wie berechnet die KK das mutterschaftsgeld?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tauwhyla 07.09.06 - 19:05 Uhr

Hallo!

Meine Frage steht ja schon oben.
Weiss jemand, wonach die KK das Mutterschaftsgeld berechne? Ich dachte immer, ich muss denen was ausfüllen und belegen, was ich die letzten drei Monate verdient habe (arbeite nur geringfügig neben dem Studium) und danach berechnen die das dann was ich bekomme.. Nun meinte heute die Sprechstundenhilfe vom FA, dass alle Schwangeren im Mutterschutz dasselbe von der KK bekommen ??????????

Echt??????

Liebe Grüße und schonmal Danke im voraus

Ka 33ssw

Beitrag von dunklerengel 07.09.06 - 19:07 Uhr

ja und zwar sind das 13€ pro Tag ... den rest zu deinem eigentlicen Lohn erhälst du vom Arbeitgeber.


Lg Anja mit Niklas inside 33+5SSW

Beitrag von berlin.anja 07.09.06 - 19:37 Uhr

Wo wohnst du? Schau doch mal ob in deiner Nähe ProFamilia ist??
Die beraten und vermitteln Rechtsberatungen und als Studentin können die dir helfen. Ist den ihr täglich brot

Beitrag von eule1206 07.09.06 - 19:55 Uhr

Hi Du,
das Mutterschaftsgeld der Kasse beträgt maximal 13 Euro kalendertäglich. Wenn Dein Nettoentgelt drunter liegt z.B. nur 1o Euro kalendertäglich würdest Du auch nur 10 Euro von denen bekommen. Liegt Dein Netto über 13 Euro dann von der Kasse die 13 Euro und von Deinem Arbeitgeber die Differenz. Die Kasse wird sich nachdem Du die Bescheinigung über den mutmaßlichen ET eingereicht hast mit Deinem AG in Verbindung setzen und eine Verdienstbescheinigung anfordern. Dann geht alles seinen Lauf. Das ganze geht aber nur wenn Du aufgrund Deines Studiums selber Mitglied der Kasse bist nicht wenn du familienversichert bist.
So genung hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
Alles Gute für Dich und liebe Grüße
Nicki und #baby Luca ET-5

Beitrag von 5278 07.09.06 - 21:46 Uhr

Hallo,

Also 13 Euro pro tag,den rest der arbeitgeber,vergess aber nicht das die 8 wochen nach der entbindung auch vom erziehungsgeld abgezogen werden. Das heißt du würdest erst nach den 8 wochen dein erstes erziehungsgeld bekomen.

Gruß Tanja