Gut gemeinte Ratschläge *aaarrrgghhhh**Frustposting*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von buffy_79 07.09.06 - 17:50 Uhr

Hallo Ihr lieben,

kennt Ihr das auch - alle ausser der werdenden Mama und natürlich dem Papa wissen am besten was das Beste für das Zwerggerl ist :-[ .

Ich bin ja echt nicht so schnell aus der Ruhe zu bringen, aber so langsam könnte ich die Wände hoch gehen!

Zum einen ist es falsch, dass der KiWagen, Babyschale, KiZimmer und ein großer Teil der benötigten Bekleidung schon im Haus ist (man bekommt doch noch soooooooooooooooooooo viel geschenkt *blablabla* - ist z. B. was wo rauf ich mich absolut nicht verlassen will und werde!).
Zum anderen muss ich mir anhören, dass ich mir doch mehr Zeit für das Kind einplanen soll wenn es da ist (werde in der Elternzeit auf Stundenbasis arbeiten und wenn der Zwerg so um die 8 Monate ist wieder komplett in den Job einsteigen - dafür bleibt dann der Papa daheim #freu :-p ).
Und überhaupt ist es doch ein Unding, dass der Papa den größten Teil der Elternzeit daheim sein wird - "Männer haben doch keine Ahnung von Kindern und WIR Frauen sind doch dafür geboren und fühlen gleich was mit dem Kind los ist"....

Und das "schlimmste" ist eigentlich - es sind nicht mal Familie und Freunde die sowas sagen, sondern unsere Vermieterin und deren Freundinnen. Ich weiß, eigentlich sollte ich drüber weg sehen, zu mal sie es ja "gut" meinen aber wenn man sich das jeden Tag anhören muss...
Vorallem mit Ihren Ansichten aus der "Steinzeit". Das manche Dinge sich in den letzten 40/50 Jahren einfach geändert haben, wollen sie nicht einsehen. Und als ich dann heute einfach gesagt hab - "Danke, aber ich bin überzeugt, dass es alles schon ganz richtig ist was ich mache" waren beide eingeschnappt...

Arrggghhh - ich könnt mich sooo aufregen :-[ !

Sorry, wenn ich Euch zugetextet hab, aber das musste ich jetzt los werden und wer kann das wohl besser verstehen wie andere werdende Mamas ;-) #schein !

LG
die buffy mit Krümmelchen (25+2)

Beitrag von schnuppelschaf1 07.09.06 - 17:56 Uhr

Hi Buffy!

Jaaaaaa das kenne ich nur zu gut:-[

Echt!
Lasst euch da von keinem reinreden und ich denke das ihr wohl wissen werdet was das Beste für euren Wurm ist!
Macht das so wie ihr euch das vorstellt und Basta!

Wünsch dir noch eine schöne Kugelzeit!

LG Steffi 31SSW mit Lilly Tabea inside

Beitrag von dasissjakompliziert 07.09.06 - 17:56 Uhr

mein Männe hat da eine tolle Taktik: immer sagen :"ja, da hast Du Recht" und dann machen, was man selbst für das Beste hält..
im Endeffekt haben die anderen selten einen genauen Plan, wie Dein Leben sonst so abläuft und können deshalb eh nicht abschätzen, was für Dich am Besten ist..

Lieben Gruß, Katrin

Beitrag von tuningrulezzz 07.09.06 - 17:58 Uhr

Das kenne ich nur zu gut!!
Wie oft hat oder nervt es mich, wenn ständig immer jeder sagt: " WARTET DOCH NOCH, IHR HABT DOCH NOCH ZEIT!!!"
Ich kanns schon nicht mehr hören :-[:-[:-[
Und denn auch immer "Ich kauf dies für euch, ich kauf jenes für euch!" "Wir übernehmen dies, wir übernehmen das!"
Verlassen tue ich mich darauf schon lange nicht mehr, weil sowieso nie irgendwas dabei rum kommt, wir haben uns bis jetzt um alles selbst gekümmert und so wird es auch bleiben, da weis ich wenigstens dass ich bis zur geburt 100%ig meine 7 sachen zusammen habe!
Ist ja schön, dass es viele so gut meinen, aber es nervt wirklich schon sehr! Vor allem die klugen Sprüche, wie: "Ach das wird noch schlimmer und stressiger!" oder "macht ja dies nicht und jenes nicht!!" :-[:-[ Manche fangen mit mir schon diskussionen an, in welchem Baby safe MEIN baby liegen soll!!!
Ich finde es echt manchmal zum kotzen und dann sage ich einfach nur: "es ist unser baby, also lasst uns auch so machen, wie wir wollen!"
Naja, einfach manches überhören, dann lässt sichs besser ertragen ;-)
Manche meinen es halt zu gut und wissen nicht, wie sie uns damit nerven...
LG Denise 30.Woche

