nach 5 wochen: stille aber soll abends fertignahrung anbieten! ???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von ka24 07.09.06 - 14:11 Uhr

hallo! bin etwas verwirrt...#kratz
ich stille seit 5 wochen und es klappt auch alles gut. stille zu (relativ) festen zeiten. jetzt soll ich ab 18 uhr nach jedem stillen 30ml fertignahrung anbieten und bei der letzten mahlzeit (gegen 22:30 Uhr) beidseitig je 10 minuten an der brust trinken lassen und danach wieder eine flasche anbieten.
macht das Sinn? Stillt man damit nicht eigetlich ab?
das ist schon eine wissenschaft für sich...
ich danke euch schon mal herzlich für die hilfe!!!
lg #blume
katja

Beitrag von mamisteffi 07.09.06 - 14:17 Uhr

Hallo Katja,

wer sagt das? Dein KIA? Manche Kinderärzte sind nicht wirklich auf dem neusten Stand, was das Thema Ernährung betrifft. Davon kann ich ein Lied singen, aber das ist eine andere Geschichte.

Ich will mal direkt sein: Das ist Quatsch!!!! Wozu soll das gut sein? Natürlich wird mit jeder Flasche die Du gibst, Deine Milch weniger. Das Prinzip ist ja ganz einfach: Angebot und Nachfrage regeln die Milchproduktion.

Du zweifelst ja selbst dran und willst das doch eigentlich gar nicht, so wie Du schreibst. Dann laß es auch. Dein Kind hat alles was es braucht. Hör auf Dein Gefühl, Du machst das Richtige.

#herzlich Steffi + Sara (fast 1 Jahr und immer noch Stillkind, das noch nie künstliche Milch bekommen hat)

Beitrag von kathyherzchen 07.09.06 - 14:23 Uhr

So ein Müll... wer immer dir das erzählt hat. Nimmt dein Baby nicht zu oder wie? Und feste Zeiten braucht man nicht wenn man stillt. Julian ist 3 Monate, aber nen wirklicher Rythmus ist nicht da. Er wird gestillt wenn er möchte. Dein baby holt sich was es braucht zu rechten Zeit. Und wenn es alle 2 Stunden ist. Also ich würde keine Fertigmilch geben. Wenn dein Gefü0hl sagt, das Stillen klappt, dann mach auf jeden Fall weiter.

Liebe Grüße
KAthy

Beitrag von sparrow1967 07.09.06 - 14:40 Uhr

Oh je...hast du ne Hebi die dir das rät?
Vergiß sie - oder auch den Kinderarzt, der das vielleicht gesagt hat.

Still sie- aber bitte nicht nach festen Zeiten sonder dann, wann SIE will. Stillen nach Bedarf ist die sicherste Methode, das du genug Milch hast und deine Kleine das bekommt, was sie auch braucht. Selbst Stündliches Stilen ist ganz normal!!

Momentan macht sie einen Wachstumsschub durch, da ist der Hunger größer als sonst. Leg sie immer an....


Man- verrate uns doch bitte, wer dir diese Tipps gegeben hat,ja? Die sollte man.... *zensiert* ;-)


sparrow

Beitrag von sissy1981 07.09.06 - 14:44 Uhr

wofür soll das gut sein?

Beitrag von muriel347 07.09.06 - 21:51 Uhr

#schock schwachsinn. oder hattest du vor möglichst bald abzustillen? im ersten lebenshalbjahr braucht dein baby vor allem:
deine liebe #herzlich
wärme #sonne
und ausschließlich mumi!
(oder pre bei #flasche#baby)

#cool Muriel