@ alle, die auch ihr 2. Kind erwarten ... gehts euch auch so??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von doppelherz 07.09.06 - 16:01 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich erwarte unser 2. Krümelchen (9 SSW) und habe manchmal ein richtig schlechtes Gewissen dem Würmli gegenüber, da ich mich irgendwie gar nicht so richtig freuen kann bzw. glücklich bin, wie während der Schwangerschaft mit meinem ersten Kind :-(.

Die ganzen kleinen Dinge, die ich während Emelys Schwangerschaft erwartet, bestaunt und freudig begrüßt habe, fallen mir in der jetzigen Schwangerschaft zwar auf, sind für mich aber eben nicht mehr so ... hmm #gruebel ... aufregend? Besonders? Am Ende jeder SSW denke ich immer: "Huch! Schon wieder eine Woche vorbei??"

Auch, wenn ich mit Emely spiele, mit ihr kuschele usw. denke ich häufig: "Ich liebe dieses Kind sooooo sehr .... kann ich dieses zweite kleine Schätzchen, das ich in mir trage, wirklich genauso lieben?"

Ich weiß, es klingt total merkwürdig und bitte versteht mich nicht falsch; NATÜRLICH freuen wir uns auf unseren 2. Nachwuchs. War ja alles geplant und auch gewollt, aber seitdem ich nun schwanger bin, plagen mich diese zwiespältigen Gefühle und eben auch die Gedanken, dass ich unfair dem Krümel gegenüber bin, weil ich mich über sein Vorhandensein nicht so freuen kann, wie ich es damals bei Emely tat. Ich kann es einfach nicht besser beschreiben ...

Kennt ihr diese Gefühle? Was kann man selbst dagegen tun und ändert sich das im Laufe der Schwangerschaft? Komme mir ja jetzt schon fast wie eine Rabenmutter vor ... :-( ....

LG an euch von Simone #sonne + Emely #baby + Krümelchen #ei (9. SSW)

Beitrag von simone_2403 07.09.06 - 16:09 Uhr

Hallo Simone

Du brauchst nichts dagegen zu tun,das ändert sich von ganz alleine.JEDE Schwangerschaft ist anders,noch merkst du nicht all zu viel davon,aber wenn es dir auch nur annähernd so geht wie mir,stellst du,je weiter die Schwangerschaft vortschreitet,immer mehr Unterschiede fest.

Lass dir eines gesagt sein,du wirst dieses Baby genauso lieben wie deine Emely,das kann ich dir sagen.Red dir kein schlechtes Gewissen ein,das hast du nicht nötig.Es ist normal,das man Dingen die man schon kennt,weniger Bedeutung beimisst.

Rabenmutter???*lach* ja klar doch ;-)

lg

Beitrag von doppelherz 07.09.06 - 16:12 Uhr

Danke für deine aufbauenden Worte #blume. Ja, mit Rabenmutter meine ich halt, dass ich diesem Kind jetzt schon nicht die überströmende Freude/Liebe entgegenbringen kann, wie damals Emely, als sie noch in meinem Bauch war ... ich habe einfach Angst, dass sich das weiter fortziehen wird :-(. Aber vielleicht hast du ja recht und es wird sich erübrigen, je weiter alles voranschreitet .... Positiv denken, nicht wahr? :-)

Beitrag von simone_2403 07.09.06 - 16:17 Uhr

Genau das ist das Rezept ;-) .Es soll aber nich heißen,das du negative Gefühle unterdrücken sollst.Ganz im Gegenteil.Lass die ruhig zu.Man ist nicht immer glücklich,man fühlt sich nicht immer als müsse man mit einem Dauergrinsen durch die Gegend laufen wird aber vom Umfeld irgendwie dazu "genötigt".Man ist ja schließlich schwanger und was will man da schon mehr #augen.

Glaub mir,wenn du dein Baby in den Armen hälst,in diese entzückende Gesicht mit diesen wunderschönen Augen siehst,kannst du garnicht anders als diese kleine Wesen bedingungslos zu lieben.......so wie du es bei deiner Emely tust ;-)

lg

Beitrag von at_me 07.09.06 - 16:21 Uhr

Ne Rabenmutti biste nicht. Noch ist die Schwangerschaft ganz frisch und du merkst den Krümel gar nicht, dazu bist du abgelenkt druch die große. Ich denke auch wenig an die jetztige Schwangerschaft, klar freue ich mich aber eigntlich geniese ich viel mehr die Zeit mit meiner großen. Die liebe zu dem Kind kommt aller spätestens wenn du es im Arm hälst, aber ich denke es bgeinnt schon wenn die ersten Boxer im Bauch stattfinden.

Mach dich nicht verrückt, ich finde es eigentlich sogar ganz schön, das die Schwangerschaft mehr nebenher läuft, ich weis noch wie nervös und ungeduldig ich bei der ersten war.

