Sch... Telekommitarbeiter

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sproetzi 07.09.06 - 14:58 Uhr

Hallo zusammen!

Ich habe lange nichts mehr geschrieben, aber im Moment muss ich echt meinen Ärger loswerden.

Und zwar geht es um die Werbeanrufe der Telekom. Eben rief hier einer an und wollte meinen Mann sprechen, um ihn über irgendwelche Neuheiten zu informieren.
Ich habe ihm gesagt, dass mein Mann schwer zu erreichen sei und habe ihn gebeten, bitte nicht mehr in der Mittagspause anzurufen. (ich hatte gerade meine Kleine hingelegt und die reagiert im Moment sehr sensibel auf Geräusche und steht dann schnell wieder senkrecht im Bett).
Da sagt der Heini doch in süffinsantem Ton, ich wüsste doch, dass ich das Kleingedruckte unterschrieben hätte, dass die Telekom mich über Neuheiten informieren darf.
Ja geht´s dem denn noch gut? Wieso reagiert der so frech auf meine Bitte? Der Schlaf meiner Tochter ist mir wichtiger, als irgendone blöde Werbung. Und der glaubt doch wohl nicht, dass er was verkauft bekommt, wenn er vorher die Kunden verärgert.
Ich reg mich normal ja nicht so schnell auf, aber das fand ich wirklich eine Unverschämtheit.
Am liebsten würde ich mich über den beschweren. Aber wahrscheinlich ist das eh nur so ein CallAgenturMitarbeiter und nichts passiert!

Danke fürs Zuhören!!!

Sproetzi

Beitrag von maexchen123 07.09.06 - 15:06 Uhr

Hallo Sproetzi,
oh, das kenn ich auch, furchtbar!!!
Einer wollte mal meinen Freund sprechen für Werbung, hat viermal angerufen und immer mich drangehabt, wollte mir aber nix von der Werbung erzählt, wollte meinen Freund nur persönlich sprechen.
Beim 5. Mal hat er Ihn dann drangehabt und erstmal zur Sau gemacht.
Ich frag grundsätzlich immer nach dem Namen des Mitarbeiters und des Standpunktes.
Einerseits machen Sie ja nur ihre Arbeit, aber unfreundich muss man trotzdem nicht werden.
Denke schon, dass das was bringt, wenn man sich mal richtig beschwert.
Stell Dein Telefon doch auf leise, oder geht das nicht??
Machen wir nur noch.
Liebe Grüsse und Viel Glück
Anke

Beitrag von birke77 07.09.06 - 15:27 Uhr

H,

zwar sind wir hier im falschen Forum ;-), aber ich teile einfach mal gaaaaanz herzlichst deinen Ärger! :-[

Telekom ist sowieso SUPERUFREUNDLICH!!! Und wir haben auch soooo viel Ärger mit dem Laden gahebt, dass mich NICHTS und NIEMALS da wieder hin verschleppen könnte!!!

Das "T" steht ja auch für "Tschuß" #huepf

Na jedenfalls sieht es so aus: wenn sie das nächste Mal anrufen, sagst du einfach bevor sie auch nur einen Satz zu ENde gesprochen haben (wenn's um Werbung geht):

" Ich möchte Sie bitten, in meinem Kundenaccount (oder was auch immer... kartei?) einen Vermerk einzutragen! Und zwar will ich wegen Werbung, bitte nciht mehr angerufen werden! VIelen Dank"

So habe ich das auch auf einen Anrat getan und seit dem ist Ruhe (ich bin noch bei T-Mobile mit meinem Handy #heul - das hat aber bald ein ENde :-D )!!!

Also dann..

LG und viel Erfolg!

Vicky

Beitrag von nuckelspucker 07.09.06 - 19:02 Uhr

hey,

ja ja die telekom...

wir hatten auch mega-ärger mit denen. und das beste daran, versuch mal, dich zu beschweren. das ist aussichtslos.

man hat immer nur ne "stimme aus der büchse" und wenn man dann mal jemanden dran hat, der eigentlich für beschwerden zuständig sein soll, dann bekommt man gesagt, ich bin hier nur für die auftragsannahme zuständig.

wir sind derart blöd von der seite angemacht worden, als wir uns mal luft machen wollten, das glaubst du gar nicht.

die telekom hat es anscheinend nicht nötig, kundenservice zu betreiben.

lg claudia

Beitrag von pupichen80 07.09.06 - 19:49 Uhr

ja ja....ich kenn das. Ich weiß nicht wie oft die schon hier angerufen haben und ich denen auch immer gesagt habe, dass mein Mann schwer zu erreichen ist. Interessiert die gar nicht. Dann rufen die trotzdem am nächsten Tag nochmal an..... naja so lange die Rechnungen immer stimmen. Aber das ist ja bei vielen Leuten auch nicht immer der Fall ;-)
Nimm´s leicht.

LG
Manu

Beitrag von bibi0710 07.09.06 - 20:59 Uhr

Liebe Sproetzi,

ich gebe dir jetzt mal einen Tipp und ich hoffe du befolgst ihn auch:

Da der Anschluss anscheinend auf deinen Mann läuft, wird er wohl nicht umhin kommen und mal im T-Punkt vorbeilaufen. Dort wird er einfach sein Einverständis für telefonische Werbung widerrufen. Das kann er jederzeit und ohne Angabe von Gründen.

Ausserdem finde ich es immer wieder bewundernswert, wieviele plötzlich Ärger mit einem bestimmten Unternehmen haben, wenn einer anfängt darauf rumzuhacken! Habe mich letztens auch tierisch über die Postbank aufgeregt, aber deswegen eröffne ich bei urbia keinen neuen Thread!

Schönen Abend noch
Berit (die rein zufällig vor ihrem ersten Kind im T-Punkt gearbeitet hat :-p)