Beste Zeit zur Eisenaufnahme

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von apsara 07.09.06 - 18:33 Uhr

Hallo ihr Lieben hier im Forum,

ich habe mit meinem Eisenwert immer zu kämpfen, sprich er ist meist zu niedrig. Nehme ferro sanol und Kräuterblut. Da Eisen am besten in Verbindung von Vitamin C vom Köprer aufgenommen werden kann, trinke ich zur Einnahme Orangensaft oder esse Obst dazu. Und versuche Milchprodukte in einem zeitlichen Abstand zu essen/trinken, da sie die Eisenaufnahme des Körper´s verhindern.

Meine Frage ist jetzt: Welche Tageszeit ist die beste zur Einnahme von Eisenmedikamenten? Ist der Abend besser, da über Nacht der Eisenwirkstoff intensiver vom Körper aufgenommen wird oder der Morgen?

Freue mich auch über weitere Tipp´s in Sachen Eisenversorgung von Euch. Info: Bin Vegetarierin.

Danke vorab
liebe Grüße
von apsara + #ei (22+5)

Beitrag von dasissjakompliziert 07.09.06 - 18:43 Uhr

ich hab Holundersaft oder Rote Beete-Saft (schmeckt ekelig) mit Vitamin-C-Tabletten zwischendurch getrunken (esse früh Müsli mit Joghurt, Quark, Leinsamen, Haferflocken und Obst)..so zwischen Mittag und Kaffe ungefährt wäre dann die Zeit für den Eisen-Saft ;-)
aber abends klingt ganz gut..obwohl ich da meist Sodbrennen kriege und dann Milch brauch..

Beitrag von a.na 07.09.06 - 18:47 Uhr



... ach ja

kein Kaffe oder schwarzen Tee (oder in Maßen) hemmt die Eisenaufnahme!

Man bekommt das in den Griff!

Beitrag von a.na 07.09.06 - 18:45 Uhr


Hallo,


bin auch Vegetarierin (seit 10 jahren- esse aber Fisch und Milchprodukte) und habe deswegen (sagt zumindest mein Hausarzt) seid Jahren mit nem chronischen Eisenmangel zu kämpfen.

Wichtig ist auch Folsäure und Vitamin B12 zur Eisenaufnahme , aber das nimst du bestimmt sowieso in der Schwangerschaft.

Wichtig ist auch das du das Eisen NICHT zum essen einnimmst . Mindestens eine halbe Stunde dazwischen. besser mehr! Die tageszeit ist egal.

Die ferro sanol sind ganz gut. Ich hab schon einige ausprobiert. Auf die meisten wird mir schlecht.
Ich nehm das Eisen deswegen auch meist kurz vor dem einschlafen. Dann verschlaf ich die Übelkeit ;-)

Ja ... und natürlich kannst du dich auch eisenhaltig ernähren.Kennst du besonders eisenhaltige Lebensmittel ? sonst kann ich dir mal ne Liste schicken.
Aber wenn du Vegi bist (wie lange schon?) isst du vrmutlich sowieso gesund.

Grüße
Anna

Beitrag von apsara 07.09.06 - 19:03 Uhr

Hallo Anna,

danke für Deine Antwort. Ich bin seit 21 Jahren Vegi.

Versuche schon gut zu essen, im Sinne meiner Gesundheit (habe in der Vergangenheit auch Kurse über Ernährung besucht - hat viel Spaß gemacht). Habe aber dennoch ab und an Lust sooo dolle ungesunde Sachen zu essen ( Schoki, Kekse,....) Finde es aber im Augenblick in der Schwangerschaft schon schwer diesen Eisenhaushalt gut im Griff zu haben. Versuche auch "eisenhaltig" zu kochen. Muss aber diesen Eisenwert im Auge behalten laut Frauenärztin.

