Die Zeit nach den Antidepressivas die 2te!

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von deifie 07.09.06 - 13:53 Uhr

Hallo da bin ich nocheinmal.
Also ich war heute bei meinem Psy und der sagte ich sei geheilt und könnte mit den Ad's aufhören. Ich nahm immer Floxyfral 100mg aber nur eine 1/2 also 50mg. er meinte es sei eh nur eine homöophatische Dosis gewesen und da man eine halbe nicht teilen kann könnte ich sofort damit aufhören und wenns nicht geht soll ich mich zurück melden aber normalerweise dürtfte ich keine Probs bekommen.
Oh man ich habe voll Schiss aber ich habe mir vorgenommen zu kämpfen und stark zu sein, drückt mir die Daumen dass es klappt.:-[#heul#schock
Danke und ciao
deifie

Beitrag von sandra_und_luca 07.09.06 - 16:42 Uhr

hallo deifie

drücke dir ganz fest die daumen, du schaffst das, ich habs auch hinbekommen!!!!

Ich denke wenn das mittel eh in die homöopathische Richtung geht dann wirds nicht so grosse probleme geben dürfen, ich hatte anfangs probleme weil ich von ner halben auch dann aufgehört hatte, hat nich so geklappt also hab ich dann nochmal ne halbe genommen, dann ne viertel und dann abgesetzt, hat super geklappt so. STand auch immer in kontakt mit meinem psy. Fand das wichtig.

alles gute
lg
sandra

Beitrag von deifie 08.09.06 - 12:00 Uhr

Hi Sandra
vielen Dank fÜr deine nette Antwort und dass Du mir Mut machst. Es war kein homöp. Ad es war leider auch chemisch aber der Psy meinte von der Dosis her sei es homöp. gewesen und da ich am Anfang ne ganze genommen habe und dann whd den letzten Monaten eine halbe und damit gut zurecht kam kÖnnte ich aufhören weil man die Dosis einfach nicht noch mal teilen kann. Ich nehme also 50 mg und maximum ist 300 mg also wirklich sehr gering. Aber immer noch ein Ad und daher denke ich mir dass es geht. Ich bin motiviert und will es auch schaffen, bin zwar sicher dass ich ab und an mal eine Panikattacke bekomme wenn mal was heavyes auf mich zukommt oder so. Ich seh auch immer alles noch ziemlich negativ und grÜble viel zu viel aber weil ich halt diese Angst vor der Zukunft habe . Wenns nun aber ohne die Pillen doch geht wird sich das vielleicht auch noch legen ich hoffe es und wünsche es mir total, für mich und meine Familie. Denn ich bekam oft gesagt, ja du lebst ja in deiner kleinen (pillen)welt und wenn ich dann sagen kann : ich bin wieder Pillenfrei dann kann ich auch sagen ich bin geheilt* Also kopf hoch und durch. danke für deine lieben Worte und wie wärs mal mit einer Verabredung im chat? Alles Liebe und schönes we
ciao deifie:-)