eisprung heute durch den fa auslösen lassen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von barbapapa 07.09.06 - 15:40 Uhr

hallo zusammen

bin auch wieder mal im forum...

wir haben insgesamt 5 jahre ohne verhütung miteinander geschlafen, doch es passierte nichts!!! mein mann hat im letzten sommer 2 spermiogramme machen lassen, das eine mittelgut und das zweite gut! der fa hat uns gesagt, dass mit diesen samen eine natürliche schwangerschaft möglich ist. da ich nun im dez. 05 eine bauchspiegelung und gebärmutterspiegelung im spital machen liess und beide eileiter nun durchlässig sind, ist bis heute keine schwangerschaft eingetreten. ich habe nun ein paar mal den eisprung überprüfen lassen. eine eisprung hatte ich immer und auch eizellen haben sich immer gebildet! Zum glück!! Nun habe ich auf vorschlag
von meinem fa, am dienstag eine ultraschall-untersuchung durchführen lassen und hatte total 3 eizellen. nun musste ich heute nochmals zur ultraschallüberprüfung. es hatte eine eizelle mit der optimalen grösse. nun hat er mir heute anhand einer injektion den eisprung ausgelöst. nun müssen wir heute und morgen zusammen schlafen, hat er uns gesagt.
als zusatz hat er mir noch ein zäpfli mitgegeben, welches die befruchtung unterstützen sollte. bin ja sehr gespannt!!

hat jemand eine ähnliche geschichte wie ich und hatte jemand das glück, so auf diese weise schwanger zu werden?

vielen herzlichen dank für eure rückmeldungen.

anais

Beitrag von chrissim 07.09.06 - 15:48 Uhr

Hallo,

meine geschichte ist ein bischen anders.
ich habe eine eisprungstörung und hatte keinen eisprung.
dann wurden mir tabletten verschrieben und es bildete sich eine schöne eizelle, nach kontrolle beim us hat mir der arzt dann eine spritze gegeben und schwups...heut bin ich im 5. Monat :-) :-) :-)
allerdings ist es bei mir auch sicher gewesen dass ich das problem war nicht mein mann.

VG

christine

Beitrag von sol_sun 07.09.06 - 17:41 Uhr

Hallo,
wir haben den Eisprung nach einer Hormonbehandlung und natürlich nach ärztlicher Überwachung zuhause selbst ausgelöst ...
Jetzt bin ich mit Zwillingen in der 26. SSW. #freu
Drück Dir fest die Daumen, das klappt schon.
Bei uns war auch der FA noch der einzige, der "die Fahnen hoch hielt". Ich leide unter dem PCO-Syndrom. #heul
LG
sol_sun (+#baby#baby)

Beitrag von barbapapa 07.09.06 - 17:47 Uhr

hallo

vielen dank!!!

habt ihr auch ein spermiogramm machen lassen? wenn ja wie waren die werte?

was ist genau PCO-syndrom?

hats bei euch beim ersten mal geklappt?

sorry für die vielen fragen?

Beitrag von sol_sun 07.09.06 - 17:57 Uhr

Wir sind auf Nummer sicher gegangen und haben ein Spermiogramm machen lassen. Die Werte waren da super i.O. :-DDie Kinderlosigkeit hat definitiv an mir gelegen. :-(
Das Syndrom der polyzystischen Ovarien (=PCO-Syndrom) ist kann sich vielerlei auswirken. Polyzystisch heißt “viele Zysten” und damit wird der Zustand der Eierstöcke beschrieben. Diese “Zysten” der Eierstöcke sind jedoch keine echten Zysten. Es handelt sich hierbei um viele kleine Eibläschen, die nicht heranreifen können und vorzeitig verkümmern. D. h. es kann in meinem Fall ohne ärztl. Hilfe kein Eisprung stattfinden ...
Geübt haben wir insgesamt 4 Jahre. Zu einem Eisprung haben wir es aber "nur" 3 x geschafft - beim letzten Mal hats ja dann geklappt.
Wünsch Euch wirklich alles Liebe und Gute ... ich weiß, wie ihr euch fühlen müßt.

Beitrag von kleine1102 07.09.06 - 17:58 Uhr

Hallo anais!

Wir haben ziemlich genau zwei Jahre an unserem Wunsch-#schrei "gebastelt". Mein Mann hatte zwei sehr schlechte SG #schwimmer (Aussicht auf eine #schwangerschaft Anfang letzten Jahres nur durch künstliche Befruchtung #schock #schmoll #gruebel) und ein halbes Jahr später eines, das laut Arzt für eine Befruchtung auf natürlichem Weg #herzlich #sex #herzlich ausreichte #huepf. Leider wurde zeitgleich bei mir eine Follikelreife-Störung im Rahmen des PCOS festgestellt #schmoll, sprich ich hatte selten bis nie einen "richtigen" #ei. Musste dann das Wachstum der Follikel mit Hormonen stimulieren und den #ei entsprechend mit einer Spritze auslösen. Danach dann auch #herzlicheln nach "Zeitplan" #augen ;-) :-p #schein, beim zweiten Versuch im Januar hat's geklappt #schwanger und Mitte Oktober wird unser #sonnenschein zur Welt kommen #huepf!

Ganz viel #klee & lieben Gruß #blume!

Kathrin & #baby-Girl (35. SSW)