Zeugungsfähigkeit und Creatin

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tara_lou 07.09.06 - 15:46 Uhr

Hallo!

Wir versuchen seit knapp 2 Jahren ein Kind zu zeugen. Ich habe mich untersuchen lassen. Alles in Ordnung. Mein Mann drückt sich bisher noch vor dem Spermiogramm.
Nun beginnt mein Mann eine Creatinkur parallel zum Krafttraining. Vorher hat er nichts genommen.

Kann sich das Creatin nachteilig auswirken?

Viele Grüße! Tara

Beitrag von eumel78 07.09.06 - 17:42 Uhr

Hallo Tara,

ich würde mal sagen nein. Mein mann hat das auch schon gemacht und ich denke, es klappt weiterhin. Immerhin hatte ich letzten MOnat ein befruchtetes Ei, was aber nicht bleiben wollte

Beitrag von nici22 07.09.06 - 18:25 Uhr

woher wusstest Du, dass Du ein befruchtetest Ei hattest, hattest Du eine FG?

Beitrag von eumel78 07.09.06 - 18:31 Uhr

Ich möchte es noch gar nicht als Fehlgeburt bezeichnen. Ich hatte drei wochen lang übelkeit, unterleibsziehen und alles was dazu gehört. Nach den ersten zwei wochen setzte dann die Mens ein und ich dachte, ok, dann müssen die schmerzen ja weggehen. War aber nicht so. also bin ich am ende der dritten Woche wo es mir so schlecht ging zum FA gegangen. Der hat einen Urintest und einen Bluttest gemacht. Der Urintest zeigte noch eine schwache zweite Linie an. Der Bluttest sagte allerdings schon nein, denn der Wert war zu niedrig. Nach vielem hin und her wurde mir dann klar, daß es wohl doch zu einem befruchteten Ei und Einnistung gekommen ist, aber meine Gebärmutter schneller war und die Mens einsetzte. Weil es kommt nicht einfach so ein positiver Test zu stande. Also gehe ich davon aus, daß es der Rest HCG war, der noch in mir war!

Beitrag von nici22 07.09.06 - 18:51 Uhr

ach so, dann ist es ja sozusagen nicht ganz so heftig, wie bei einigen anderen Frauen hier, aber schon mal pos. dass Du wusstest, dass Du schwanger werden kannst.

Beitrag von eumel78 07.09.06 - 18:52 Uhr

Ja das stimmt. Das ist auch genau das, was mich dazu bringt zu sagen, ich sehe das alles jetzt viel locker und sollte es diesen Monat nicht klappen, werde ich nächste monat mir nicht mehr den STress machen mit Messen etc.