Zymaflour....notwendig ?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ostsonne 07.09.06 - 21:40 Uhr

hallo,
meine frage steht ja schon oben: gebt ihr eurem baby diese tabletten oder denkt ihr, es ist nicht notwendig ? wenn ja, wie lange wollt ihr die geben ?

lg
ostsonne mit louis, 8 wochen

Beitrag von tienchen27 07.09.06 - 21:43 Uhr

im krankenhaus haben die mir gesagt, die sind gegen karies etc.
meine kinderärztin meinte, das die wegen dem vitamin d gut sind, wegen dem knochenaufbau und damit das baby keine o-beine bekommt.
ich gebe die weiter solang wie es vorgeschrieben ist..
schaden tun die ja nicht(oder doch?)
grüße
tina und laura(12wochen)

Beitrag von prinz04 07.09.06 - 22:43 Uhr

Hallo,

laut meinem KiA soll man die Tabletten 1 1/2 Jahre geben. Danach kannst du auf Vitamin D verzichten und nur noch Fluoretten geben (außer die Kinderzahnpasta, die Du verwendest ist mit Fluorid).

Kommt drauf an, wie gut die Zähne bei Euch in der Familie so sind, aber bei meinem Mann und mir sind sie nicht berauschend, drum hab ich die Tabletten meinem Großen auch die ganze Zeit gegeben und jetzt lutscht er die Fluoretten.

lg

Bettina

Beitrag von aniina 08.09.06 - 03:41 Uhr

Zahnärzte raten übrigens im Gegensatz zu Kinderärzten von Zymaflour ab. Vor allem in Gegenden mit flouridiertem Trinkwasser.

Solange mein Süßer gestillt wird nehme ich deshalb Lebertrankapseln (Vitamin D) das geht in die MuMilch über und versorgt somit auch den Kleinen.

Beitrag von losty 08.09.06 - 08:02 Uhr

Hallo,

ich war neulich zur professionellen Zahnreinigung und hab da auch gleich mal gefragt, weil ich immer so viele unterschiedliche Meinungen gelesen habe und sie auch selber ne kleine Tochter hat. Also sie empfiehlt die Tabletten sogar noch länger als 6 Jahre zu geben. Bis 6 Jahre kann die der KiA verschreiben und danach der Zahnarzt. Da schon relativ früh die bleibenden Zähne langsam heranwachsen ist es gut wenn der Körper ständig auf Flour und Calcium zugreifen kann. Wichtig ist wohl auch die Tabletten regelmäßig zu geben, denn wenn man sie nur sporadisch gibt können die Zähne wohl fleckig werden. Da in Papas Familie die Zähne auch net wirklich gut sind, werde ich die Tablette also noch lange geben, denn schaden kann es nicht und kosten tuts auch nichts.

lg Sabine