Einnistung der Eizelle

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von britta1980 08.09.06 - 08:14 Uhr

Guten Morgen Mädels,

vielleicht wisst Ihr einen Rat für mich:

Es soll so sein, dass sich eine befruchtete Eizelle innerhalb von ca. 7 Tagen in der Gebärmutter einnisten soll. Wenn das nicht passiert, kommt die Menstruation.
In meinem Zyklus allerdings kommt die Menstruation bereits 5-7 Tage nach dem Eisprung (!) und nicht 12-16 Tage!
Könnte ich jetzt ernsthafte Probleme bekommen, schwanger zu werden, weil das (möglicherweise) befruchtete Ei gar keine Zeit hat, sich so schnell einzunisten?

Danke für eure Meinung!!

Britta

Beitrag von silkesommer 08.09.06 - 08:18 Uhr

Hast du das jeden Monat? Das solltest du mal beobachten, solange du weißt wann du genau deinen ES hast ( am besten mit Ovus, denn der ES verschiebt sich auch mal), kannst du ab da zurechnen, sind es mehrere Monate solltest du einen FA aufsuchen und deine Lage schildern, demnn dann liegt der Verdacht nahe, dass du eine Gelbkörperschwäche hast,

LG

Silke



Beitrag von kascha912 08.09.06 - 08:21 Uhr

Nochmal ich...
Schau z.B. mal hier:
www.wunschkinder.net/theorie/ursachen-der-unfruchtbarkeit/hormonelle-ursachen/gelbkoerperschwaeche/

- Katja

Beitrag von britta1980 08.09.06 - 08:26 Uhr

Hallo Katja,

vielen lieben Dank. So eine Gelbkörperschwäche schein ja geläufig zu sein! Ich werde mich da mal erkundigen. Hoffentlich ist das nicht so schlimm....

Vielen Dank für Deine Hilfe!

Britta

Beitrag von britta1980 08.09.06 - 08:24 Uhr

Hallo Silke,

vielen Dank für Deine Antwort. Ja, ich habe das bisher jeden Monat so gehabt.
Von einer Gelbkörperschwäche habe ich wirklich noch nie etwas gehört, aber man lernt nie aus!
Ich werde mich mal dazu erkundigen.

Danke nochmal für Deine Hilfe!

Britta

Beitrag von eumel78 08.09.06 - 08:18 Uhr

Guten morgen!

Laß das mal von Deinem FA abklären, ob Du vielleicht eine Gelbkörperschwäche hast. Würdest dann etwas dagegen bekommen.

Aber ja, es könnte ein Problem sein, denn das Ei kann sich ja gar nicht richtig festhalten

Beitrag von kascha912 08.09.06 - 08:18 Uhr

Liebe Britta!
Falls Du ein Zyklusblatt/-blätter geführt hast, würde ich damit mal zum Frauenarzt marschieren. Eine so kurze zweite Zyklushälfte deutet eigentlich auf eine Gelbkörperschwäche hin.
Warte mal, wo hab ich das denn gelesen? Ich google gleich noch mal.

Lieben Gruß von Katja

Beitrag von tanjakes 08.09.06 - 08:20 Uhr

Guten Morgen,

vermutlich hast du eine verkuerzte 2. Zyklushaelfte. Da ist es schwierig fuer die Eizelle sich einzunisten. Wuerde diesbzeuglich und des Kinderwunsches wegen mal mit dem Frauenarzt reden. Da gibt es Moeglichkeiten etwas zu tun.

Gruß :-)
Tanja