Kann mir einer helfen???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bienchen.m 07.09.06 - 17:30 Uhr

HAllo Ihr lieben.

Im Forum Stillen und ernährung konnte mir keiner helfen, also frag ich mal hier:

Also, wenn ich meine kleine süßen spatz stille, verschluckt er sich mindestens drei mal. Auch schluckt er viel Luft, sodass ich ständig bäuerchen mit ihm machen muss, so an die viermal beim stillen.

Ich streiche schon meine brüste immer vor dem stillen ein bisschen aus, also bis der druck weg ist, damit er sie besser fassen kann. Ist aber auch egal, er verschluckt sich trotzdem.

Wahrscheinlich kann man da nichts machen aber hat vielleicht hat ja jemand doch einen tip, wie ich das verhindern könnte. ich meine, für ihn ist das ja auch nicht gerade angenehm.

Ach ja. Trinken tut er trotzdem ganz viel und hat schon 1,5 Kilo bis zur U3 zugenommen und die ist eine woche her.

Wenn keiner nen tip hat danke ich fürs zuhören (zulesen)

Bienchen

Beitrag von sissy1981 07.09.06 - 17:35 Uhr

Er ist noch so klein, dass wird sichmit der Zeit legen - er wird noch ein bisserl üben müssen, auch trinken an der Brust will gelernt sein ;-)

Beitrag von bienchen.m 07.09.06 - 17:39 Uhr

ja schon abba dann würde ich ehr sagen das er sich zurückentwickelt, denn er hat sich anfangs fast nie verschluckt. ist erst seit 2 Wochen so extrem.#schmoll

Abba danke für deine Antwort.

Beitrag von sissy1981 07.09.06 - 17:46 Uhr

oh die art und weise wie sie trinken ändert sich auch mit der zeit meine tochter zum beispiel trank die ersten 2-3 Monate sehr bedächtig mit Wonne und Aufmerksamkeit, nach dieser Zeit wurde sie immer hektischer, zog schneller.

Auch bei Schüben merkte ich dass sie anders -meist fester- trank. Und natürlich kam es dann auch vor dass es Probleme mit sich brachte. Bei ihr war es meist dass sie davon schluckauf bekam

Beitrag von bienchen.m 07.09.06 - 17:50 Uhr

Och, schluckauf hat er auch nicht gerade selten abba den haben wir einigermaßen im griff und werden ihn schnell wieder los. Zum Glück, denn das ist echt nervig.

Na dann hoff ich mal, das sich das schnell wieder verändert. Denn das verschlucken ist angsteinflösend, denn man denkt immer gleich das er erstickt. Naja, datt wird scho irgendwie.

Muss ma durch

Beitrag von sissy1981 07.09.06 - 17:54 Uhr

ja da hast du recht vor allen dingen wenn sie noch so klein sind wie dein Süßer :-) Aber keine Angst spätestens beim zweiten Kind hast da routine drin ;-)

Evetuell könntest du ihm auch mit einer Änderung der Stillposition helfen? Meine beiden hatten andere Vorlieben und tranken in Ihrer Lieblingsposition besser und unkomplizierter

Beitrag von bienchen.m 07.09.06 - 17:57 Uhr

Hab ich auch schon gemacht abba datt ist ihm egal, hauptsache er bekommt seine portion. Ändert also leider auch nischt.

Ach mensch, datt wird schon irgendwie.

Erschreck meich einfach nur jedesmal.

Beitrag von tinka2177 07.09.06 - 17:55 Uhr

Hallöchen!

Ich denke auch, dass sich das mit der Zeit geben wird. Jannik hat sich anfangs auch immer verschluckt und super hastig getrunken. Das hat sich aber unterdessen gegeben.

Liebe Grüße
katja mit Jannik (29.04.2006)