Beitrag von doppelherz 07.09.06 - 16:27 Uhr

Stimmt! Da haste recht :-) .... Dieses Mal bin ich auch viiiiieeel gelassener und ruhiger und denke nicht bei jedem Ziepen "HUCH!!! Um Gottes Willen - was war denn DAS?!" .... Schön aber, dass du bzw. ihr mich ein wenig verstehen könnt. Wenn ich so von dieser Riesenfreude Vieler hier lese, bekomme ich jedes Mal ein seltsames Gefühl im Bauch, weil ich dann immer denke: Hey, so müsstest du doch auch fühlen ...

Danke nochmal #blume!
LG

Beitrag von coccinelle975 07.09.06 - 17:44 Uhr

Hallo Simone,

bin zwar noch nicht das zweite Mal schwanger, aber ich kann Dich da voll verstehen. Wenn ich meine Kleine so anschaue, dann denk ich auch oft, ich will kein zweites Kind, da ich das womöglich nicht soooo sehr lieb haben werde wie meine Lena, aber das ist absoluter Quatsch.
Vor zwei Wochen als Lena so auf dem Boden saß und mich angestrahlt hat, hab ich mir vorgestellt, daß mich zwei Kinder anstrahlen und das war so eine schöne Vorstellung, daß wir demnächst wohl ein zweites Baby bekommen werden.
Manchmal denk ich meine Lena wäre noch lieber (und sie ist echt super lieb), wenn sie ein Geschwisterchen hätte und mit dem spielen könnte. Da hier bei uns zu wenig Kleinkinder sind, bin doch dafür verantwortlich, daß Lena jemand zum Spielen bekommt.

Meine Freundin hat schon ihr zweites Kind und bei ihr ging die zweite Schwangerschaft sehr schnell vorbei, sie ist sozusagen an ihr vorübergegangen, da sie sich viel ums Erste kümmern mußte. Fand sie aber nicht schlimm, da sie sich dann auch automatisch weniger Sorgen ums Baby im Bauch gemacht hat.

LG Silke und Lena

P.S. Sobald Du Dein Baby spürst, sind alle Zweifel und blöden Gedanken vergessen.

Beitrag von sabine78 07.09.06 - 19:18 Uhr

nö, so kenn ich das nicht.
denn ich erfreu mich auch in dieser schwangerschaft über jeden tritt, ersehen jeden fa besuch und ultraschall herbei und kann es gar nicht lassen, nach neuen kleinen sachen zu gucken. zumal unser zweites ein junge wird, das erste ist ein mädel, da braucht man ja neue sachen
ausserdem denke ich teilweise eher andersherum. meine tochter bringt mich im moment so oft auf die palme, da habe ich angst, dass das baby vielleicht später mal mehr im vordergrund steht weil es ja noch so lieb ist......naja, ich weiss es wird nicht so sein, denn natürlich liebe ich meine tochter und genauso werde ich aber auch meinen sohn lieben. denke es ist kein problem zwei kinder zu lieben...........
denke spätestens wenn dein baby da ist, wirst du auch diese liebe für das zweite empfinden

Beitrag von finnsmama 07.09.06 - 19:41 Uhr

Hallo Simone!
Bin auch das zweite Mal Schwanger, und habe kurz vor dir ET :-).
Ich hab manchmal auch zwiespältige Gefühle, aber eher dahingehend, dass ich Angst habe, dass diese SS noch viel schneller rum geht, da ich mich ja gar nicht so auf meinen Bauch :-) konzentrieren kann, wie ich es bei Finn konnte. Trotzdem denke ich jeden Tag ganz ganz oft an unser kleines Ü-#ei Gummibärle.
Ich muss dazu sagen, dass diese SS auch eine ganz andere ist wie die Erste. Ich hoffe, dass sie aber trotzdem bis zum Schluß auch so komplikationslos bleibt wie die Erste.
Ich freue mich auf jeden FA-Besuch, allerdings anders wie bei Finn, denn da war ja alles neu und aufregend. Jetzt weiß ich ja was auch mich zukommt, und wie unser kleiner Gummibär in etwa aussieht.
Ich lass mir diesmal auch das Geschlecht nicht sagen, denn bisher gibt es in unsere Familie nur Jungs, und klar wollen JETZT grad alle wissen, ob es diesmal wieder ein Junge, oder doch mal zur Abwechslung ;-) ein Mädchen wird. Ich habe wieder ein Bauchgefühl was es ist, aber ausser meinem Mann und meiner Mama weiß es niemand und wird es auch niemand erfahren. :-p
Was das angeht, dass man sich nicht vorstellen kann, das zweite Kind genauso zu lieben, wie das Erste, hab ich keinerlei Bedenken. Mein großer Neffe ist wie mein Sohn, und als ich mit Finn schwanger war, hab ich auch immer gedacht, dass das gar nicht gehen kann, dass ich ein Kind nochmal so, und ja eigentloch noch viel mehr liebe, denn es ist ja das eigene, aber es geht! Und so ist das auch beim Zweiten! Und bei allen die noch folgen. #freu
Wie alt ist denn eure Tochter, wenn das zweite Baby auf die Welt kommt???

Liebe Grüße, #blume
Steffie mit ihrem #sonneschein Finn, und dem kleinen Ü-#ei Gummibärle