Entbindung im Geburthaus?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von minitanja 07.09.06 - 18:34 Uhr

hallo!!!

Wollte mal nachfragen wer in einem Geburtshaus entbunden hat und wie eure Erfahrungen waren.

L.g Tanja

Beitrag von dasissjakompliziert 07.09.06 - 18:41 Uhr

ich habs mir schonmal angeschaut und fand es sehr schön dort: von einer Freundin die Schwägerin war dort und war sehr zufrieden..und ihre ganze Family durfte sie dort gleich besuchen kommen..

Beitrag von snusnu 07.09.06 - 18:44 Uhr

Also ich würde jede Zeit wieder im Geburtshaus entbinden. Mir hat das gemütliche, familiäre so gut gefallen und dass ich die ganze Zeit eine Hebi ahtte. Was mir aber noch wichtig war ist, dass es nicht allzuweit weg ist ins KH falls doch was sein sollte.

LG Saskia udn Collin *06.04.06

Beitrag von snusnu 07.09.06 - 18:46 Uhr

aCH nochwas, es war toll, denn es durfte kommen, wen ich da haben wollte. Meine Schwester kam 7 min nachdem der kleine draussen war zufällig und keiner hat was gesagt.

Beitrag von yippih 07.09.06 - 23:02 Uhr

Hi Tanja!

Unsere Kleine kam auch im GH zur Welt und wenn alles glatt läuft, wird unser Zweites auch dort kommen - war heute zur Anmeldung da #freu.

Es ist einfach viel persönlicher und die Hebis machen Vorsorge, Geburt und Nachsorge (wenn man will - Vorsorge ist allerdings notwendig, damit sie einen unter der Geburt auch einschätzen können).

Nach der Geburt war ich noch so ca. 2 Stunden da, bevor wir nach Hause gefahren sind. Die Hebis haben uns total leckeres Frühstück gebracht und meinen Mann und die kleine Maus erst Mal zum kennenlernen alleine gelassen, nachdem sie mich versorgt hatten (musste etwas genäht werden, aber nicht schlimm).

Es war ein total schöne (klar auch schmerzhaft) Geburt, überhaupt nicht fremdbestimmt. Mein Mann fand es auch total schön. Es hätten auch andere dabei sein können, meine Mutter stand auch auf Abruf bereit, falls mein Mann nicht durchgehalten hätte ;-). Ging aber alles ratzfatz #freu. Wir waren keine zwei Stunden da, als wir unseren Sonnenschein schon in den Armen hielten.
Die Kleine blieb übrigens erst Mal einfach in ein Handtuch gewickelt. Erst nachdem wir gefrühstückt hatten und unsere Zeit als Familie hatten wurde sie gewogen, gemessen etc. Zum Wickeln und Anziehen "musste" mein Mann gleich ran #freu.

Also: immer wieder! Kann es mir gar nicht anders vorstellen.

Liebe Grüße,
Katrin & Emma (*10.06.05) & Stöpsel insdie (18.SSW)