"Du stillst immer noch?" "Was isst er denn zwischendurch?"

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von awk1329 08.09.06 - 08:04 Uhr

Hallo,

manchmal ist es echt zum haareraufen.

#baby ist jetzt 9 Monate alt, bekommt 3 Breimahlzeiten und wird ansonsten noch gestillt.
Ich finde das nicht ungewöhnlich und liebe unser Stillen.#herzlich

Aber es gibt jetzt tatsächlich Menschen, die finden, ich könnte ja jetzt mal aufhören mit Stillen. Und das dann auch deutlich machen. :-[
Ich hab noch nie gehört: du stillst noch, find ich super #schmoll

Die Essensfrage für zwischendurch ist natürlich dann der nächste Klopper.
Stillen gilt nicht, da müssen Kekse und Zwieback & Co ran.:-[

Ich find das furchtbar nervtötend.

Im Pekip bin ich mittlerweile sogar die einzigste, die noch stillt. #kratz

Viele Grüße
awk + #baby 9 Monate

Beitrag von anastir 08.09.06 - 08:13 Uhr

Hallo!
Mein Kleiner ist auch schon fast 9 Monate alt und ich stille ihn auch noch morgens und abends #freu- sonst bekommt er vormittags Brei, mittags Gemüse und nachmittags GOB und zwischendurch nichts ausser Tee oder Stillen wenn er Durst hat!! Ich halte persönlich auch nichts von Keksen oder Zwieback zwischendurch - das kommt eh noch früh genug....

Ich bin stolz darauf ihn noch zu stillen, egal was andere dazu sagen ;-)
Manchmal find ich die Kommentare rundherum auch nervig, aber ich weiß ich geb meinem Kind mit der Muttermilch das Beste und so lange er will und so lange genug Milch da ist werden wir das Stillen genießen :-p

Liebe Grüsse

Christina & Philip

Beitrag von witch71 08.09.06 - 08:27 Uhr

Du stillst noch? Find ich SUPER :-D
Meine ich ernst, ich finde es sehr lobenswert, so lange zu stillen, bis einer keine Lust mehr drauf hat.. nach dem sechsten Monat, wohlgemerkt. Denn die meisten Mamis sind doch irgendwann ausgepowert, wollen ihren Körper wieder für sich alleine und können oft nicht schnell genug abstillen. Häufig ja, sobald sich die Gelegenheit ergibt mit dem Vorwand "wird nicht mehr satt".

Stillen ist ab da nämlich nicht mehr (fast) ausschliesslich Nahrungsaufnahme, sondern wird viel mehr zur Kuschelzeit. Und wieso sollte man sich das schlecht reden lassen?

Ich gebe gerne damit an, dass ich 11 Monate lang gestillt habe und ich war echt traurig, als meine Tochter von heut auf morgen nicht mehr an die Brust wollte. Nun hab ich wieder ein Vollstillkind und natürlich möchte ich ihn noch länger stillen, als meine Grosse damals.

Die WHO empfiehlt eine Stilldauer von 2 Jahren, damit kontere ich immer, wenn irgendwer meint, er müsse mir sagen, dass man eher aufhören soll. ;-)

Beitrag von sam239 08.09.06 - 08:29 Uhr

Hallo awk,

kann Dich verstehen, aber lass die anderen doch einfach reden. Wir wissen doch besser was für UNSER Kind gut ist.

Mein Kleiner ist jetzt 10 Monate und ich stille noch voll, bis auf ein paar Löffelchen Pastinake mit Reis und Pute.

LG SAM

Beitrag von livinchaos 08.09.06 - 08:37 Uhr

Du stillst noch, also machst du da beste für dich und dein kind
-ich denken mir diese Tatsache ist doch das GRÖßTE überhaupt

ich stille meine Maus-20.11.2005-fast noch voll

manche Menschen schauen ganz ungläubig und gestern im Buchhandel-haben uns in eine ruhige Ecke gesetzt-meinte eine Frau:"Was das klappt noch?"

wappnete mich schon innerlich und antwortete freundlich, dass sie ja erst 9Monate ist und ich erst 25 :)

und was erwiderte die Frau:"Das ist aber klasse, alle Achtung"

gibt mal positive Kommentare und mal negative, denke da muss man sich dran gewöhnen

vielleicht gibt es in deiner nähe ja eine langzeitstillgruppe?

glg
liv

Beitrag von fiorii 08.09.06 - 08:43 Uhr

Hallo,

was du stillst noch???Das finde ich so richtig sch..ön!;-)

Ich bin zwar selber nicht in den Genuß des stillens gekommen und hätte evtl. auch nicht so lange gestillt aber ich finde es nicht so schlimm wenn du Ihn noch stillst.

