nicht, wenn die Kleinen sie verschlucken.

Gruß,

Alex mit Marie (27 Monate) und Silas (7,5 Wochen)

Beitrag von bejoyful 07.09.06 - 22:59 Uhr

Hey! Bei uns klappts meistens mit:
- seinem Lieblingstier auch die Zähne putzen
- ich oder mein Mann putzen uns auch grad die Zähne
- als "Belohnung" für gutes Putzen gibt es ein paar Seifenblattern.

Das mach ich aber nicht immer, weil ich nicht will, dass er sich dran gewöhnt, dass immer etwas spezielles am Zähneputzen sein muss. Aber so hie und da mal eine der 3 Varianten und jetzt gehts eigentlich ganz gut!
Lg bejoyful