Sonderbedarffrage

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von birkae 07.09.06 - 12:23 Uhr

Hallo,

nicht gleich angreifen, ich bin nur Außenstehende und nicht selbst betroffen;-) Es interessiert mich einfach nur.

Ich kenne einen Ffall, da hat die KM dem Kind ein Fahrrad gekauft und will das Geld anteilig vom KV zurück haben. Ist das ein Sonderbedarf?

LG
Birgit

Beitrag von scullyagent 07.09.06 - 12:25 Uhr

Nein!

Scully

Beitrag von birkae 07.09.06 - 12:32 Uhr

Habe ich mir schon gedacht, aber die KM hat per Anwalt das Geld eingefordert...

LG
Birgit

Beitrag von scullyagent 07.09.06 - 12:41 Uhr

Laß sie doch, passieren wird nix.

Scully

Beitrag von birkae 07.09.06 - 13:15 Uhr

Was ist denn das für ein Anwalt, wenn der unberechtigte Forderungen stellt?#kratz
Birgit

Beitrag von witch71 07.09.06 - 17:51 Uhr

Ein ganz schlauer, denn er zieht die KM übern Tisch. Seine Dienstleistung muss sie schliesslich zahlen, ob er nun erfolgreich fordert, oder eben nicht.

*grins* :-D

Beitrag von birkae 07.09.06 - 18:39 Uhr

Wenn er die KM über den tisch ziehen würde, wäre es dass ja nicht das Problem...

Aber da der Anwalt im Auftrag des minderjährigen Kindes das Geld "eintreibt", zahlt die Rechnung der Staat.

LG
Birgit

PS: in meinen Augen müssten solche Anwälte, wenn es denn wirklich keine rechtliche Grundlage für Diese Forderung gibt, ihre Erlaubnis als Anwälte verlieren. Schliesslich müssen sie doch in erster Linie dem Gesetz nach arbeiten. Wir leben hier doch nicht in den USA... :-p

Beitrag von manavgat 07.09.06 - 12:40 Uhr

Nein!

Sonderbedarf ist z. B. Nachhilfe und Klassenfahrten.

Gruß

Manavgat