Schwangerschaftsdiabetis ausgelöst durch "übermäßiges" Schokoladeessen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kugelbauchi 07.09.06 - 20:57 Uhr

Also im Großen und Ganzen steht meine Frage ja schon oben!

Jedoch hat jetzt eine Bekannte von mir (selber schon fünf Kinder) mir gesagt, dass wenn ich weiterhin soviel Süßigkeiten esse, Schwangerschaftsdiabetis bekommen kann....

Ich geb zu... ich hab in letzter Zeit echt übel damit zu kämpfen nicht alles was nach Gummibärchen und Schokolade aussieht in mich reinzustopfen... jetzt zum Beispiel hab ich schon wieder so ne Packung Milky Way neben mir liegen und zwing mich schon fast das nicht zu essen =( Dabei würd ich so gerne °grinZ°

Schlimm schlimm... also ich bitte um eine Antwort da ich nicht wirklich viel im Netz darüber gefunden habe und deswegen auch nicht extra ne Woche früher zum FA oder zur Hebi rennen.

Ganz liebe Grüße und einen wunderschönen Abend wünsch ich euch noch =)

Jess mit ihrem Würmschn (18+6)

Beitrag von suri76 07.09.06 - 21:02 Uhr

gute frage.
ich denke, möglich ist es. aber es würde nicht nur an der schokolade liegen. sondern auch an anderen lebensmitteln.

ich hab ss-diabetes und hab jetzt in der ss. 0 schokolade gegessen. erst seitdem ich insulin spritze hab ich leider erneut lust auf schoki.

du solltest dein konsum einschränken. ist besser.

lg: suri ( 24.ssw )

Beitrag von kitty_cat 07.09.06 - 23:11 Uhr

Hallo
Also ich muß sagen jain.
Man bekommt Diabetes in der SS wenn der Körper zu wenig Insulin im Körper produziert. Das kann Vererbbar sein (wie bei mir), das steht schon meist bei der Geburt fest. Fakt ist das ca. 80 % der Menschheit es haben, und es gar nicht wissen. Meist macht sich Diabetes im unterschiedlichen Alter bemerkbar. Das kommt darauf an wie man sich ernährt, wie stark der Insulin im Körper produziert wird, d.h. je besser man sich ernährt desto bessere Chancen hat man es entweder später zu bekommen oder vielleicht auch gar nicht.
Klar es kommt nicht nur von der SChokolade aber es macht nur noch schlimmer weil es die meisten Kolenhydrate(hab das richtig geschrieben?) enthällt.
Fakt ist das bei der SS ab dem 3ten SS Viertel der Insulin nicht mehr so stark produziert wird. Und quck mal wieviele Frauen es haben. Man sagt, na ja das geht ja weg. Klar das tut es, aber es ist ein gutes Zeichen daß man es im Alter es wieder bekommt.
Bei unserer Familie ist Diabetes nichts neues und das hatte ich in der SS auch. Als mein Kind auf die Welt kam war er unterzuckert, da ich ja insulin gespritzt habe. Seine unterzuckerung lag bei 36 und er lag in der Intensivstation. Eigentlich mag ich keine Schokolade und meine Diabetikologin sagte mir, daß es vielleicht auch grund war daß ich nicht schon später es bekommen habe und im starken Maße.
Vielleicht bekommst Du es nicht und hoffentlich auch nicht Dein Kind, aber Du mußt auch zugeben, daß ist auch nicht die beste ernährung für Dein Kind.
Ich verstehe auch nicht wie vielle ihre Kinder mit Süßigkeiten vollstopfen bereits in Babyalter wo sich der Körper gerade sich entwickelt. Ich hab bei meinem Sohn keine Süßigkeiten gegeben bis er ca 2 J war, dannach gab es kein Entkommen weil er in Kindergarten geht, und er vermisste es gar nicht. Hat lieber Früchte gegessen. Heute gebe ich ihm ein Bonbon am Tag. Gibts selten daß er mit Süßigkeiten vollgestopft wird. z.B. Kindergeburtstag, da kann man das gar nicht entgehen.
Also vielleicht hab ich Dir dadurch was zum nachdenken gegeben. lol
Gruß
Marina

