Kater muss abnehmen!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von bibi_b83 07.09.06 - 16:53 Uhr

So, nun ist Tag X gekommen! Mein Lieblingskater Kimba muss abnehmen. Die Frage ist nur: WIE??????#gruebel

Das Problem ist: Kimba ist der Chef unter unseren 4 Wohnungskatzen, wenigstens was Essen angeht. Die anderen fressen erst, wenn Kimba gefressen hat und sollte einer wagen, ihm etwas wegzufressen, gibts Schläge (mindestens zwei Tage lang), also warten alle so lange, bis er gefressen hat.
Light-Futter zu füttern ist auch schwierig, da er das nicht mag. Wenn er aber Hunger hat, ist er extrem nervig. Er läuft einem stundenlang hinterher und miaut, frisst dem Hund sein Futter weg, macht selber Schränke auf (Kindersicherungen zu knacken sind für ihn kein Problem) und das so lange, bis er das bekommt, was er will. Das Miauen geht auch gerne nachts.:-[
Bisher hat Kimba alle Schränke aufbekommen. Einmal haben wir sogar eine Hantel (7,5 kg wenn ich mich richtig erinnere)vor einen Schrank gelegt, so dass er keine Möglichkeit hat, ihn aufzukriegen. Das ging auch einige Tage gut, bis wir einmal nach Hause kamen und der Schrank offen war. Er hat nämlich (wie wir später bemerkt haben) meinen damaligen Schäferhundmix (ist leider vor einem Monat gestorben) dazu gebracht, ihm die Hantel zu entfernen und den Rest hat er dann gemacht. So in der Art muss er auch den Kühlschrank öffnen. #kratz

Auch wenn es sich vielleicht so anhört, mein Kater ist wirklich so. Ich weiß nicht, warum. Seine Schwester (meine Katze) ist überhaupt nicht so. #heul

Aber nun meine Frage: Wie schaffen wir es, dass dieser Kater abnimmt? Hat jemand nen Tipp?
Freue mich wirklich über jeden Tipp! :-D

LG Bibi

Beitrag von risala 07.09.06 - 18:01 Uhr

hi!

da hilft nur eins:

kein futter mehr den ganzen tag stehen lassen, sondern unter kontrolle 2-3x täglich füttern. eben alle katzen. und für jeden einen eigenen napf. notfalls den chef in einen separaten raum zum füttern bringen, damit die anderen sich auch trauen...

schränke notfalls mit kordel zubinden (sieht nicht schön aus, aber ich kenne noch keine katze, die einen knoten aufbekommt. kordel sollte natürlich so dick sein, dass der kater sie nicht so einfach durchkauen kann. notfalls küchentüre abschließen. einlass gibts dann nur noch, wenn ihr da seid.

lass ihn miauen! kann (und wird) zwar nerven, aber da muss er durch. wenn der magen sich der kleineren futtermenge angepasst hat, dann wird auch der hunger geringer... und ich vermute mal, dass er bisher damit durchkam, wenn er lange genug genervt hat...

und viel mit ihm spielen! damit er sich bewegt!

die katze meiner freundin war als baby sehr klein und zart - deshalb wurde sie floh genannt.... als ich meine freundin kennenlernte, war die katze ein ziemlich großer floh ;-) wog ca. 12-14kg... irgendwann musste sie dann auch abnehmen... jetzt ist sie im hohen alter von 16 wieder (immer noch) ein floh...

gruß
kim

Beitrag von meandco 07.09.06 - 19:13 Uhr

kann nur siam-futter von royal canin empfehlen. wir haben eine siam und eine karthäuser. wenn wir "normal" füttern nimmt er sofort ein kilo zu. wenn er siam bekommt stellt sich das gewicht von ganz allein ein, egal wiviel er frisst.

viel glück

Beitrag von meandco 07.09.06 - 19:18 Uhr

türenöffnen == drehknauf. das prob hatten wir auch. wir haben uns das geleistet (du brauchst die knäufe nur auf der seite die die katze erreicht) . hat super funktioniert. seither gibt es keine ungewollten fress-ausflüge mehr (weder bei uns noch bei der schwiegermutter ...)

viel glück