Jetzt kommt die Angst!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von die_schwangere 08.09.06 - 07:13 Uhr

Guten Morgen Kugelis!
Ich war gestern beim FA. Als erstes wurde ich mal wieder ans CTG angeschlossen. Und siehe da ich hatte sogar Wehen. Das erste mal das es das angezeigt hat. Dem Kind gehts auch super. Nur mir momentan nicht wirklich.
1.Musste ich nochmal Blut abgeben da mein Urin wohl nicht so super aussah. Bissl Eiweiß war drin und dann meinte sie man müsse die Leberwerte nochmal kontrollieren #schock
Hoffentlich ist da alles i.O.
2. Hat sie mich für Montag ans KH überwiesen und da sollen dann die Ärzte entscheiden ob ich einen Kaiserschnitt bekomme, denn das Kind ist ziemlich groß und da hatte sie wohl Angst das mein Becken das nicht aushält. Naja wie gesagt die Ärzte entscheiden das nun am Montag ob er durch passt oder nicht.
Jetzt habe ich totale Angst vor der Geburt. Ich habe mich die ganze Zeit auf eine normale Entbindung gefreut da ich bei meiner ersten schon Sectio bekommen habe und die war nicht gerade angenehm. Habe riesige Angst vor dem KS. Und wenn sie sagen "nee sie können normal entbinden" habe ich angst das er dann eventuell doch stecken bleibt.
Ach man das schwirrt mir jetzt die ganze Zeit im Kopf rum.#schmoll#schmoll#schmoll#schmoll#schmoll#schmoll


Lg Carina + großer kleiner babyboy (ET-16)

Beitrag von lenula 08.09.06 - 08:11 Uhr

Hallo!

Ich hab meine Hebamme auch mal gefragt, wie das so ist mit zu schmalem Becken und zu großem Kind und so.
Sie hat gemeint, dass wäre nicht so schlimm, weil wenn das Baby wirklich nicht durchs Becken passt (was sehr, sehr selten vorkommt!), dann kann man immer noch einen KS machen. Dh.: es kann eigentlich nicht passieren, dass das Kind im Becken stecken bleibt (weil es gar nicht erst ins Becken rutscht).
Normalerweise bekommt eine Frau ein Kind, dass sie auch gebären kann. Und man darf auch nicht vergessen, dass sich das Becken während der Geburt auch noch mal dehnen kann (angeblich einige cm)!
Ich hoffe, ich konnte dich ein bisschen beruhigen und dir vielleicht etwas Mut machen!
Ich wünsche dir auf jeden Fall alles, alles Gute und eine schöne Geburt!

lg judith +#baby (36ssw)

Beitrag von minkabilly 08.09.06 - 08:18 Uhr

Laß dich mal #liebdrueck! Ich habe mir auch eine normale Geburt gewünscht, aber soweit kam es nicht. Habe 2x Kaiserschnitt und der 2. war sogar Notsectio. Ich muß sagen, das mir der 1. sehr weh tat, aber beim 2. hatte ich wenig Probleme und Schmerzen. Du schaffst das schon!!!

Beitrag von newbornstar 08.09.06 - 08:21 Uhr

Hi Carina,
irgendwie gehts mir ähnlich wie dir... bin jetzt in der 37. SSW und hatte schon bei der 1. Geburt ne Sectio... war ne Notsectio, weil sich die Plazenta ablöste.
Diesmal wollte ich schon auf natürlichem Wege entbinden... naja, ob das bei mir geht, entscheidet sich erst am 15. September. Bis dahin herrscht bei uns noch Ungewissheit, da der kleine Mann auch schon ziemlich groß sein soll.
Die FÄ meinte jetzt, wenn er bei der Geburt mehr als 4000 gr. hat, müsste er per KS geholt werden, da meine Narbe das nicht aushalten würde.... super ...

Naja, da bleibt uns wohl nur noch hoffen - wird schon werden!

LG
Jeannie + #baby Arian inside (37. SSW)