Oktobis... auch alle richtig schön Nervös?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von taty_25 07.09.06 - 21:57 Uhr

Huhuuuu Oktobis,

seit ca. 2-3 Wochen kommt nun immer wieder das leicht Ängstlich/Nervöse Gefühl wegen der Entbindung #schein
Ich weiß wohl was auf mich zukommt da ich schon eine große Tochter habe, aber wenn ich an die Entbindung denke dann mag ich gar nicht Entbinden ;-)
Naja raus kommt er ganz egal wie, aber solangsam siegt die Angst vor den Schmerzen usw.

Geht es euch genauso???
Würd mich mal interessieren

LG

Taty+#baby Tyler 35.ssw

Beitrag von mary_joana 07.09.06 - 22:03 Uhr

hi,

so dumm wie es auch klingt aber ich freu mich irgendwie auf die geburt. hab vor 2 jahren eine für mich sehr heftige geburt hinter mich gebracht und denke, wenn es nochmal so wird weiß ich ich überlebs;-)
und ansonsten kanns nur besser werden.
wovor ich allerdings angst hab, wäre ein kaiserschnitt. da durchleb ich liebe ganz ganz viel böse schmerzen aber bei nem kaiserschnitt #schock#schock#schock#heul
das würd ich glaub net verkraften:-(
also dann wollen wir uns mal das beste wünschen.

liebe grüße mary jo mit charlize(37ssw)

Beitrag von susele82 08.09.06 - 07:59 Uhr

Naja,

also Angst hab ich natürlich auch, aber irgendwie ist die vorfreue auf unser Wunschkind größer...
wir wollen die kleine endlich in den arm nehmen können und sehen wie ein kind der liebe aussieht...wie bei allen eltern wird natürlich unsere kleine das schönste baby der welt sein..grinsgrinsgrins ... aber auch ihr werdet so empfinden.
Mein glück ist, dass ich noch nie entbunden habe, und damit keine ahnung habe was ich mir antue..
ansonsten wird es langsam lästig..

Liebe grüße an euch, wir stehen dass jetzt vollends durch-
Kräfte sammeln heisst es jetzt.
Susele 34 SSW+Baby Lina

Beitrag von luxusmuggel 07.09.06 - 22:09 Uhr

Hallo Taty,

kann zum glück noch sagen das ich noch keine Angst vor der Geburt habe. Ich hab aber auch noch kein Kind wo ich sagen kann wie es ist.
Ich versuche mir auch ein zureden, was auch ganz gut klappt#schein das es nicht so schlimm wird und es Notfalls ja noch die PDA gibt.;-)
Das einzige wovor ich Angst habe ist das ich das alles nicht schaffe und total übervordert mit allem bin. Die Angst überwiegt zur Zeit noch. Ich hab aber auch noch 7 Wochen bis zum ET.
NAja genug gepinst.
Ich wünsche dir auf jedenfall eine schöne, schnell und schmerzfreie Geburt.:-D

Schöne Restkugelzeit

LG Christine + Giulia inside

Beitrag von schwalbenvogel 07.09.06 - 22:32 Uhr

Hallo Taty,

umso näher der Termin rückt um so mehr mach ich mir Gedanken. Richtige Angst ist noch nicht da, ich weiß ja auch nicht genau was auf mich zukommt, da es mein erstes Kind ist.

Ich zähle die Tage und freue mich riesig wenn es soweit ist.#gruebel#freu

LG Tanja 35 +3 =36SSw #baby

Beitrag von textaholic 07.09.06 - 22:34 Uhr

Also, ich freue mich drauf wenn es vorbei ist!!! ;-)

Ich habe mit der Erinnerung an letztes Mal doch ziemlich Bammel! Vielleicht finde ich ja jemand anders der es für mich übernimmt!
Aber ich denke nicht...:-p

Alles Gute für Euch!

Jessi, Emily*11.10.2004 und E. ET 05.10.2006

Beitrag von 17876 07.09.06 - 22:54 Uhr

Hallo Taty,
mir geht es genauso,hab total die Angst hab auch überhaupt kein blassen schimmer was auf mich zukommt,deswegen vielleicht!#kratz
Weiß aber nicht wie man mir evtl.die Angst nehmen könnte?
Naja,ich glaub mir bleibt leider nichts anderes übrig als alles auf mich zukommen zu lassen!#schock

Liebe Grüße Antje+Krümel#babyinside 34+2=35 SSW

Beitrag von peicky2004 07.09.06 - 22:56 Uhr

Huhu,

ja mir geht es genauso.Ich weiss zwar das mein Zwerg in 7 Wochen per Kaiserschnitt geholt werden muss da ich keine Wehen bekommen darf.Weil beim 1.ungewollten Kaiserschnitt ein T-Schnitt gemacht wurde.Aber trotzdem habe ich ein wenig Angst das was schief gehen könnte.

Sabrina 31.Woche

Wünsche Dir alles gute

Beitrag von becca04 08.09.06 - 09:13 Uhr

Hallo Taty,

ja, mir geht es genauso - bei mir ist es auch das zweite Kind; die erste Geburt war anstrengend, aber alles in allem komplikationsfrei.

Nun haben wir uns aber entschieden, das zweite Kind NICHT im KH, sondern zu Hause zu bekommen, da ich nicht wieder mit unfähigen Assistenzärztinnen und unerfahrenen Hebammen konfrontiert werden möchte. Und da ich ja nicht weiß, was mich zu Hause erwartet, werde ich langsam nun doch etwas nervös.

Vor allem auch, weil ich instinktiv das Gefühl habe (Gott, lass es eine Täuschung sein!), dass auch Nr. 2 groß wird (meine Tochter wog 4.340g und hatte einen KU von 38 cm), zumal bei uns in der Familie die zweiten IMMER größer sind als die ersten (manchmal 1 kg mehr!) - und da wird mir jetzt wirklich langsam schlecht. Ich habe keine Angst bzw. Unruhe vor der Geburt an sich (den Schmerzen etc.), sondern eigentlich nur vor diesem Gefühl des "Ausgeliefert-Seins", so wie auf einer Achterbahn in dem Moment, in dem es abwärts geht. Und natürlich davor, dass unter der Geburt irgendetwas passiert, was wir nicht in den Griff bekommen. Aber das würde mir mit Sicherheit im KH genauso bzw. noch viel mehr so gehen, da ich wüsste, dass ich mich gegen bestimmte Dinge einfach nicht wehren könnte.

Also, ich fühle mich sehr ambivalent momentan, obwohl die Neugier auf Geburt Nr. 2 und Kind Nr. 2 schon überwiegt und auch (!) die Freude auf die neue Herausforderung, ein Kind zu gebären, was ich ja immer noch für die absolut tollste Erfahrung im Leben einer Frau halte!

Also, auf den letzten Metern vor den Wehen (...) viel Mut und Gelassenheit allen Oktobis,
Sabi.