Naja - wird wohl irgendwie gut gehen - trotz den normalen "werdenden Mamaängsten". Meinem kleinen Kerl in mir scheint es auch recht gut zu gehen.

Lieben Gruß
apsara

Beitrag von faxl 07.09.06 - 18:48 Uhr

hi
bin auch vegetarierin und hab eisenmangel.
heute hat mich mein arzt informiert dass trotz medikamente die werte schlechter geworden sind.
er hat gemeint ich soll jetzt 2 mal tägl. eisen nehmen. auch am abend!!
denke also im prinzip ist es egal wann man es einninmmt. die werte werden oft im laufe der ss schlechter:-(
wie regulierst du deine verdauung??
lg susi

Beitrag von a.na 07.09.06 - 18:51 Uhr



Leinsamen oder Flosamen z.B in Jogurt rühren.... viel trinken und ab und zu eine Pause machen mit den Eisentabletten.

Beitrag von faxl 07.09.06 - 18:53 Uhr

danke!!

Beitrag von apsara 07.09.06 - 19:15 Uhr

Hallo Susi,

ich habe mit der Verdauung keinerlei Probleme. (Fragt mich die Frauenärztin auch immer nach). Ich esse regelmäßig zum Frühstück ein gutes Müsli mit frischem Obst. Ballaststoffreiche Kost hilft der Verdauung (z.B. Vollkornbrot, Leinensamen, Gemüse, Obst, ...). Wichtig ist auch über den Tag viel zu trinken (aber ist ja eh bei Schwangerschaft angesagt). Ich trinke seit der Schwangerschaft ein Mineralwasser das besonders hohe Calcium und Magnesiumwerte hat, dadurch habe ich dann gleich mehrere Dinge gleichzeitig besser abgedeckt.

Wenn es wirklich schwer wird mit der Verdauung sprich "dem zu Toi gehen zu könnten", hilft Magnesium. Magnesium wirkt leicht abführend und lockert den Stuhl. z.B. Magnesiumbrausetab. oder in Kompaktform.

Liebe Grüße
apsara

Beitrag von berlin.anja 07.09.06 - 19:30 Uhr

Wieviel kostet ferro sanol? Und wieviel Kps sind in einer Packung???

Wieviel mg (Milligramm) enthält eine Kapsel

Beitrag von sternengold2007 07.09.06 - 20:38 Uhr

wenn du dir das von deinem arzt verschreiben lässt in einer 20 er pack kostet es 5 euro und 50er pach 7 euro glaube ich
so wars bei mir !
lg sternengold2007

Beitrag von apsara 07.09.06 - 20:41 Uhr

Hallo Anja,

ferro sanol: Normalpackung 50 Kapseln, 1 Kapsel enthält 567,7 mg Eisen(II)-glycin-sulfat-Komplex = entsprechend 100 mg Fe. Preis weiß ich nicht aus dem Kopf.

Habe aber hier gerade die letzten Testergebnisse von Öko-Test vorliegen bezüglich Eisenpräperate:

Deren Empfehlung:

Günstigstes "sehr gutes" Arzbneimittel mit umgerechnet 18 Cent pro 100 mg Eisen sind die Eisensulfat Lomapharm 65 mg. Großpackungen mit 100 Tabletten verringern die Kosten.

Denke die werde ich mir demnächst besorgen wenn die jetztige Packung ferro sanol alle ist.

Gruß von
apsara

Beitrag von annalina 07.09.06 - 21:46 Uhr

Hallo,

mein Eisenwert ist auch nicht so doll.

Ich bekomme jetzt 1x pro Woche eine Eiseninfusion. Zusätzlich
Kräuterblut.

Die Infusionen helfen. Der Wert ist leicht gestiegen.

Ferro Sanol habe ich in Höchstdosis genommen und mein Wert ist trotzdem gesunken. Hat mein Körper nicht aufgenommen.
Irgendwann war mir auch schlecht davon. Brrr...

LG annalina 35.SSW