VOMEX gegen Übelkeit?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schmuzi 07.09.06 - 14:47 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

Ich bin in der 6. SSW und mein Arzt hat mir wegen Übelkeit und Erbrechen Vomex A verschrieben.
Hmm, ich würde sie gern nehmen, damit es mir endlich mal wieder einigermaßen gut geht, aber ich hab doch irgendwie Bedenken.
Immerhin sind das „richtige“ Medikamente (Ihr wisst ja was ich meine).
Aber die allseits bekannten Hausmittelchen helfen irgendwie gar nicht mehr und ich leide wirklich unter dieser schweren Übelkeit die mich Tag und Nacht begleitet. Es ist wirklich ein Dauerzustand.
Wer von Euch nimmt denn auch Medikamente in dieser Art? Oder verzichtet ihr bewusst darauf und steht das ganze so durch?
Ich habe doch irgendwie Angst, das die Tabletten dem Baby schaden.

Danke für Eure Antworten
Die Schmuzi, die sich einfach hinlegen möchte und am liebsten drei Wochen am Stück pennen will 

Beitrag von linagilmore80 07.09.06 - 14:56 Uhr

Hallo Schmuzi,

leider kann ich dir nur dazu raten, abzuwägen was dir wichtiger ist: Der Leidensdruck wegen der Übelkeit oder die Angst dem Baby zu schaden.

Allerdings weiß dein Frauenarzt, was er dir verschreiben kann. Und du kannst Vomex bis zu 3 mal am Tag nehmen (es sei denn der Arzt sagt was anderes).

Ist das deine erste Schwangerschaft? Dann kann ich dir das Buch "Schwanger mit Nelly" empfehlen. Das ich echt super!

Liebe Grüße und gute Besserung

Lina

Beitrag von angel1184 07.09.06 - 14:58 Uhr

hi du,

also mein arzt hatte die mir auch verschrieben, weil sie unbedenklich in der ss sind.ich hab sie leider nicht vertragen und durchfall bekommen:-(


probier es doch einfach mal


gruß angel 19 ssw

Beitrag von agathe26 07.09.06 - 14:59 Uhr

Hallo Du armes Huhn!

Ich habe Vomex A damals verschrieben bekommen. Allerdings Zäpfchen, weil meine FÄ vermeiden wollte, dass ich noch mehr Brechreiz kriege. Bei mir haben sie allerdings nicht angeschlagen. Auch die Vomex Infusionen später nicht. Ich lag sechs Wochen fast nur im Bett und bin im Selbstmitleid zerflossen. Aaaaber...dann hat sie mir als letzten Versuch Akkupunktur bei der Hebamme empfohlen. Und die hat geholfen. Zwar nicht schlagartig, ich kam dann ja auch in den vierten Monat, aber es hat sich auf jeden Fall gebessert.

Also, Vomex ist unbedenklich, Akkupunktur toll, find ich.

Alles Gute! Agathe 29+1

Beitrag von berlin.anja 07.09.06 - 15:05 Uhr

Ich hatte Vomex Zäpgchen bekommen und es hat mir super geholfen. Ich war nur ein bisschen mehr müde.

Aber alle Schwangern bekommen bei Übelkeit Vomex! Ist eins der wenigen Medis die "erlaubt" sind.

berlin.anja + #baby 20+1 SSW

Beitrag von hopserle81 07.09.06 - 15:33 Uhr

Hallo Schmuzi,

meine FÄ hat mir auch die Vomex A verschrieben. Ich fand sie toll. Nimm abends eine vorm Schlafen gehen. Dann kannst du super einschlafen.

Ich habe auch Akupunktur bekommen. Bin aber nicht ganz sicher, wie überzeugt ich davon bin.

Ingwertee finde ich toll. Beim DM gibts welchen, der heißt Energietee und ist mit Zitrone.

Ich wünsch dir viel Glück und dass es dir bald besser geht. #liebdrueck #klee

Viele Grüße

Daniela

Beitrag von schmuzi 07.09.06 - 15:50 Uhr

Hallo Hopserle,

danke für Deine Antwort.
Ich werde heute abend die Erste Tablette probieren.
Und den Tee besorge ich mir auch

Alles gute

Beitrag von katrinm77 07.09.06 - 15:40 Uhr

Hallo Schmuzi,

NIMM ES!!! Du schadest Deinem Kind tausendmal mehr, wenn Du es ausarten läßt. Ich weiß, wovon ich rede...

Es gibt ewig viele Studien, die belegen, dass Vomex unschädlich fürs Kind ist.

Ich nehme Vomex jetzt seit 6 oder mehr Wochen, da ich sonst wahrscheinlich nicht mehr existent wäre.

Kennst Du die Vomex A retard Kapseln? Die geben den Wirkstoff nach und nach ab. Ich brauche davon gerade mal eine einzige am Tag. Und die Müdigkeit ist auch nicht so extrem wie bei den Zäpfchen.

Alles Gute,
Katrin

Beitrag von schmuzi 07.09.06 - 15:47 Uhr

Hallo Katrin,

ich heisse übrigens auch Kathrin :-)...
ok, ich NEHME SIE!!!
Danke für Deine Antwort.
Ich habe Dragees bekommen.
Heut abend schmeiss ich mir gleich mal die erste ein.
Ich hoffe, Sie helfen. Ich habe einfach keine Lust mehr dahinzuvegetieren.

Alles liebe
Schmuzi

Beitrag von katrinm77 07.09.06 - 15:55 Uhr

Braves Mädchen!!! ;-)

Überleg, ob Du Dir nicht die Retard Kapseln holst. Haben auch 150mg Wirkstoff drin. Die sind extrem neu - meine Ärztin war ziemlich überrascht, als die in ihrer Liste auftauchten. Kosten aber mit € 13 für 20 Stück mehr als die anderen. Bei den Zäpfchen ging es mir mit zwei (auch zu je 150 mg) nicht so gut wie jetzt mit einer einzigen Kapsel.

Zwischen der Einnahme und Erbrechen muss dann nur etwas Zeit liegen (bei mir ca. 2 Stunden), damit sie nicht wieder mit rauskommen.

Katrin

Beitrag von carter3676 07.09.06 - 18:30 Uhr

Hallo!

Hatte zwar kein Vomex sondern Postadoxin, aber bei mir hat es auch sehr geholfen, ohne die kam ich gar nicht aus dem Bett.

Und diese Dinge sind ja teilweise extra für Schwangere gemacht, also mach Dir keine Gedanken.

LG,
Sabine 22. SSW, die immer noch Übelkeit hat, aber lange nicht mehr so schlimm ;-)