... stuhlaufflockernd, -regulierend,- festigend - na, was denn nun?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von conny2404 07.09.06 - 12:09 Uhr

Hallo ihr Lieben,
bin leicht verwirrt, was uns die Beikosthersteller wohl mit dem Hinweis "stuhlregulierend" sagen wollen?! Mal ist die AA dünn, mal fester, obwohl auf unserem Mittagsbrei immer stuhlregulierend steht #kratz. Die restlichen Mahlzeiten bestehen sonst aus 4 x Stillen, 1 x Griesbrei und 1 Becherchen püriertes Obst, hier aber nur Apfel und Birne, mehr vertägt sie nicht. Am Stillen liegt es auch nicht, das kann ich ganz sicher ausschließen.
Danke schon mal im voraus.
LG Conny

Beitrag von mutti06 07.09.06 - 15:50 Uhr

hi,leider weiß ichs auch nicht, bei uns genau das slebe und vel trinken wie tees udn so tut sie auch aber doch ist die aa hart.
mir tut die kleine memr leid, da sie sich so abmühen muss,aber ich dneke, dass ist eben einfach unterschiedlich.
gruß

Beitrag von sabine78 10.09.06 - 23:00 Uhr

also stuhlregulierend heisst eigentlich nur, dass es sich relativ neutral verhält.
ich denke es kann dann eigentlich nur am stillen liegen, wenn er sonst immer das gleiche bekommt. du isst ja sicher nicht jeden tag gleich, bzw trinkst vielleicht mal mehr oder weniger (oder er trinkt vielleicht auch mal mehr oder weniger, wenn er schon zusätzlich was trinkt?!)
vielleicht ist es aber auch von der tagesform des kindes abhängig, der stuhl wird ja auch fester je länger er im darm bleibt. wenn eben mal der darm ein bisschen träge ist, dann wird er ja auch fester............