Termin bei der Arge

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von schneeflocke3 07.09.06 - 20:19 Uhr

Hallo ihr Lieben :-)

Ich hab da mal ein Anliegen und brauche mal eure Meinung dazu.
Also ich habe heute von der Arge ein Schreiben bekommen, daß ich vorgestern !!! einen Termin hatte bei einem Sachbearbeiter. Davon wußte ich jedoch gar nix. Hab sofort dort angerufen und am späten Nachmittag endlich den Sachbearbeiter erreicht. Dieser teilte mir einen neuen Termin in 2 Wochen mit, aber auf meine Frage warum ich denn bei ihm erscheinen sollte, sagte er nur, es ginge um Bewerbungsantworten bzw. meine Arbeitssituation. Auf genaueres wollte er sich nicht einlassen.
Ich habe vor 10 Monaten meine Tochter geboren, bin alleinerziehend und stehe in Erziehungszeit ( 3 Jahre ). Bekomme Geld von der Arge, Kindergeld, Erziehungsgeld und Unterhaltsvorschuß vom JA, da der KV bis jetzt nicht zahlt.
Nun wollte ich fragen, haben andere Mütter auch die Erfahrung gemacht, daß sie ein Gespräch bei der Arge hatten ? Wird dort evtl. drüber gesprochen, ob man schon in Teilzeit arbeiten kann oder so ? Ich hab ehrlich gesagt jetzt etwas Horror vor dem Termin, denn ich weiß nicht was da auf mich zu kommt.
Wäre sehr lieb wenn ihr mir evtl helfen könntet.
#danke im voraus.
LG, Sandra

Beitrag von glueckliche 07.09.06 - 20:59 Uhr

Hallo Sandra

ja das kenn ich auch. Hab auch schon so eine Einladungen bekommen.
Bin dann mit Kind dort augetaucht und hab der Sachbearbeiterin erklärt, dass ich eigentlich im Erziehungsurlaub bin und mich ehrlich gesagt frage,was das ganze soll.Zumal ich noch keinen Kigaplatz oder überhaupt irgendeine andere Möglichkeit der Betreuung hatte.
Sie meinte dann, dass da wohl irgendwas falsch gelaufen sein muss usw.
Wir sind dann so verblieben, dass ich aufgrund des Erziehungsurlaubs aus der Vermittlung raus genommen wurde. Und wenn mein Sohn dann im Kiga ist melde ich mich ganz normal wieder bei der Arge.
Mach dir also keine Sorgen.Erklär denen deine Situation.Du hast (O-ton Argesachbearbeiterin ) das Recht deine volle Erziehungszeit zuhause zu bleiben.

Noch viel Spass und Freude noch mit deiner kleinen Maus

LG Jule

Beitrag von glueckliche 07.09.06 - 21:01 Uhr

Hallo Sandra

ja das kenn ich auch. Hab auch schon so eine Einladung bekommen. Bin auch alleinerziehend.Gleihe Situation wie du.

Bin dann mit Kind dort augetaucht und hab der Sachbearbeiterin erklärt, dass ich eigentlich im Erziehungsurlaub bin und mich ehrlich gesagt frage,was das ganze soll.Zumal ich noch keinen Kigaplatz oder überhaupt irgendeine andere Möglichkeit der Betreuung hatte.
Sie meinte dann, dass da wohl irgendwas falsch gelaufen sein muss usw.
Wir sind dann so verblieben, dass ich aufgrund des Erziehungsurlaubs aus der Vermittlung raus genommen wurde. Und wenn mein Sohn dann im Kiga ist melde ich mich ganz normal wieder bei der Arge.
Mach dir also keine Sorgen.Erklär denen deine Situation.Du hast (O-ton Argesachbearbeiterin ) das Recht deine volle Erziehungszeit zuhause zu bleiben.

Noch viel Spass und Freude noch mit deiner kleinen Maus

LG Jule

Beitrag von laetitiajosephine 07.09.06 - 21:22 Uhr

Soweit ich weiß, kannst du auch nach dem Erziehungsurlaub nicht verpflichtet werden, zu arbeiten. Aber vielleicht kennt sich da jemand genau aus...
War bestimmt bloß wieder eine Art Verwechslung mit dem Termin...

Beitrag von schneeflocke3 08.09.06 - 13:19 Uhr

Hallo ihr lieben #herzlich

Vielen Dank für eure Antwort. Puuhh, jetzt bin ich aber etwas erleichtert. Hab mir auch schon so was gedacht, aber nachdem der Sachbearbeiter am Telefon so komisch war, mir doch Sorgen gemacht.
Aber ich knuddel euch für eure lieben Antworten.

LG, Sandra & Vanessa Samira