So viele Fragen.....

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von galandriel 08.09.06 - 07:53 Uhr

Hallo an alle hier!

Also ich bin mit meinem Mann am "Kind erarbeiten". Ich habe so viele Fragen, die mir irgendwie niemand so recht beantworten kann. Mit dem Eisprungkalender hier, haben wir es letzten Monat probiert. Jetzt ist mir seit einer Woche heiß, also immer ne Temperatur um 37,11 - 37,15°C, könnte es geklappt haben?
Wie funktioniert das genau mit dieser TempKurve? usw.. usw....
Tschuldigung, ich habe soooo viele Fragen, bin da noch sehr unerfahren...
Mein FA setzt wohl voraus, dass ich das alles weiß, aber wen soll man denn nach Temperatur, Schleim, Schmerzen oder sonst noch was alles fragen, ist noch ziemliches Neuland #hicks

Beitrag von marieko 08.09.06 - 08:00 Uhr

Hallo,
mit der Temperatur kommt es darauf an, wie hoch sie in der ersten Zyklushälfte ist und wie hoch sie bleibt im Laufe bzw. besonders am Ende des Zyklus. Wenn du nur ein Wert nennst, kann man nichts dazu sagen da kein Vergleich da ist. Dafür ist ein Zyklusblatt sehr gut geeignet, versuch es doch damit. Da kannst du auch Besonderheiten wie Schleim und Schmerzen eintragen.

Viel Glück
Marieko

Beitrag von galandriel 08.09.06 - 08:36 Uhr

ja und wie macht man das? Braucht man da ein spezielles Thermometer? Wie und wann misst man am besten? Wie seh ich das mit dem Schleim?
Das Zyklusblatt hab ich schon gefunden, aber ich hab mich da noch nicht wirklich reingefunden, da sind so viele Begriffe und so langsam schwirrt mir der Kopf..... #kratz

Beitrag von marieko 08.09.06 - 08:45 Uhr

Kein Thema, ich kann dir gerne helfen. Ich find die Kurve nämlich richtig gut. Ich weiß dadurch meinstens schon vorher dass ich meine Tage kriege wenn die Temp runter geht.
Ich hab ein Digital-Thermometer. Die sind auch nicht so teuer und recht genau. Du musst jeden Morgen messen bevor zu aufstehst da durch das Aufstehen sich die Temp ändert. Es muss dann immer zur gleichen Uhrzeit sein und immer an der gleichen Stelle messen. Ich messe im Mund, manche machen das vaginal. Kannst du dir aussuchen.
Mit dem Schleim siehst du wenn du auf Toilette gehst oder wie deine Unterwäsche aussieht *grins*. In den fruchtbaren bzw. kurz vorher verändert sich der Schleim (Zervixschleim!) so dass es in etwa die Konsistenz von Eiweiß hat, es zieht dann Fäden. Das ist ein Zeichen dafür, dass du kurz vor dem Eisprung stehst. Ich merke davon nicht wirklich viel. Ich verlasse mich auf die Temperatur. Ausserdem bin ich ja seit 2 Monaten in Kinderwunsch-Behandlung.
Wenn du noch Begriffe erklärt haben willst, sag bescheid. Ich denke die meisten müsste ich kennen, bin ja schon lange dabei!

Gruß
Marie

Beitrag von galandriel 08.09.06 - 08:52 Uhr

Danke, jetzt bin ich etwas schlauer, hoff ich, kann man mit dem Zyklusblatt eigentlich mitten im Zyklus anfangen, oder ist es besser, wenn man bis zum Beginn des Zyklus wartet?

Mein Mann und ich hatten in meiner fruchtbaren Woche jeden Tag Sex, jetzt ein paar Tage nach meinem Eisprung (31.08.) hatte ich aufeinmal Hitzwallungen und da hab ich einfach mal unter dem Arm gemessen, mit so nem ganz normalen Fieberthermometer (digital), ich fühle mich ja auch nicht krank, so dass ich denken konnte, naja leicht erkältet oder so. Normalerweise hab ich recht "normale" Körpertemp. so 36°C, nur eben jetzt in der letzten Woche so hoch über 37 Grad, hab aber nicht wirklich nach Zeitplan gemessen. Wie schlimm ist es denn, wenn man am WE dann etwas später misst? Ich steh am WE bestimmt nicht um 5 Uhr auf, wie sonst jeden Tag #augen

Beitrag von marieko 08.09.06 - 09:00 Uhr

Wenn du am 1. Zt (zyklustag) anfängst, ist es natürlich besser da du dann auch in etwa siehst ob du noch mit dem Wert oben oder unten liegst. Es wird auch automatisch eine coverline errechnet und angezeigt. Wenn du drunter kommst ist es sogut wie sicher dass du deine Mens bekommst. Du kannst aber schon mal jetzt anfangen, zum üben und sehen wie du was eintragen kannst. Ist ja irgendwie, find ich, interessant und spannend.
Es kommt bei mir auch vor, dass ich später messe am WE wenn ich richtig durchschlafe. Wenn ich aber z.B. um 7 kurz aufwache dann messe ich kurz und dreh mich wieder um. Man soll ja auch weiter leben sag ich mal. Es soll halt nur unter der Woche wenn möglich die gleiche Zeit sein damit man sich auf die Werte auch verlassen kann.
Wegen den Hitzewallungen kann ich dir nichts sagen. Ich weiß nicht ob es wirklich ein Anzeichen ist. Ich habe auch noch nie was über die Temp tagsüber gelesen.
Wann erwartest du deine Tage?

Beitrag von galandriel 08.09.06 - 09:17 Uhr

eigentlich nächste Woche, müßte am 14 so weit sein, naja,ich werd mal schauen, ich danke dir auf alle Fälle für deine liebe Hilfe, du bist wirklich nett

Beitrag von marieko 08.09.06 - 10:14 Uhr

gern geschehen! Und danke für das Kompliment! #hicks
Dann drück ich dir die Daumen, dass du deine Tage nicht bekommst. Bei mir wäre es der 16. Muss also 2 Tage länger warten als du!
Kannst dich jederzeit melden wenn was ist! Über meine Visitenkarte kannst du mir auch mailen!

LG
Marie