Mönchspfeffer?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tinelinchen 07.09.06 - 18:39 Uhr

Hallo,
mein Frauenarzt hat im letzen Zyklus (knapp 40 Tage) festgestellt, dass ich keinen Eisprung hatte. Er wollte mir Clomi verschreiben. Ich möchte allerdings nicht gleich mit den "harten" Sachen anfangen (habe erst vor einem halben Jahr die Pille abgesetzt, seitdem aber unregelmäßige Zyklen). Da der neue Zyklus jetzt auch schon wieder fast 50 Tage lang ist und ich immer wieder was von Mönchspfeffer lese, wollte ich fragen, ob jemand weiß, ob man das auch in meinem Fall nehmen kann/ ob das hilft, einen Eisprung zu haben und damit #schwanger zu werden. Wenn ja: Wann muss man damit anfangen und was muss man beachten?
Danke für eure Antworten

Beitrag von annaline 07.09.06 - 18:48 Uhr

Hallo Tine!

Bitte nur nach Absprache mit dem Arzt!!!
Möpf ist gegen PMS und GKS... Net zum schwanger werden gedacht.
Es reguliert zwar den Zyklus, kann aber auch schaden, bei zu langem Zyklus. Kommt auf den Grund an, weshalb du so lange Zyklen hast!
Ich hatte keine Mens, wegen zu niedrigem Progesteronspiegel. Ich nahm Möpf und bekam die Mens. Nach 3 Monaten hab ichs jetzt abgesetzt, weil ich gerade 3 Wochen am Stück Mens hinter mir hab.

Bei ausbleiben der Mens wegen zu niedrigem Östradiolspiegel darf man Möpf net nehmen!!!

Red mit deinem FA drüber!!!