Wie zahlt KV Unterhalt am Besten?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von carmen_28 07.09.06 - 20:47 Uhr

Hallo zusammen,
meine Frage steht ja schon oben. Sollte er einen Dauerauftrag machen, damit er das nicht jeden Monat vergißt oder wie ist das geregelt?
Der KV sollte Anfang September zahlen, doch er war im Urlaub, schafft nicht den kompletten Betrag zu überweisen, daher möchte er das teilen - soll ich mich drauf einlassen? Das Verhältnis ist mittelmäßig zu ihm, er kommt sporadisch und sieht seine Tochter - aber auch nur wenn ich ihm immer hinterher bin.
Wer kann mir Tipps geben wie ich mich da zu verhalten habe?
Danke
carmen_28 + ciara adina 15WO#baby

Beitrag von laetitiajosephine 07.09.06 - 21:06 Uhr

Hm, je nachdem wie du mit dem Geld lebst, kannst du sagen, okay, ihr geht das locker an und wenn er mit einer zahlung im Verzug ist, redest du mit ihm, bevor du sein gehalt pfänden lässt (mit dem Unterhaltstitel ist er verpflichtet zu zahlen und arbeitgeber muss dementsprechend bei nichtzahlen den Unterhalt an dich zahlen und ihm vom Gehalt abziehen, wie "einfach" das in der Praxis ist, weiß ich nicht). Oder du machst gleich einen festen zahlplan, dass er einen Dauerauftrag einrichtet.
Wie gesagt, verlass dich auf dein Bauchgefühl, einmal kann man sowas mal versuchen, vielleicht ist es wirklich nur diesen Monat so.
Viel glück!

Beitrag von knuddelkeks 08.09.06 - 06:51 Uhr

huhu...

also, rein bürokratisch gesehen und von der sicheren seite ist es besser es auf das konto überweisen zu lassen...es gibt viele institutionen die du irgendwann ma vielleicht in anspruch nimmst die auf die belege bestehen...sprich kontoauszug weil die genau sehen wollen was er zahlt....zur not gehen aber quittungen...wichtig is dass du ein beweis für seine zahlung hast..
erstmal hast du was in der hand...und er auch...kann immer mal sein das ihr euch verkracht oder wie auch immer...die erfahrung zeigt das grade beim zoff irgendwer dumme spielchen spielt..auch wenn er nur die hälfte zahlt und meint die andere hälfte zahlt er später...was machst du wenn du es nich bekommst?? kannst du es beweisen?

mein ex-ehemann is weiterhin einer meiner besten freunde, jedoch is seine zahlungsmoral nich unbedingt die beste so dass es doch schon mal zu kleinen differenzen kam...
ich hab für mich ne unterhaltsverzichtserklärung abgegeben, also er brauch nur fürs kind zahlen und das geht auf ein gesondertes konto...diese kontoauszüge mußte ich vorlegen beim arbeitsamt als ich kurz arbeitslos wurde, brauchte die bei bei dem hauskauf von meinem jetzigen partner und mir ect...

also...lass es dir entweder quittieren oder halt mit nem kontoauszug...vertrau mir...es is wichtig..wenn nich jetze gleich vielleicht dann evt später..er brauch nur nen neue frau die scharf auf sein geld is und peng..du hast nix in der hand und er kann behaupten er hätte gezahlt..

lg der keks

Beitrag von eineve 08.09.06 - 07:47 Uhr

du kannst ihn daraufhin weisen das er einen da einrichten soll - aber es ist seine angelegenheit WIE er das geld zur zahlung anweist.

wenn er nicht regelmässig zahlen will kann oder tut - dann ist eben das ja da das dir den unterhalt vorstreckt (beistandsschaft) und ihn dann in die pflicht nimmt. - es ist sein problem wie er seine finanzen verwaltet und muss er selber können - du musst dich um andere dinge kümmern und zwar um deine. überlass also das "pünkliche unterhalt zahlen erziehen" dem jugendamt. auserdem hat das den vorteil - das du dich nicht mit anderen ihren problemen rumzuschlagen hast und dich hinhalten lassen musst. wenn er den ein problem damit hat - dann denke daran:


es ist der unterhalt des kindes! nicht der der erwachsenen! und wenn die erwachsenen eltern unfähig sind ihre pflichten zeitgerecht und korrekt zu erfüllen - dann muss eben einer her der für die rechte des kindes lebt - und das ist nunmal das jugendamt. das sollte sich denn gemäss seines existenzauftragen sch.. um die erwachsenen ihr wollen scheren und vorrangig sich um das wohl des schwachen sich selber nicht helfen könnenden kindes kümmern.

Beitrag von .claudi. 08.09.06 - 08:30 Uhr

Hallo!

Mein Ex hat auch anfangs den Unterhalt per Überweisung bezahlt, allerdings wars wie bei dir, einmal war er im Urlaub, dann krank etc. und das Geld kam nicht pünktlich. Ich bin aber darauf angewiesen, daß es pünktlich kommt. Miete etc. muß man ja auch pünktlich zahlen. Es hat auch die Pflicht den Unterhalt pünktlich zu bezahlen.

Seit einiger Zeit hat er einen Dauerauftrag und da ist das Geld immer pünktlich auf meinem Konto und er muß sich auch um nichts kümmern. Das finde ich das Beste.

Ich verstehe mich mit meinem Ex auch ganz gut, würde mich aber nicht darauf einlassen, daß er - weil er wegen Urlaub etc. kein Geld hat - den Unterhalt in Raten zahlt. Der Kindesunterhalt geht vor einen Urlaub und wer das Geld für einen Urlaub hat, sollte dann auch Geld für den Kindesunterhalt haben.

Ich sehe da die Gefahr, daß wenn du es einmal "durchgehen" läßt, daß er den Unterhalt später oder in Raten zahlt, er es auf die leichte Schulter nimmt und ihm in Zukunft andere Sachen wieder vorgehen und er den Unterhalt hinten anstellt.

LG Claudia

Beitrag von manavgat 08.09.06 - 18:20 Uhr

Der Unterhalt hat am 1. Banktag eines jeden Monats auf dem Konto zu sein.

Warum diskutierst Du das?

Gruß

Manavgat

Beitrag von mauspapa03 09.09.06 - 22:30 Uhr

Er soll auf jeden Fall überweisen, damit er was in der Hand hat, das er bezahlt hat. Manche Frauen vergessen plötzlich die Barzahlungen und der arme Mann darf dann das 2. Mal bezahlen, falls er keine Belege hat.
Ich zahle z.B. ans Jugendamt. Das finde ich sehr gut, weil die dann gleich S auf W haben das ich gezahlt habe.
Bei meinem 2. Kind zahle ich direkt. Aber da gibt es sporadisch immer mal Probleme, weil sie selbst gegenüber ihrer Anwältin die Zahlungen nicht korrekt angibt.

Beitrag von ex_und_hopp 11.09.06 - 16:27 Uhr

Entschuldige , aber wie kann sowas gehen ? Man(n) hat doch Kontoauszüge oder müssen die Km die nicht vorlegen ?

Meine Ex macht auch grad wieder Theater obwohl ich es immer zum 1ten überwiesen habe #kratz