Beitrag von cinderella79 07.09.06 - 17:59 Uhr

HEHE :D
ich kann dich gut verstehen, ich mag das auch nicht wenn man mich bevormunden will. Früher allerdings habe ich trotzdem meine klappe gehalten und mir meinen teil gedacht, seid ich schwanger bi n bin ich selbst ganz überrascht wie unverschämt ich manchmal bin, lass mir auch nichts mehr sagen irgendwie...ist aber glaub ich besser in unserer Situation als alles runterzuschlucken, sag ruhig was du denkst wenn es dir hilft, bei mir ist es so:)
Alles Gute
C*

Beitrag von finnya 07.09.06 - 18:00 Uhr

Hehe, ja ich kenn das -und habe damals, als meine Tochter dann geboren war extra das Gegenteil von dem getan, was man mir geraten hatte (natürlich nur, wenn die Person, die den blöden Rat gegeben hatte anwesend war).
Mensch, hatte ich einen Spaß *g*
Besonders gern hatte ich die Weisheiten von Leuten, die selber keine Kinder haben -sowas wie "Du musst dir deine langen Fingernägel abschneiden, sonst verletzt du das Baby beim wickeln!" *lol* War teilweise schon echt lustig, was für blöde Sachen da kamen!

Beitrag von dickekugel 07.09.06 - 18:01 Uhr

hallo

ich weiss genau was du meinst. ich bin gerade mit unserem 2ten kind schwanger.

und dann gehts so los.

ja dann hast du ja gar keine zeit mehr. das musst du dann so und so machen..#bla

mein mann seine oma gibt immer so unglaublich dumme ratschläge. sie nervt so ich bin total sauer. :-[
man will doch einfach nur in ruhe gelassen werden oder??

die sollten ihre dumme ratschläge mal für sich behalten und an sich ein bissl rum meckern bzw versuchen ein paar sachen besser zu machen.

weisst du was auch so nervt, meinem mann seine oma will immer meine kleine halten ( 4 monate alt) und ich will das nicht immer. sie ist sehr wackelig auf den füssen und wenn ich dann sage nein oma jetzt nicht dann ist sie immer beleidigt.

ICH BIN DIE MUTTER UND SONST KEINER, ICH ENTSCHEIDE WER WO WANN WIE WAS LOS IST MIT DER KLEINEN UND SONST KEINER.


uuiiiii das tat gut danke fürs zuhören und buffy ich weiss genau was du meinst

alles liebe gruss jasmin

Beitrag von laemmlein 07.09.06 - 18:07 Uhr

Ihr macht das schon richtig!!!#pro#pro#pro
Ich kenn das, ich bin selbständig und arbeite sogar zuhause. Natürlich habe ich vor, so schnell wie möglich wieder zu arbeiten, wenn der Wurm erst mal da ist und muss mir jetzt immer schon anhören, dass das ja absolut UNMÖGLICH ist!!!
Wenn ich sage, dass ich doch arbeiten kann, wenn das Kleine schläft, (was sie ja am Anfang definitiv sehr oft tun!) dann rollt die Schon-Mama, mit der ich drüber rede immer mit den Augen #augenund kriegt dann so einen mitleidig-überheblichen "warte-mal-bis-es-soweit-ist-dann-wirst-du-an-meine-Worte-
denken"-Blick. Ich kann und will einfach nicht glauben, dass man mit einem Baby 24 Stunden am Tag ununterbrochen beschäftigt ist!
Also, lasst euch nicht ärgern und macht alles so, wie ihr das wollt.
Das mach ich nämlich auch!
Ganz liebe Grüße
Nina#blume