mache mir Sorgen..bin so unachtsam, wo bleibt das Gefühl für das Baby

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mamacharlie 07.09.06 - 20:46 Uhr

Ihr Lieben,
vielleicht könnt ihr mich ein wenig aufmuntern und/oder kennt das Gefühl auch:

Ich erlebe nun meine 2.Schwangerschaft innerhalb sehr kurzer Zeit (unser kleiner Charlie ist im August letzten Jahres geboren) und muss feststellen, dass bei dieser SS alles anders läuft.
Zum einen geht es mir gar nicht so gut (Kreislauf,Übelkeit,Launen,Nervosität und totale Müdigkeit) was ich letztes Jahr überhaupt nicht hatte, aber man sagt ja das jede SS anders verläuft..

Viel wichtiger: ich vergesse manchmal, dass ich schwanger bin, d.h. ich werde unachtsam, überfordere meine Kräfte, ruhe mich nicht aus und wenn es mir bewusst wird, merke ich, dass ich noch nicht wirklich einen Bezug zu diesem unserem kleinen Menschen, der in mir wächst aufgebaut habe.
DAS MACHT MICH SO TRAURIG! bei Charlie war es ganz anders, ich habe immer und permanent an "ihn" gedacht, habe auf mich gehört bzw. in mich reingehört/gespürt.
Jetzt sehe ich nur recht nüchtern die praktischen Dinge, die irgendwann zu tun sind (Geschwisterwagen etc etc.).
Ich/Wir freuen uns sehr auf unser zweites (Wunsch!!)-Kind und ich hoffe so sehr, dass der Bezug mit den ersten Bewegungen (die ich noch nicht spüre) stärker wird.

Musste ich einfach mal los werden....
einen schönen Abend an alle Bald/Schon-Mamis
mamacharlie mit dem schlummernden Charlie, der unendlich viel Freude bereitet und sicher der tollste Bruder sein wird:-)#liebdrueck

Beitrag von michi0512 07.09.06 - 21:08 Uhr

hey :-)

also ich habe nur 1 kind, und mir ging es ähnlich. zwar war alles neu, toll, aufregen und was weiß ich nciht alles.... aber so richtig schwanger war ich nicht. erfahren hatte ich es in der 5./6. SSw.... aber gefühl kam erst mit den bewegungen.

denke das wird schon.

lg
michi

Beitrag von simi.heid 07.09.06 - 21:58 Uhr

das war bei mir das selbe,du darfst nicht vergessen das da schon ein kind ist ,das dir ungeheuer wichtig ist,und das deine ganze aufmerksamkeit braucht!!-und bekommt
da kann man nicht selig in sich hineinhören da funktioniert man.und wenn man dann könnte ist man groggy!!!
ich habe zum schluss die vorbereitungskurse genutzt um mich ganz dem würmchen zu widmen.#gaehn
hatte auch angst!!
konnte mir nicht vorstellen noch ein wesen so zu lieben wie meine "große"-#ahaaber es geht!!!
maya#baby ist nun 5wochen alt,und ich hatte sie gleich nach der geburt in mein herz gelassen!!#herzlich

mann sieht auch manches bei der 2ten ss ein bisschen lockerer,#freu
---keine angst das gefühl kommt-bei den ersten bewegungen und dann richtig wenn du es im arm hälst.#baby
gruss simi:-)danah:-)maya#baby

Beitrag von franka.f 07.09.06 - 23:39 Uhr

Wahrscheinlich ist das normal bei der 2. SS. Haben mir jedenfalls schon viele erzählt.

Mir geht es ja irgendwie ähnlich. Das Bewußtsein habe ich schon, auch von Anfang an (durch die permanente Dauerübelkeit und Komplikationen mit KH-Aufenthalt gar nicht anders möglich #schein), aber ich gehe nicht mehr wie beim ersten Mal mit verklärtem Gesichtsausdruck durch die Welt und male mir ständig aus, wie es wird, wenn mein Baby da ist. Man ist ja soooo abgelenkt durch das andere Kind, das man hat! Das erste Kind liebt man ja genauso, also hat es auch die gleiche Aufmerksamkeit verdient wie das Baby im Bauch, von dem her finde ich es in Ordnung, dass es so ist!

Mache bereits jetzt schon einen Yoga-Schwangerschaftskurs (es gibt noch ein paar, die sogar weniger weit sind wie ich dort), auch deshalb, damit ich mich eine Stunde lang voll auf mein Baby im Bauch konzentrieren kann. Außerdem gehe ich abends früher ins Bett und lasse das Licht noch eine Weile an, um mit meinem Baby zu sprechen und es zu fühlen.

Ich glaube, es spürt, dass ich es wahrnehme. Auch wenn ich das nicht so intensiv auskoste wie beim 1. Mal.

LG Franka

Beitrag von sunda 08.09.06 - 08:16 Uhr

Das erinnert mich an meine Freundin, wo die 2. SS praktisch nebenher lief. Vielleicht ist das ganz normal. Bei der ersten SS wird man ja von der Natur auf die Mutterrolle vorbereitet. Vielleicht ist man deshalb emotionaler und euphorischer.

Bei der zweiten SS darf man sich einfach nicht mehr soviel mit sich selbst beschäftigen, denn dann bemerkt man ja auch die ganzen Schwangerschaftszipperlein mehr. Und das geht wiederum nicht, denn da ist ja noch ein anderes Kind, was zu versorgen ist.

Ausserdem hat man bei der 2. SS ja viele Aha-Momente nicht mehr, weil man ja alles kennt und weiss, welchen Gang die Dinge nehmen.

Ich vermute, Du entwickelst Du ganz normal und die Gefühle für Dein Baby kommen einfach etwas später, wenn die Zeit dafür reif ist. :-D