Meine Tochter bekommt auch noch früh und abends Ihre #flasche da würde sich sicherlich niemand aufregen.

Also,du machst das schon richtig.

Frag doch das nächste Mal auf dumme Kommentare warum sie meinen das du nicht mehr stillen sollst.

fiori#blume

Beitrag von tagesmutti.kiki 08.09.06 - 09:28 Uhr

Hi awk,

ich finde es super das du noch stillst#liebdrueck

Die die das fragen sind doch teilweise nur neidisch und Ahnungslos. Wenn man den Leuten mit vernünftigen Argumenten kommt verstehen sie es manchmal sogar. Gibt natürlich welche die fahren immer auf einer Schiene aber na ja.

Lainie ist ab heute 4 Monate und sie wird noch voll gestillt. Manche Leute sind immer ganz erstaunt wie groß und gesund Lainie aussieht und fragen im selben Moment ob denn meine Muttermilch noch ausreicht um das Kind gesund zu ernähren#kratz Ich argumentiere dann und meist sind sie zufrieden.

Lass dich nicht unterkriegen.

LG Stillmama KiKi mit ♀ Lainie*4 Monate

Beitrag von sandra7.12.75 08.09.06 - 09:32 Uhr

Hallo

Schämst Du Dich garnicht ;-)???Unser ist jetzt vier Monate und wird noch vollgestillt und ich wurde schon gefragt ob ich schon zufüttere.Nur weil andere es machen muß ich doch noch lange nicht.Ich habe ja ne Ausrede für extralanges stillen.Der Arzt hat glaub ich gesagt ich müsse 6 Monate voll und dann noch ganz lange da er Allergiegefährdet ist.Und bevor ich hier datt teure HA Pulver hole stille ich lieber.Geht ja auch schneller.Lass die anderen #bla#blamachen.

lg

Beitrag von melli1986 08.09.06 - 09:58 Uhr

Suuper, dass Du noch Stillst #freu.
Was besseres kannst Du deinem Kind gar nicht tun.
Alena wird nächste Woche 10 Mo9nate und seit vorgestern ist sie endlich ein kleines bisschen. Sonst hab ich sie noch Voll gestillt, weil sie alles Essen verweigert hat.
Und ich hab auch nicht vor demnächst aufzuhören. Denn ich find Stllen einfach was wunderbares.

Also mach weiter so denn Babys brauchen noch Milch und da ist wohl die Milch von der Mutter die allerbeste.

Liebe Grüße

Melli und Alena

Beitrag von ayshe 08.09.06 - 10:28 Uhr

manchmal bin ich echt froh,
daß mein mann zu den kursen ging ;-)


frage doch:
waaaaas, du gibst immer noch flaschen????

#huepf


ach ja, nach 12 monaten fragen die meisten nicht mehr.


lg
ayshe mit janina (18 monate), die immer noch mamamilch will

Beitrag von ayshe 08.09.06 - 10:28 Uhr

ich meine natürlich 28 monate #augen

Beitrag von sunflower.1976 08.09.06 - 11:03 Uhr

Hallo!

Lass´ die anderen reden!!!
André ist knapp 15 Monate alt und wird noch zwei bis drei Mal gestillt. Mein Umfeld hat sich daran gewöhnt und keiner fragt mehr blöd.
Ich hab auf Fragen immer gesagt, dass ich NATÜRLICH noch stille. Da kamen am wenigsten Rückmeldungen. Warum können die Leute einen nicht einfach machen lassen. Die Flasche bekommen die Kinder doch auch noch mit 9 Monaten oder auch viel länger...
Ich sage erzähle nur, dass ich noch stille, wenn ich konkret danach gefragt werde. Sonst lasse ich das Thema außen vor. Viele denken nämlich, dass man ein Kind in dem Alter sowieso nicht mehr stillt und sprechen deswegen gar nicht drüber.
Solange mein Sohn UND ich gerne stillen, mache ich weiter - sollen die anderen doch denken, was sie wollen.

LG Silvia

Beitrag von juliocesar 08.09.06 - 11:40 Uhr

hallo awk

lass dir von denen nichts einreden. besuch doch eine regionale stillgruppe, dann bist du unter deinesgleichen und es können sich gute freundschaften bilden.

lg gabriela.

Beitrag von mabapri 08.09.06 - 14:24 Uhr

im pekip bin ICH die einzige die nicht mehr stillt! finde es toll das du das noch kannst.
#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro
gruß
marcella

Beitrag von kuschelmuschel 08.09.06 - 15:43 Uhr

also zuerst einmal

du stillst noch? das find ich super!
mach nur weiter so und lass dich von den anderen nicht davon abbringen! wenn du es geniesst und dein kind auch, dann ist das das beste für euch!!!

lg claudia