Frage zu Krankengeld und Mutterschutz

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sol_sun 07.09.06 - 18:01 Uhr

Hallo,
bin mit Zwillingen schwanger und mittlerweile wg. vorzeitiger Wehentätigkeit krank geschrieben. Muß mich schonen ... Die Krankschreibung ist bis 30.09. Mein FA geht davon aus, daß ich nicht mehr Arbeiten gehen kann, d. h. daß ich für den Oktober "nur" das Krankengeld bekomme (63% des bisherigen Gehaltes von der Krankenkasse). Ab November bin ich dann in Mutterschutz. Von welchem Geld wird denn dann dieser Betrag berechnet? Vom Krankengeld oder vom letzten Nettolohn??
Ich hoffe, es kann mir jemand diese Frage beantworten.
Danke.
LG
sol_sun

Beitrag von sissy1981 07.09.06 - 18:38 Uhr

welcher Betrag? Meinst du das Geld dass du bekommst im Mutterschutz?

13 Euro zahlt die Krankenkasse und von deinem normalen werktäglichen Lohn legt der AG den Rest drauf.

Du bekommst also genau dass was du früher verdient hast.