Beitrag von kugelbauchi 07.09.06 - 23:48 Uhr

Hallo Marina =)

Also erstmal herzlichsten Dank für deine Antwort =)

Und um dich zu beruhigen, ich esse ja normalerweise nicht soviel Schokolade bzw. Süßigkeiten (mochte das Zeugs eigentlich nie) Aber seit knapp einer Woche hab ich echt manchmal regelrechte "Fressattacken" und brauch das dann, ansonsten werd ich ganz unausstehlich =(

Ansonsten ernähre ich mich ja gesund und mach auch nebenbei noch ein wenig Sport =) Und meinem Kind wollt ich eigentlich auch nicht gleich schon im Kindsalter Süßigkeiten verabreichen =) Äpfel, Trauben Bananen etc. sin auch süß und viel gesunder =) Da brauchs keine Schokolade oder Gummibärchen... dessen bin ich mir schon bewusst!

Ich wünsch dir noch einen schönen abend °winkZ°

Jess und Wumi

Beitrag von kitty_cat 08.09.06 - 23:13 Uhr

Hi
Nö ich mach mir um Dich keine Sorgen;-) Du wolltest nur wissen, ich hab geantwortet ( mit paar Fehlern , bin um die Zeit schon müde )
Wenn Du paar mal Schokolade ißt wirst schon deshalb keine Diabetes bekommen, aber im Maß.
Gruß
Marina+Schlaviner 2,5J + 20 SSW

Beitrag von 400 08.09.06 - 03:12 Uhr

Hi marina,

zu deiner Frage: Kohlenhydrate wird mit "H" geschrieben. Nicht böse sein, du hast die Frage gestellt. Und ich bin froh, daß es bei mir entdeckt wurde! Will doch das Beste für Krümel.

Gruß Suzy

Beitrag von kitty_cat 08.09.06 - 23:07 Uhr

Hi
Nö bin ich nicht bös. Nur ich saß da eigentlich ganz müde und war mir auch nicht mehr ganz so sicher
Na klar, wer will das nicht. Aber wie gesagt ab und zu süßes ist auch mit Diabetes nicht schlimm. Nur vollstopfen soll man nicht.
Gruß
Marina

Beitrag von sarlessa 07.09.06 - 23:16 Uhr

Hallo jess,

kein Ahnung.

Ich habe den Zuckertest machen lassen.
Und durch Stress (selber schuld) mich letzen Monat nur so mit Süßigkeiten vollgestopft.
Das ich in 4 Wochen 4 1/2 kg zunehme war mir schon klar.
Leider war auch zuviel Zucker im Urin.
ch wurde nochmal gepickert. Der Zuckerwert war hoch, aber noch ok.

Frage doch mal Deinen FA.
Der weiß bestimmt näheres.

LG

Hella

Beitrag von 400 08.09.06 - 03:07 Uhr

Hi,

also ich muß sagen, das ist totaler Blödsinn. Deine Bekannte hat zwar Recht damit, daß es wirklich nicht so gesund ist, wie eine Wilde Schoki und Co. in sich reinzustopfen, aber daß das Diabetes auslöst stimmt nicht. Es kommt darauf an, wie deine Bauchspeicheldrüse arbeitet und ob die mit dem erhöhten Insulinbedarf in der Schwangerschaft fertig wird. Bei vielen klappts - bei einigen nicht.

Bei mir war es so, daß ich zwar auch Schoki gegessen habe (mehr als sonst #schein aber nicht die ganze Zeit) aber sonst relativ viel Gemüse und so gegessen habe - udn was war? Gestationsdiabetes. Ist Veranlagung. Und wenn du über 30 bist, es in deiner Familie schon Diabetesfälle gibt oder du Übergewicht hast, dann kann es sein, muß aber nicht.

Aber auch so: zu viel Süßes ist nicht gut fürs Kind und lieber mal öfter kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt essen. Versuch doch, den Süßkram durch Obst zu ersetzen? Sagt der Moralapostel. #schein#schein

Wenn du dir unsicher bist, dann sprech mit deinem FA oder Hausarzt und laß in ein paar Wochen einen Test machen.

Gruß, Suzy + Rumpel (30. SSW)