@All, besonders @apicula

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sonnen_schein 07.09.06 - 15:48 Uhr

Hallo,

bin beim Stöbern durch ältere Beiträge auf eine Antwort gestoßen, die ich nicht verstehe???

Die Frage war, wieviel Eizellen sich bei einer IVF gebildet hatten, befruchtet und eingesetzt wurden....

Die Antwort von apicula lautete:
Ich bin jetzt im 1.Versuch und super unsicher...
Die Stimulation lief prima 16 Eizellen, alle befruchtet, davon konnten 9 eingefroren werden und 2 wurde letzte Woche eingesetzt
Jetzt bin ich gespannt wies weitergeht. Haben die ICSI- Profis vielleicht ein paar Tipps für das richtige Verhalten oder die richtige Ernährung???

Wenn 16 befruchtete Eizellen vorhanden waren, 9 Eisbären und 2 eingesetzt, was ist mit den restlichen 5???

Bitte um Antwort!

#danke Anke

Beitrag von chatta 07.09.06 - 17:34 Uhr

kleine Rechenaufgabe ;-):

16-9=7. 7, die nicht eingefroren wurden konnten. von den 9 eingefrorenen wurden 2 eingesetzt, die verbleibenden 7 warten auf ihre Chance, ist doch klar... sofern sie denn dazu kommen ;-)...

LG
cha

Beitrag von sonnen_schein 07.09.06 - 20:58 Uhr

Ne, ne, sie schreibt ja, dass 9 Stück eingefroren wurden. 2 wurden eingesetzt, aber nicht von den Eisbären.

9 eingefrorene + 2 eingesetzte = 11 Eizellen

16 - 11 = 5 Eizellen, mit denen W A S passiert ist??

Anke