Frage wegen Kindsdrehung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 19sandra82 07.09.06 - 13:43 Uhr

Huhu zusammen,
bin zwar erst 27 ssw, aber mach mir schon ziemlich gedanken, weil mein zwerg noch nciht richtig rum liegt. Das ist meine 2te ss und in der ersten war das ganz anders, meine Tochter lag von anfang an richtig rum. Da ich echt schiss habe das ich einen KS bekommen müsste, würde ich gerne wissen ob ich übungen machen kann, damit sich der zwerg dreht. Das mit der taschenlampe an den Bauch halten hab ich shcon 3 abende ohne Erfolg gemacht.
Ich hoffe ihr könnte mir helfen.
LG sandra

Beitrag von bree32 07.09.06 - 13:46 Uhr

Hallo!
Mach Dich nicht verrückt. Mein Kleiner hat sich in der 30SSW gedreht. Die können sich aber sogar noch zurück drehen. Dein Kind tut schon das richtige. Hast doch noch bis zur 36. SSW Zeit, dass es sich dreht.
Liebe Grüße und ruhig bleiben! :-)
Bree

Beitrag von lisanne 07.09.06 - 13:48 Uhr

Hallo Sandra,
immer mit der Ruhe, der Zwerg hat noch einige Wochen Zeit sich zu drehen. Kann dich aber gut verstehen, mir ging es ähnlich wie dir.
Mein Kleiner hat sich (erst) in der 32. SSW in SL begeben, aber laut meiner Frauenärztin ist das völlig ok und im Zeitrahmen. Ich würde noch 1 - 2 Wochen abwarten und wenn er sich dann noch nicht gedreht hat, versuch es doch mal mit der indischen Brücke.

Gruß Lisanne 35. SSW

Beitrag von mareike478 07.09.06 - 14:01 Uhr

Hallo Sandra,

ich befinde mich in einer ähnlichen Situation wie Du. Meine Kleine hat sich auch wieder in BEL gedreht, und sitzt jetzt ganz gemütlich auf meiner Blase! Bei meinem Sohn war es auch wie bei Dir, der lag von Anfang an mit seinem Kopf nach unten!

Der einzige Vorteil den ich Dir gegenüber habe ist, daß ich keine Angst vor einem KS habe, weil meine 1. SS auch so geendet hat (wegen Gestose)! Tipps kann ich Dir leider auch keine geben, außer abwarten. Hast Du denn eine Hebamme? Die haben doch immer so tolle Tips auf Lager :-D!

LG,
Mareike mit Tim (02.09.02) und Lena (26+1)

Beitrag von pupsismum 07.09.06 - 14:22 Uhr

Hallo Sandra,

das Problem kenne ich :-) Mein Krümel hat bis 36. SSW in BEL gehockt. Ich hatte schon einen Termin im KH zur Wendung. Und als die Hebamme die letzten Voruntersuchungen machte, stellte sie fest, dass der Krümel sich heimlich, still und leise schon gedreht hatte #freu ich hatte es aber - frag mich nicht wie - nicht mitbekommen #gruebel

Mein Großer lag übrigens auch erst verkehrt herum, bei dem hat die indische Brücke für Abhilfe gesorgt ;-)

Also keine Panik, bis zum ET kann dein Zwerg sich noch unzählige Male drehen!

Alle Gute für dich und deinen Zwerg #sonne

LG pupsismum